Ich habe Augenzucken seit zirka 3 Wochen kann mir das wer erklären?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Durch Krafttraining erhöht sich stark der Magnesiumverbrauch - die ersten Mangel-Symptome machen sich z.B. durch Zucken der Augenlider oder Verspannungen bemerkbar (später u.a. durch Krämpfe). Kannst Du aber schnell und problemlos mit einer Mg-Brausetablette testen (oft hilft schon eine Banane) - Magnesium wirkt schon nach 15-30 Min. - bei Mg-Mangel als Ursache ist danach das Problem verschwunden.


Du schreibst von Augenzucken , fühlt sich belastet bzw. verspannt an, recht viel vor dem Bildschirm, tut weh – aber ist aushaltbar .

Die Augen sowie die Augennerven bestehen aus Zellen , die jeden Tag mit speziellen Stoffen (Augenvitamine) versorgt werden müssen, damit sie nicht überfordert werden und gesund bleiben.

Diese von den Augen benötigten Substanzen sind oft in der täglichen Ernährung zu wenig enthalten. Wenn es dann zu einem Mangel kommt,können die Augen – gerade bei viel Beanspruchung vor dem Bildschirm – überfordert sein uind krank werden.

Wenn dann Symptome auftreten – wie du sie z.B. schilderst – dann soll man das nicht aushalten, sondern dann ist es sinnvoller und hilfreicher, die Augen zu schonen, sie vom Augenarzt untersuchen zu lassen und in der Ernährung vermehrt die von den Augen benötigten Substanzen zu berücksichtigen und/oder ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Augen einzunehmen.

Alles Gute !



Überbelastete Augen >> Druck baut sich auf und Schmerzen.

Anders als beim Muskelzucken sind es hier die Nerven, die dafür verantwortlich sind.

 Ein deutliches Anzeichen für Stress und/oder Nervosität. Kann auch nach einter Stressphase erfolgen.

Mach dir Pausen am PC: schau aus dem Fenster raus, blinzel, schließe die Augen. 

Versuch dich im Allgemeinen mehr zu entspannen, von Stress lösen, u.U. dich jemandem anzuvertrauen, dringend regelmäßig ausschlafen.

Hi Flauschekissen,das betrifft nicht den optschen Apparat der Augen,sondern die umfangreiche Innervation der Augenmuskulatur sowie sympathische und parasympetische Innervation.Mögich ist auch ein Brechungsfehler,der die sogenannte Akkomodation des Linsenapparates betrifft.Aus dieser Sicht waere der Augenarzt zuständig.Ein Konsil mit dem Neurologen wäre auch möglich.Das wird der Augenarzt feststellen.LG Sto

Hatte ich ne Zeit lang auch. War irgendwie erst seitdem ich bei Edeka an der Kasse gearbeitet habe und dann auch nur da.

Am Anfang hatte ich da ziemlichen Stress, weil die Abläufe noch nicht automatisiert gingen und ich alles bewusst machen musste und gelegentlich durcheinander kam. Später als ich gemerkt habe, dass die Kunden immer meckern und böse gucken, egal was man macht und wie sehr man sich beeilt, nahm ich eine "F*ck off" Haltung ein, habe in normalem Tempo gearbeitet und mich nicht mehr stressen lassen. Seitdem kam es nicht mehr vor.

Du wirst wohl entweder Stress haben oder nervös wegen irgendwas sein.

Flauschekissen 21.09.2016, 00:22

war das bei dir den auch nur auf einem auge ? und momentan bin ich eigentlich überhaupt nicht gestrestt habe bereits 3 monate ferien und habe noch 2 hinter mir und chillss. xD

0
DerDudude 21.09.2016, 00:23
@Flauschekissen

Ja, eigentlich immer nur auf einem.

Jetzt wo ich mit dem Studium anfange, hat es schon 1-2 mal wieder Zuckungen gehabt. Merkwürdige Sache.

0
Flauschekissen 21.09.2016, 00:27

naja ich hab einfach gemerkt das es wen ich huste oder oder niesse oder wenn es ein gewissen druck gibt anfängt.. sonst auch aber nicht so extrem xD aber erst seit paar wochen hatte das vorher noch nie

0

Magnesiummangel oder zu viel vorm Bildschirm :p

Was möchtest Du wissen?