Ich habe auf der Autobahn einen LKW mit der Aufschrift "Todesstrafe für Kinderschänder" gesehen. Ist das noch Meinungsfreiheit ?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider ja, auch wenn weder die Forderung nach einer Todesstrafe noch der Begriff »Kinderschänder« wirklich Sinn macht. Solange jedoch nur eine gesetzlich legitimierte Strafe gefordert wird (so unsinnig die auch sein mag) und nicht das eigenmächtige Ermorden von (vermeintlichen) Tätern fällt das aber noch unter die Meinungsfreiheit.

Ein wenig lässt so ein Spruch aber auf die politische Gesinnung des LKW-Fahrers bzw. seines Arbeitgebers schließen, denn diese Forderung nach einer Todesstrafe für »Kinderschänder« kommt in der Regel aus dem extrem rechten Lager. Entsprechende Sticker, T-Shirts und anderes Zeug findet man dementsprechend vor allem bei rechtsextremen Versandhändlern oder Organisationen.

Ich halte weder etwas von der Todesstrafe, noch sympathiere ich mit Kinderschändern -  ich halte von dem Spruch ebenso  nichts und gut ist.

Will sagen, dieses Anzuzeigen ist sinnlos... Wie soll denn die Anzeige überhaupt begründet werden?


Ich denke schon, dass dieses eine Meinung ist, die man äußern darf.

Für eine Anzeige gibt es jedenfalls keinen Grund.

Was ich von dem Fahrzeughalter denke, ist meine Sache.

Was möchtest Du wissen?