Ich habe das Gefühl ein Kampf Gott zu führen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe mal ein paar von deinen anderen Fragen angeschaut. und ich habe den Eindruck, dass du in verschiedenen Bereichen die Erfahrung gemacht hast, dass alles nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hättest.

Jetzt glaubst du, dass Gott dir Hindernisse in den Weg legt, weil er etwas anderes will als das, was deine Träume sind.

Ausschließen kann man das natürlich nicht.

Aber: Es könnte auch andersrum sein: Es könnte auch sein, dass deine Träume von Gott gegeben sind und du nur etwas Durchhaltevermögen brauchst, um sie zu verwirklichen.

Und was die Zeichen und Wunder angeht, von denen du schreibst, muss man halt immer schauen, was Täuschung ist und was Realität. Manchmal sieht man nämlich auch, was man sehen will.

Vielleicht solltest du versuchen, mal mit jemandem darüber zu sprechen und zu versuchen, zu unterscheiden, was deine Träume und was diese Zeichen in dir auslösen und zu überlegen, was davon eher von Gott kommen könnte.  (ein Tipp dazu: Gott hat dich geschaffen und kennt dich. Also wird er wohl kaum etwas von dir wollen, was dir total zuwider ist. Es kann aber durchaus sein, dass er dich fordert. Zum Beispiel dazu, deine Träume zu verwirklichen, auch wenn es schwer ist. Oder auch zu dem anderen, wovon du sprichst, was auch immer das jetzt genau ist.)

Um herauszufinden, welcher Weg der richtige ist, musst du dich selbst kennen. Vielleicht ist es dazu hilfreich, dir in irgendeiner Form Zeit für dich zu suchen. Zum Beispiel, dass du, wenn es wieder Sommer ist, mal alleine wandern gehst und in der Stille versuchst, auf deine innere Stimme zu hören.

Und wenn Gott etwas von dir möchte, dann wird er dir das vermutlich mehr als einmal sagen. Du kannst ihn ja darum bitten, dass er dir hilft, herauszufinden, was er will, das du tun sollst. Wenn du versuchst, offen zu sein für Gottes Stimme, wird er dich schon auf die eine oder andere Weise ansprechen. Aber nicht immer ist das von Gott, was nach außen hin spektakulär aussieht. Es kann auch etwas ganz Innerliches sein.

Ich habe am Wochenende auf der Suche nach der Antwort auf die Frage, wohin ich von Gott "gerufen" werde, von jemand anderem den Satz gesagt bekommen: "Letztendlich müssen wir mit einem Minimum an Sicherheit ein Maximum an Liebe wagen"

Also: Es kann sein, dass du dich "falsch" entscheidest. Du wirst, egal wie du handelst, nie die Sicherheit haben, dass das genau das war, was Gott von dir wollte. Hauptsache ist, dass du ehrlich suchst und dann das, was du tust, mit ganzer Kraft und mit einem Maximum an Liebe zu Gott, deinen Mitmenschen und dem, was du tust, machst.

Viel Glück und Gottes Segen wünsche ich dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Titioesi
21.10.2016, 10:01

Sehr gut formuliert.

1

Hallo Kristina!

Wenn du Christ bist, und Gott wirklich kennengelernt hast, dann kann es gut möglich sein das Er zu dir spricht und dich zu sich ziehen will.

Aber warum siehst du das so negativ? weißt du eigentlich was Er für dich getan hat? Jesus ist für dich am Kreuz gestorben um dir Ewiges Leben zu geben!! Er liebt dich!! und auch wenn es in deinen Augen nicht nach Liebe aussieht, ist es Liebe.

Ein Vater der sein Kind verbietet mit Feuer zu spielen, ist ein Vater der sein Kind liebt. Und Gott möchte oft nicht das wir bestimmte Dinge tun, weil er BESSER weiß was für uns gut ist.

Lies mal diesen gewaltigen Vers:

..Und er ist deshalb für alle gestorben, damit die, welche leben, nicht mehr für sich selbst leben, sondern für den, der für sie gestorben und auferstanden ist. 2.Kor. 5,15

Es gibt nichts besseres und schöneres im Leben. als sich Jesus Christus ganz hingeben, und zulassen das Er in deinem Leben regiert.

Wer nicht bereit ist das zu tun, ist laut der Bibel kein wahrer Christ. Den wer Ihn liebt, möchte seinen Willen Tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gefuehl kommt durch Widerstand aus deinem Innersten! Solange du dich nicht voellig hingibst, also Akzeptanz gegenueber deinem Leben uebst, ist dein Bestreben zum Scheitern verurteilt!

Du denkst immer noch, Mensch, ich habe die Zuegel in der Hand, ich bin der Bestimmer in meinem Leben und das erzeugt Leid, weil du dich immer wieder von Gottes Wille entfernst und dein Ding versuchst zu machen, anstatt den Widerstand aufzugeben und die Allmacht des Absolutem zu spueren und anzuerkennen!

Wenn du das Steuer Gott ueberlaesst, dann kann Freiheit sich zeigen, ja fliessen in dein Leben bringen, weil du erkannt hast, nicht du bist der grosse Zampano, sondern "Er", fuer immer in Frieden ueberall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Kampf gegen Gott wirst Du früher oder später immer verlieren. Wenn Du jetzt schon das Gefühl hast, dass Er Dich zu Ihm zieht, dann folge doch ganz einfach diesem Ruf. Damit ist automatisch Dein Kampf vorbei und Du lebst endlich das, in dem Du eigentlich sein sollst.

Ich bin mir sicher, dass der Plan, den Gott für Dich hat, ein guter Plan ist - Du kannst dabei gar nichts falsch machen. Selbst wenn Du das Gefühl hast, dass Du dabei Dein Ziel aufgeben musst - das Ziel, das Er Dir schenkt, wird Dich wesentlich mehr erfüllen, als Deine eigenen.

Es wird aber auch immer jemand gegen, der Dich von diesem Ziel abbringen will. Lass Dich aber davon nicht einschüchtern, denn er hat ja schon verloren, nicht wahr? Ruf Dir das in Erinnerung und gehe mutig und stark vorwärts in Gottes Plan! Du wirst es nicht bereuen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xKristinax9
21.10.2016, 00:44

Hab vielen vielen Dank.Du liegst mit allem ihm recht 😊

0

Ich weiss das du eine Dualseele bist, das bedeutet immer Gott. Kampf ist das das stimmt, aber glaube mir es kann auch sehr schön sein wenn das schlimmste überstanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von welchem Gott fühlst du dich eigentlich angezogen? Und was zieht dich eigentlich an?

Stelle dir diese Frage zuerst, sie ist sehr hilfreich.

Es gibt viele Götter, aber nur einen wahren Gott, den allmächtigen Schöpfer des Himmels und der Erde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xKristinax9
20.10.2016, 22:14

Genau den Gott meine ich auch😊unseren Schöpfer 😇

1

Kristina, 

Vergiss "ihn" einfach! Und Du wirst sehen, wie schnell und gut sich alle Probleme in Luft auflösen. Wenn Du immer nur daran denkst, dass "er" hinter allem stecken könnte, dass "er" angeblich eine Wertung zu Deinen Handlungen und Gedanken abgibt, dass "er" für die "Wunder", die jedem Menschen begegnen, verantwortlich sei...usw.,

dann wirst Du irgendwann ganz aufhören, selber zu denken und Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen!


Ich würde so gerne meinen Träumen folgen und sie auch ausleben aber ich habe das Gefühl das Gott mich ruft

Dass Du Träume hast und sie der Märchenfigur "Gott" gegenüber stellst, Dir nicht getraust, sie wegen "Gott" auszuleben, ist schon ein Anzeichen dafür, dass Du irgendeinem "Gott" mehr traust als Dir selber, und sogar Angst vor "ihm" hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du darüber schon einmal mit einem Pfarrer gesprochen? Ich denke, das könnte dir gut tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xKristinax9
20.10.2016, 22:16

Hab ich schon oft genug,hat mir aber nicht weitergebracht.

0

Du leidest offenbar unter Selektiver Wahrnehmung, einer Prise Größenwahn und einer verzerrten Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Es gibt keinen Gott und daher kann er dir auch keine Zeichen schicken. Du interpretierst Banalitäten und Zufälle als Zeichen und stehst dir damit selbst im Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NkyyNinetyNine
20.10.2016, 21:59

Meine Worte! Man muss den Gläubigen mal an den Schädel klopfen, um zu schauen, ob da oben noch alles stimmt..

1
Kommentar von jeremiasweiss
20.10.2016, 22:06

woher willst du denn wissen, dass es keinen Gott gibt? Hast du ihn schonmal gefragt? Hast du schonmal in der Bibel gelesen? Ich glaube nicht. Von daher würde ich lieber ganz still sein.

3
Kommentar von gromio
20.10.2016, 22:07

Haha, soviel Ignoranz ist lustig .......

0

Was möchtest Du wissen?