Ich habe das Gefühl er manipuliert mich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Borderline? Nimm deine Sachen (im übertragenen Sinn) und lauf - so weit und so schnell du nur irgendwie kannst.

Er wird dich mit Liebe überschütten und im nächsten Moment mit Hass. Er wird dir die schönsten Komplimente machen, um dich dann für immer und ewig kontrollieren zu wollen - überall und immer. Er wird damit drohen, sich umzubringen, wenn du je mit dem Gedanken spielen solltest, ihn zu verlassen. Er wird dich mit allem und stets und überall unter Druck setzen, bis du nicht mehr du selbst bist, sondern ein kleines und verängstigtes Etwas ohne eigene Persönlichkeit  - ein Spielball, immer für ihn da.

Fang so schnell wie nur irgend möglich an, dich von ihm abzukoppeln, je eher desto besser.

In unserer Verwandschaft gibt es einen Borderliner, da bekomm ich immer mal "Einblicke"....

Hallo,

du hast ja schon in deiner Überschrift sehr klar gemacht, dass du dich "manipuliert" fühlst und führst weiter aus, dass du eigentlich keine Beziehung mit diesem Mann willst, dass er zu viel Nähe von dir fordert, dass er dich, kurz gesagt: überfordert. Ihr kennt euch jetzt erst seit einer Woche und schon redet er von Liebe, erwartet von dir eine Entscheidung für oder gegen eine feste Beziehung, verunsichert dich mit seinen Verlustängsten, vereinnahmt und bedrängt dich, macht sein Wohlbefinden von dir abhängig - das geht doch alles viel zu schnell und viel zu weit! Abgesehen davon leidet der Mann an einer Borderline-Störung, also einer psychischen Erkrankung, die eine zusätzliche Belastung darstellt (bzw. dafür verantwortlich ist, dass er dich so emotional bedrängt) - ich denke mal, eigentlich weißt du sehr gut, dass eine Beziehung zu diesem Mann für dich nicht wünschenswert ist! Und so sehr ich dich verstehen kann, dass du ihn nicht verletzen willst, aber wenn du - gegen dein besseres Wissen - eine Beziehung mit ihm anfängst, dann verletzt du dich am Ende noch selbst! Du bist nicht für das psychische Wohlbefinden dieses Mannes verantwortlich, aber sehr wohl für dein eigenes Wohlergehen. Also würde ich dir von einer Beziehung abraten, erkläre ihm deine Bedenken und bitte ihn, diese zu akzeptieren - wenn er dich wirklich "liebt", sollte er Verständnis haben, dass du lediglich mit ihm befreundet sein willst (falls eine Freundschaft unter diesen Bedingungen überhaupt möglich ist). Ich hoffe, du triffst die - für dich! - "beste" Entscheidung, viel Glück!

 

Sei ehrlich zu ihm, sage ihm was du willst und was nicht, lasse dich nicht erpressen, behalte genügend Distanz, sei nüchtern und klar, auch wenn es ihm nicht gefällt, werde dir über dich selber klar, gehe deinen Weg... Du wirst Entscheidungen fällen müssen, da kommst du nicht drum herum, sonst wird es sehr schwierig und leidvoll werden! 

Abwarten und Tee trinken, lautet ein alter Sinnspruch, der hier angebracht ist! Du solltest unbedingt etwas Zeit vergehen lassen, um Euch besser kennen zu lernen. Seine Forderung ist äußerst verfrüht, was Dir ohnehin bedenklich erscheinen sollte.Halte ihn also sozusagen "an der langen Leine", bis Du Dir selbst absolut im klaren bist, was Du wirklich für Gefühle für diesen Menschen aufbringst. Also, handle nicht überstürzt und gehe es behutsam an, dann kommt niemand zu Schaden. Dir entgeht nichts, wenn Du Dich noch ein Weilchen zurück hältst. Noch weißt Du ja überhaupt nicht, was dieser Mann tatsächlich fühlt und denkt. Möglicherweise handelt er sogar in einer Art von "Torschlusspanik" und meint, es wäre "die große Liebe", was überhaupt nicht stimmt. Sei auf jeden Fall vorsichtig und versuche so viel wie nur möglich von und über ihn in Erfahrung zu bringen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Was möchtest Du wissen?