Ich habe Bachelor Wirtschaftswissenschaften und danach ein 4-wöchiges Praktikum in der Buchhaltung gemacht. Is das zu wenig um ins Arbeitsleben einzusteigen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele Arbeitgeber wollen gerne Erfahrende, weil sie denken, dass die Einarbeitung dann schneller und so günstiger ist. Ich habe gerade den Direktvergleich, meine zeitgleich begonnene ältere Kollegin (etwa Ende 40) kann bisher weniger Aufgaben bearbeiten als ich, da sie länger braucht und es langsamer lernt, obwohl sie das System vorher schon kannte. Dabei scheitert es nicht an den IT Kenntnissen, da ist sie recht fit, sondern sie nimmt es einfach langsamer auf, muss öfter in den Unterlagen nachgucken usw.

Du könntest nach Trainee Stellen gucken. Da bekommt man zwar etwas weniger Geld, aber die suchen dann explizit Leute mit frischem Abschluss.

Ansonsten versuche über Praktika in Firmen mit vielen Stellenangeboten rein zu kommen, einfach damit du ein Fuß in der Tür hast. Denk dann immer an Arbeitszeugnisse und versuche mehr als ein 0815 Ding zu bekommen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran es genau liegt, kann man aus dem wenig informativen Fragetext sicher nicht ableiten.

Es kann ja auch - neben der mangelnden Berufspraxis - sein, dass du dich auf die falschen Stellen bewirbst, ein zu hohes Gehalt forderst, deine Bewerbungen zuviele Fehler aufweisen (oder stilistisch schlecht sind)...

Da deine Note mit 2,9 auch nicht gerade berauschend ist, du anscheinend auch noch keine Kontakte zur Wirtschaft geschlossen hast, kannst du fast nur den Master anhängen, Auslandserfahrung in einer renommierten Firma als Praktikum machen...oder ne kaufmännische Ausbildung machen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das Studium direkt nach der Schule gemacht? IdR. haben es BWL-BA-Absolventen schwer in den Arbeitsmarkt zu starten, da ihnen oft mangelnde, praxisnahe Berufserfahrung vorgeworfen wird.

Außerdem gibt es viele Variationen von Wiwi-Abschlüssen. Welchen Schwerpunkt hattest du? In welchem Fachbereich hast du deinen Abschlussarbeit geschrieben?

Viele wählen bspw. internationales Management, was häufig mit einem Auslandsaufenthalt verbunden ist. Sowas machts sich dann immer gut im Lebenslauf.

Größere Konzerne bilden auch gerne ihre eignen Leute von der Pike auf an, über ein duales Studium. Selbst die landen anschließend dann erst in solchen Trainee-Programmen.

Vllt. solltest du es erstmal über Zeitarbeitsfirmen versuchen, um ein paar Referenzen zu sammeln, oder dich auf weniger hoch-qualifizierte Stellen bewerben.

Der Bachelor-Abschluss an sich ist jedenfalls noch nicht die Ziellinie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postler80 10.08.2017, 11:14

Ja habe ich direkt nach der Schule gemacht als Schwerpunkt hatte ich Accounting Taxes and Finance mein Bachelorarbeit war über Supply Chain coordination with contracts. Ich habe bei Zeitfirmen versucht und meinten das es mir Praxis fehlt.....

0
Neuling711 13.08.2017, 12:14
@Postler80

Hallo Postler,

nichts für ungut - aber wenn deine Bewerbungen so geschrieben sind wie Dein Beitrag hier, sehe ich wenig Chancen. Ohne Punkt und Komma, grammatikalische Fehler, ....
In den Bewerbungen wird der Stil vor allem des Anschreibens als erstes angesehen, dann wird darauf geachtet, ob du auf die Stellenausschreibung eingehst (oder warum du eine Blindbewerbung machst). Dein Lebenslauf sollte lückenlos sein oder die Lücken plausibel erklärt werden.
Dann schaffst du die erste Hürde und wirst zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

0

Auf welche Stellen bewirbst du dich? Führungskraft oder Fachkraft?

Bei Stellen, auf die man sich auch mit einer Ausbildung bewerben kann, bist du total hintendran, weil du gar keine Berufserfahrung, noch nicht mal betriebliche Praxis bieten kannst. 4 Wochen in der Buchhaltung, das ist so ziemlich gar nichts, was kannst du denn jetzt nach dem Praktikum selbständig bearbeiten?

Ich würde dir auch erstmal ein Traineeprogramm empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postler80 10.08.2017, 11:19

Fachkraft. Auch noch n Praktikum zu suchen fehlt mir schwer vlt versuche ich Trainee zu machen

0
MenschMitPlan 10.08.2017, 11:20
@Postler80

Was für eine Fachkraft? Beim Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechnungswesenabteilung, Controlling...?

0
Postler80 10.08.2017, 11:35

In der Buchhaltung

0
Postler80 10.08.2017, 11:37

Rechnungswesensabteilung könnte aber auch beim Steuerberater

0
MenschMitPlan 10.08.2017, 11:51
@Postler80

Das ist genau der Bereich, wo du tatsächlich ganz schlechte Karten hast. Jeder Steuerfachangestellte (die da üblicherweise arbeiten) ist dir meilenweit voraus. Du wärst ja wie ein Azubi im ersten Lehrjahr, hast aber sicher eine hohe Gehaltsvorstellung. Außer Spesen nix gewesen...Kein Wunder, dass du da erstmal nichts bekommst.

0

Hi,
die Basis hast du ja schonmal mit deinem akademischen BA. Jetzt musst du dich gut verkaufen können und deine sonstigen Stärken ausspielen, auch in Bewerbungsgesprächen, ich bin mir sicher, dass du dann etwas gutes findest! Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postler80 10.08.2017, 11:35

Nur Erfahrung zählt in erster Linie dann kann man sich besser  verkaufen und diese Erfahrung habe ich noch nicht

0

Wer stellst schon einen Bachelor ein wenn er zu denselben Bedingungen einen Master haben kann.

Und von Letzteren gibt es unzählige Arbeitssuchende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sind denn deine Noten so? Wirst du zu Gesprächen eingeladen oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postler80 10.08.2017, 11:15

2,9. ich würde paar mal  zum Gespräch eingeladen aber war nix

0
Neuling711 13.08.2017, 12:17
@Postler80

Wie hast du dich bei den Gesprächen präsentiert? Das Äußere (Kleidung, Frisur, Körpersprache) sind sehr wichtig. Hast du auf die Fragen plausible Antworten gehabt (nicht nur so "ja, kann ich")?

0

Was möchtest Du wissen?