Ich habe aufgrund einer Verspätung der Regio, meinen Zug nicht bekommen und bin 2h später als geplant angekommen. Was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Seit neustem kannst du auch Verspätungen durch Schneefall geltend machen, wenn die das nicht schon wieder abgeschafft haben.

Bei der kleinen Verspätung wird das aber sehr wenig sein.

So wie ich das sehe, kannst du gar nichts machen. Anspruch auf Entschädigung hättest du nur dann, wenn dein Zug mindestens 60 Minuten Verspätung gehabt hätte. Die Deutsche Bahn sagt: 

"Der Kunde hat einen Entschädigungsanspruch für die gesamte Reisekette. Sobald der Kunde mit einer Verspätung von mindestens 60 Minuten seinen Zielbahnhof erreicht, hat er Anspruch auf eine Entschädigung, unabhängig davon, welcher Zug und welches Eisenbahnunternehmen die Verspätung verursacht hat. Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde eine Fahrkarte für die Gesamtstrecke besitzt."

Dann hätte er doch sehr wohl Anspruch auf Entschädigung, denn er ist ja deutlich mehr als 60 Minuten später am Zielbahnhof angekommen.

1

Nee. Das ist einfach Pech.

Was möchtest Du wissen?