Ich habe da mal einige Fragen, muss im Aufhebungsvertrag drin stehen das der ausstehende Lohn noch gezahlt wird Oder ist das von Hause aus so normal?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das muss im Vertrag drinn stehen. Das Problem ist auch, dass du dich umgegend bei Arbeitsamt (Jobcenter) melden musst. UMGEHEND!

Aber: bei einem Aufhebeungsvertrag wirst du normalerweise 3 Monate gesperrt. Darum muss das im Vertrag auch stehen, dass die Kündigung unumgänglich gewesen wäre.

Man schließt NIE einen Aufhebungsvertarg ohne Anwalt ab! Nur der kennt alle Tücken und Fallstricke und kann dir vorher helfen. Dazu scheint es aber zu spät zu sein.

UND: In den vertarg kommt auch rein, welche Art von Zeugnis du erhälst und bis wann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?