ich habe bei der bank 120000 EURO kredir genommen um ein Haus zu kaufen, wir können zwar alles, auch

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, sowat jibt et. Da musste dir die besten Angebote raussuchen, aber OBACHT: Manchmal bieten die so Knüppelzinsen, die so hoch sind, dass de an die noch mehr zurückzahlst, als an deine ursprüngliche Bank! Du musst dir also ein wirklich jutet Angebot bei ner anderen Bank raussuchen.

Habt ihr eine Festzinslaufzeit? Wenn ja und ihr schuldet um, berechnet eure Hausbank, bei der ihr die Hypothek habt eine Zinsausfallentschädigung bis zum Ende des Festzinsvertrages. Das kann mitunter teuer werden.

Anfragen kann man immer, schaden kann es nicht.

Deine Frage lässt sich ohne Fakten nicht konkret beantworten. - Wenn das Hypthekendarlehen überhaupt zeitnah kündbar ist und nicht erst in Jahren, dann hängt es wesentlich davon ab, um wieviel günstiger die Konditionen einer anderen Bank gegenüber den Konditionen der aktuellen Bank sind. - Nur dann macht eine Umschuldung Sinn.

Mach dich also zuerst an das Kleingedruckte deines Darlehensvertrag und prüfe wann er frühestens kündbar ist (ohne "Strafzoll" zahlen zu müssen). - Ergibt sich daraus eine Perspektive, dann versuche dein Glück bei anderen Banken.

Solltest du das Darlehen erst vor kurzem aufgenommen haben, dann kannst du die Angelegenheit wahrscheinlich sowieso vergessen, denn erstens haben sich die Zinssätze kaum weiter nach unten bewegt - werden dies auch kaum noch tun - und zweitens werden solche Verträge auf gewöhnlich 10 bis 15 Jahre geschlossen, sodass du gar nicht heraus kommst.

Viele Banken lassen sich den entgangenen Zinsgewinn dann bei Kündigung vergüten, wie Du richtig feststellst. Und sie berechnen fast immer sehr zu Ungunsten des Kunden.

Eine Prüfung durch die Verbraucherzentrale macht hier Sinn. Kunden können nicht selten aufgrund von Formfehlern in der Widerrufsbelehrung aus der Finanzierung herauskommen ohne Strafzins zu zahlen. Das sollte man über die Verbraucherzentrale prüfen lassen. Dafür ist eine vergleichsweise geringe Gebühr fällig.

0

Ob sich das lohnt, können wir so nicht sagen.

Vermutlich habt ihr einen festen Zinssatz vereinbart. Da die Zinsen stark gefallen sind, bekommt man derzeit günstigere Konditionen. Insofern wäre ein Wechsel sinnvoll.

ABER: Die jetzige Bank lässt euch nicht einfach so gehen, sondern verlangt für den Fall einer Rückzahlung eine Ausfallentschädigung, die ihr den dadurch entgangenen Zinsgewinn ersetzen soll. Das ist auch rechtens - wobei es Regeln gibt, wie die Entschädigung berechnet werden muss, an die sich manche Banken nicht halten - also obacht!

Man muss dann ausrechnen, ob die Zinsersparnis über die Jahre hinweg höher ist als die Ausfallentschädigung. Das ist für einen Experten eine ziemlich klare Rechnung, für einen Laien aber nicht unbedingt leicht zu verstehen.

Schau einfach mal in Fachforen und suche im Netz nach "Umschuldung" und "Ausfallentschädigung".

Wenn ihr da einen guten Bankberater hattet bei Abschluß des Kredites würde ich einen Termin vereinbaren und die Problematik schildern.

Der weiß sicher eine Möglichkeit den Kreditrahmen zu verändern, also Laufzeitverlängerung = niedrigere Raten = mehr Zinslast (unumgänglich)

Eine Umschuldung auf andere Bank könnte durchaus teuerer sein. Oder einen Vergleich anstellen bei Beiden ?

Habt ihr staatliche Zuschussvarianten überhaupt in Anspruch genommen ?

Auf alle Fälle würde ich die jetzige Bank schon mal wechseln !

Welche seriöse Bank vergibt einen so hohen Kredit , wo dem Kreditnehmer nichts mehr zum Leben bleibt ?

Es gibt gewisse Vorgaben bei der Höhe der Kreditsumme und was ihr minimum noch zum Leben haben müsst .

Ist das nicht gegeben bekommt ihr auch diesen Kredit nicht .

Bei uns ist es damals so gewesen das alle Kosten die wir hatten mitgerechnet wurden , passte das dann mit unserem Einkommen , erst dann gab es das OK von der Bank .

Welche seriöse Bank vergibt einen so hohen Kredit , wo dem Kreditnehmer nichts mehr zum Leben bleibt ?

Alle!

0

Nunja, sowas rechnet man doch vorher durch?

Da wird man nur die Tilgung etwas ändern können, aber wenn euer Einkommen immer gleich bleibt ungefähr wird das dann später teurer, und im Endeffekt kommt es aufs selbe raus.

Das Problem ist vermutlich, dass ihr einfach einen zu hohen Kredit aufgenommen habt und euer Einkommen dafür zu knapp ist.

Hallo, das hängt davon ab, ob ein Sondertilgunsrecht vorhanden ist, d. h. könntest du den Kredit theoretisch mit einem Mal durch Kreditaufnahme bei einem anderen Institut begleichen.? Falls ja, dann hast du Glück gehabt. Schau auch mal auf kredit.ebook-rf.de . Da habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Wir können zwar alles bezahlen, auch die mntl. Raten an die Bank, doch leider bleibt uns fast nichts zum leben übrig.

habt ihr denn nicht der bank vorher einen "businessplan" vorlegen müssen?

Dieses problem kannst du nur auf der Bank lösen !! Alles gute

Das würde ich nochmal auf finanzfrage.net fragen, die kennen sich da besser aus!

Da fragt man keine Laien-Foren, da spricht man mit einer Bank.

2
@turalo

Das ist schon klar, aber auf einer RATGEBER Plattform kann man sich doch RAT und ANREGUNGEN holen! :D Dann weiß man vllt. auch, nach WAS man bei der Bank genau fragen kann...

0
@turalo

Da fragt man keine Laien-Foren, da spricht man mit einer Bank.

... die einem dann auch nur das erzählt, was der Bank gut tut!

Das ist jetzt kein so hochkomplexes Thema, dass man da in einem "Laien-Forum" nicht gut beraten werden kann, vor allem unabhängig und ohne wirtschaftliche Interessen des Beratenden.

1

Was möchtest Du wissen?