Ich habe da eine Frage zur Lüfterwahl für Radiatoren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Luftdruck-optimierte Lüfter eignen sich immer dann wenn du Widerstand überwinden musst (z.B. Radiator oder Festplattenkäfige), während Luftstrom-optimierte Lüfter bei geringem Widerstand geeignet sind (als Gehäuselüfter bei einem eher offenen Design). In ihrem optimalen Einsatzgebiet leisten die das gleiche wie ein "falscher" Lüfter bei mehr Umdrehungen pro Minute.

Also ja, du kannst auch einen beliebigen Gehäuselüfter für den Radiator nutzen, der wird nur nicht ganz so optimale Leistung bringen oder lauter sein.

Notfalls würd ich eher auf Druck-optimierte Lüfter setzen oder Hybridformen. Diese ganze Spezialisierung in Druck- und Strom-optimiert stammt von Corsairs Marketing der SP und AF Lüfter Serie. Die Flügeldesigns der Hersteller sind verschieden und haben unterschiedliche Eigenschaften, nicht nur was Luftdruck und -menge angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, da die gehäuselüfter in der regel nur zur luftzirkulation dienen, du benötigst einen lüfter der auf statischen druck erzeugen kann um die luft durch den radiator zu pressen (oder zu ziehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brickdich
23.11.2016, 20:40

Aber 1 Gehäuselüfter zieht ja nun.

Ich habe einen Drucklüfter hinten dran und will einen gehäuselüfter vorne dran, weil gehäuselüfter ja zum reinziehen gedacht sind. Und so kann die Luft vom Druckl. sofort vom Gehäusel. rausgezogen werden

0

Was möchtest Du wissen?