Ich habe da so ein kleines Problem,was mit meinem Freund zu tun hat. Kann mir da wer helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

10 Monate sind schon eine lange Zeit, aber ehrlich gesagt würde ich mit einem Menschen der mit 14 Jahren schon Alkohol trinkt, raucht und sogar kifft nicht zusammen sein wollen. Wenn ich eine Freundin hätte und diese ab und zu mal eine Zigarette raucht aber auch das vorgegebene Alter dafür hat, dann hätte ich nichts dagegen, aber mit 14 Jahren geht sowas einfach gar nicht.

Du bist keineswegs ein schlechter Mensch, und hast das einzig richtige getan, ihn auf so ein Fehlverhalten hinzuweisen. Ich hätte es verstanden, wenn Du mal ein paar Tage Abstand brauchst, aber warum das andersherum ist, kann ich nicht verstehen. Ich vermute, dass er seine Ruhe haben möchte um ungestört damit weiterzumachen.

Ich bezweifle, dass er sich von Dir verbieten lässt, Alkohol zu trinken und zu rauchen. Ich würde mir also ernsthaft Gedanken darüber machen, ob es nicht besser wäre, die Beziehung zu beenden. Ich vermute mal, dass Du ebenfalls in etwa 14 Jahre alt bist, oder? Da wirst Du garantiert auch irgendwann einen anderen Freund finden. Gänzlich beenden muss man das ganze ja auch nicht. Ihr könntet weiter Freunde bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf kann natürlich jeder eine andere Sichtweise haben, ich sehe das so:
Du hast Recht mit deiner Sorge und damit, dass er vor allem in so jungem Alter keine/nicht so viele Drogen nehmen soll. Du hast auch das Recht, dir um ihn Sorgen zu machen, (irgendwie auch deine Pflicht), denn er ist dir ja ein sehr wichtiger Mensch.

Aber du musst ihn auch verstehen. Du bist nicht seine Mutter, es steht dir nicht zu, Dinge zu verbieten. Er ist jung und will Sachen ausprobieren, manchmal muss man auch erst auf die Schnauze fallen. Aber - so denke ich - eigentlich solltest du ihm wichtig genug sein, als dass er gewisse Dinge von allein bleiben lässt, wenn er versteht, wie sehr es dich verletzt. Wenn er das nicht schafft, dann scheint er dich entweder nicht sehr wert zu schätzen oder hat kein Einfühlungsvermögen.

Ich würde es ihm noch mal so erklären: Nicht einfach verbieten, sondern ihm erklären, warum du es für schlecht hältst. Erklär ihm dabei auch, wie du dich damit fühlst. Dafür sollte er Verständnis haben, wenn nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trixee48 27.12.2015, 12:51

Wäre es eine Gute Möglichkeit wenn ich ihm sage dass er es einmal machen darf, so zum ausprobieren und er es dann lässt?

0
MiaSidewinder 27.12.2015, 13:14
@Trixee48

Könnte man versuchen. Die Gefahr besteht natürlich, dass er es toll findet und dann weiter machen will. Andererseits, wenn ihm der Spaß mit Drogen wichtiger ist als du, dann sollte er dir auch nicht mehr wichtig sein.

1

Um Schuld geht es nicht, also darüber brauchst Du Dir nicht den Kopf zerbrechen.

Verbieten kannst Du ihm allerdings nichts. Sein Lebensstil ist definitiv nicht mit Deinem vereinbar; weswegen es jetzt um wichtige Entscheidungen geht. Entweder ihr trennt Euch voneinander, oder er entscheidet sich für eine weitere Beziehung mit Dir. Ich vermute jedoch, dass er die andere Variante bevorzugt.

Du solltest Dir wirklich ernsthaft überlegen, ob Du das nicht lieber beendest, anstatt Dich mehr und mehr daran zu verletzen. Finde lieber jemanden, der Dich zu schätzen weiß; dem es ernst mit Dir ist; der Dich wirklich liebt. Steh zu Deinem Leben; lass Dir nicht einreden, dass daran etwas falsch ist, nur weil Du eine realistische Einstellung gegenüber Alkohol, Drogen usw. hast. Ich hoffe für Dich, dass Du die richtige Entscheidung triffst. LG♡

"Komm gut ins neue Jahr 2016"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst „ Mein Freund ist ein Typ Mensch der die Grenzen und alles andere auch ausprobieren muss. „ Ich entgegne dir, dein Freund ist ein sehr labiles Wesen welches nicht die Spur von einem eigenen Charakter hat und wenn er so sehr darauf erpicht ist seine Grenzen auszutesten, im Unterricht dürfte er sicherlich noch genügend Reserven nach oben hin haben und da kann er auch sinnvoll zeigen, was er wirklich auf dem Kasten hat. Momentan ist da nichts als Stroh und es wird auch nur noch mehr Stroh hinzukommen. Ergo Du wärst wirklich nicht schlecht beraten, diese viertägige Beziehungspause in deinem eigenen Interesse zu wandeln und zwar in eine endgültige Trennung. Übrigens Du kannst dir auch ganz sicher sein, nicht Du bist ein schlechter Mensch sondern vielmehr dein 14 jähriger Freund mit seinem Spatzenhirn ( Meine Entschuldigung gilt den Spatzen ) ist schlichtweg ein dummer kleiner Junge der glaubt ganz groß zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund ist in einem Alter, in dem man sich die Stufe in der Hierachie im Freundeskreis erkämpfen muss. Dies geschieht meist durch das Zeigen besonderer Fähigkeiten. Je nach Umgang / Herkunft / Schulbildung kann das durchaus in Form von Kiffen, Frauen flachlegen usw sein. Wenn dein Freund zu dieser Gruppe Mensch gehört und meint er müsste sich auf diese Weise hervorheben, so solltest du um deiner eigenen Zukunft willen, die Finger von ihm lassen. Ist er mit dir glücklich, so wie du mit ihm, dann sollte er keinen Grund haben sich beweisen zu müssen. Grundsätzlich denke ich aber, dass du mit 14 noch keine endgültige Bindung eingehen solltest. Du bist noch, genau wie dein Freund, im Stadium des ausprobierens. Nimm dich etwas zurück, und schau ob er auf dich zu kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein 14-Jähriger, der kifft, säuft und auch sonst alles mitnimmt.

Sorry, darling, lass ihn ziehen. Du bist auf dem besten Wege in die Co-Abhängigkeit, falls Dir das was sagt?!

https://de.wikipedia.org/wiki/Co-Abh%C3%A4ngigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?