Ich habe blasenschwäche was tun?

4 Antworten

Gezieltes Beckenbodentraining kann helfen, die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

Sprich mal mit Deinem Arzt - er wird Dir sicher gerne einen Physiotherapeuten empfehlen und ein entsprechendes Rezept ausstellen.

Nach genauer Anleitung kannst Du die Übungen zuhause machen.

Das ist in dem Alter nicht normal, dennoch kann es vorkommen.

Falls der Urologe keine Lösung hat, würde ich einen Heilpraktiker aufsuchen.

Inkontinenz oder was anderes?

Nabend, ich frage für meinen Freund (männlich, 22)

Seit ein paar Monaten hat er Schmerzen oberhalb der Blase und einen erhöhten Drang zum Wasserlassen. Dazu verliert er Tropfen von Urin nach dem er auf der Toilette war.

Wir denken es hat was mit den Nieren zu tun. Dranginkontinenz vllt auch eine Mischinkontinenz?

Bei einem Urologen war er schon, dieser hat ihm Spasmex oder so aufgeschrieben. 45mg. Davor hatte er 5mg. Es wird aber nicht besser. Die Nieren will der Arzt nicht untersuchen. Er hat wohl nur mit dem Ultraschall die Blase angeguckt.

Was meint ihr, was es sein könnte? Haben wir vllt recht und es sind die Nieren? Wir wissen nicht mehr weiter. Er kann nicht mehr vernünftig schlafen wegen dem drang und ist auf Arbeit ständig platt.

Wir wollen es jetzt mit schüssler-salzen probieren. Meint ihr, es bringt was?

Danke schon mal im voraus. Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Blasenprobleme ohne Schmerzen und Brennen?

Guten Abend,

ich bin ratlos und auch etwas verzweifelt. Im Januar ging ich zum Urologen wegen Blasenschwäche. Er machte eine Blasenspiegelung und sagte, dass meine Blase rot und entzündet sei. Blut und Leukozyten wurden festgestellt (kein sichtbares Blut). Ich bekam Urotablinen. Habe ich drei Monate genommen, danach wieder Blasenspiegelung. Blase rot und entzündet, Blut und Leukozyten wie gehabt.

Dann verschrieb er mir InfecoTrimet. Davon wurde mir sehr übel. Ich habe den Arzt angerufen und ihm gesagt, dass ich die Tabletten nicht vertrage. Er sagte, egal, weiternehmen. Ich habe sie abgesetzt, bin in Urlaub gefahren und dann zu einem anderen Urologen gegangen. Dieser schickte mich ohne Blasenspiegelung ins Krankenhaus für eine Funktionsdiagnostik, kam nicht viel bei heraus. Auch keine Harnverengung oder -Erweiterung.

Der Urologe untersuchte erneut den Urin, Blut und Leukozyten. Er verschrieb mir ein Tensgerät zum Training der Blase. Habe ich nicht vertragen, die Elektroimpulse haben mir Schmerzen bis in die Brust beschert. Habe ich dann nicht mehr gemacht, stattdessen den Urologen gewechselt. Urinprobe abgegeben, Blut und Leukozyten. Er verschrieb mir Trospi 30 mg. Habe ich drei Tage genommen, dann bekam ich eine Blasenentzündung, Urin roch fürchterlich, kein Brennen, nur Druck auf der Blase.

Wieder hin, Dann bekam ich Nitroxilin Forte. Der Geruch ging weg, Blut und Leukozyten blieben. Dann bekam ich heftige Unterbauchschmerzen mit starkem Harndrang und auch Stuhldrang, ohne dass etwas rausgekommen ist. Bin ins Krankenhaus, der Arzt dort erzählte mir, ich hätte wahrscheinlich Darmausstülpungen, die mir diese Schmerzen verursachen. Ich wurde dort nur abgetastet und der Urin wurde untersucht, Blut und Leukozyten. Am nächsten Tag ging ich zum Urologen, die Schmerzen waren mittlerweile weg.

In der Gemeinschaftspraxis war der Urologe nicht da, den ich schon kannte, sondern ein Kollege. Er untersuchte natürlich auch wieder den Urin, Ergebnis wie gehabt. Zwischendurch war ich auch im CT, um Nierenschäden auszuschließen. Alles ok. Dieser Urologe sagte mir nun, es kommt alles vom Rücken. Da nie Bakterien im Urin festgestellt wurden.

Er schickte mich ins CT, um den Lendenwirbel abzuklären. Rückenprobleme rechts unten habe ich massiv. Es wurde Verschleiß festgestellt. Der Urologe verschrieb mir Ibuprofen, Krankengymnastik und Wärme. Da ich am WE Fieber, Schüttelfrost und Gliederschmerzen bekam, ging ich heute zu meiner Hausärztin. Sie meinte, grippaler Infekt und meine Blasenprobleme kämen auf keinen Fall vom Rücken.

Jetzt sitze ich hier und verzweifele, weil ich nicht mehr weiß, was ich glauben soll, da meine Blase fröhlich weiter Druck macht ohne Schmerzen und Brennen. Mittlerweile habe ich so eine Angst, dass das Fieber mit der Blase zu tun hat. Ärztin meint aber, dass es nur ein Zufall sei, dass der grippale Infekt jetzt auch noch angeflogen kam. Kein Schnupfen, kein Husten, keine Halsschmerzen.

Hat jemand einen Rat für mich?

Vielen Dank fürs Lesen

...zur Frage

Blasenentzündung, Mandelentzündung (Antibiotikum Behandlung) Urin/bluttest und trotzdem keine chlamydien bemerkt?

Hallo! Ich war letztes Jahr wg Mandelentzündung im Krankenhaus und habe auch wegen einer starken blasenentzündung eine Urin Probe abegegeben und Antibiotika bekommen. Letzte Woche wurden mir chlamydien diagnostiziert ich hatte aber keinen neuen Partner derzeit. Kann es sein dass alle Ärzte das übersehen haben oder muss es eine neue Infektion sein? Danke !!

...zur Frage

Keine Blasenentzündung was sonst?

Hallo zusammen

Ich war heute bei meinem Hausarzt und er machte eine Urin Probe,es wurde aber leider nix festgestellt das Problem ist ich habe immer noch die Beschwerden das ich nicht richtig Pinkeln kann und nur wenig raus kommt sie meinte ich soll zum Urologen deswegen mache ich noch ein Termin aus hattet ihr schon mal die gleichen Beschwerden oder ned? hättet ihr ne Idee was es sein könnte

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was tun bei Blasen Schmerzen vor und nach dem Sex?

Hallo, ich habe schon desöftern mit Blasen Problemen zu kämpfen gehabt, Bloß habe ich jetzt seit 3 Wochen hin und wieder mit kleine Pausen Richtige Blasen Schmerzen. Die Blase fühlt sich richtig schwer an so das ich alle 3 Minuten die Toilette aufsuchen kann für ein paar tröpfchenweise Urin brennen tut es nicht beim Wasserlassen aber es drückt ziemlich unangenehm. Habe deshalb eine Zeit auf Sex verzichtet, nicht weil ich es ständig davon bekomme sondern wen man Schmerzen hat fählt es schon leicht zuverzichten.

Als ich zwischen durchmal nicht von den Schmerzen gequält wurde habe ich dann doch mal zugelassen, danach war es meiner Empfindung noch viel schlimmer selbst wärend dem akkt schmerzte meine Blase sehr und ich hatte das Gefühl als müsste ich dringend auf klo obwohl ich davor schon war.

An der Pflege kann es nicht liegen wir sind beide sehr sauber und waschen uns oft genug, Sex haben wir nur mit Kondom.

Ich kann es mir selber nicht erklären aber so lange hatte ich noch nie diese blasen Probleme es ist halt sehr lästig und raubt mir denn letzten Nerv.

Nach dieser Erfahrung habe ich es auch wieder sein gelassen und diese unwohl schwere Blase begleitet mich weiter.

Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen! 

...zur Frage

Blasenentleerungsproblem?

Hallo,

Alter: 14

Wenn ich auf Toilette muss und danach fertig bin habe ich immer noch ein bisschen Urin was raus muss.

Ich war schon beim Urologen der sagte es wäre alles ganz normal habe in auch gesagt was ich habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?