Ich habe auch immer wieder den gleichen Traum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meiner Meinung nach werden beim Träumen Sinneseindrücke und die damit verknüpften Emotionen im Gehirn >aufgeräumt<, in die entsprechenden Regionen verschaltet.

Möglicherweise tauchen deine Erlebnisse aus der Zeit, in der du >nie etwas gesagt hast< immer wieder auf, wenn du tagsüber durch irgendetwas daran erinnert wirst, d.h. auch emotional.

Der Mann Reinhard ist vielleicht ein optischer Stellvertreter für diese >Arbeit<, gut möglich, dass dein Chef irgendeine Eigenschaft besitzt, die du damit verbindest.

Insofern sind doch alle unsere Träume >real<.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich würde mal sagen, dass du irgendwie um den heißen Brei redest, wenn du nicht sicher bist, wie oder was du sagen willst. Du kannst zwar direkt sein, aber irgendwie fehlt immer noch was. Also etwas von dem du nicht sicher bist, wie man es sagen soll.

Dass der Chef stumm ist. Ist verständlich wenn du ihn nich kennst.
Könnte bedeuten, dass man mit ihm nicht über seine Pläne diskutiert.
Oder, dass man "arbeitstechnische" Probleme / "geschäftliche Pläne" löst, indem man sie zusammen beredet.

So. Wenn du meinst, dass Chef und (dein) Mann als Reinhard die selbe Person sind..

Vllt versuchst du / hast du versucht, (d)einem Mann immer wieder das selbe zu sagen, obwohl es eigentlich egal ist. So wie "Blase" für heiße Luft.
Oder prahlst oder denkst, besser als jmd anders zu sein.
Vllt denkst du, dass "Männer" oft "auf den Mund gefallen" sind.
Kauen für Verarbeitung, etwas immer wieder "breittreten"?
Ja, unsere Sprache ist doch sehr bildlich :)

Also würdest du ein Verhalten in der Art auch bei dem Chef zeigen. Oder besser gesagt, weil du mit dem Chef wenig zu tun hast gehst du unterbewusst davon aus, dass er ähnlich wie dein Mann / ExMann / Männer ist/sind. So. Dann hab ich aber alle Eventualitäten :)

Real. Naja, es sieht schon irgendwie zusammenhängend aus.

Kaugummiblase: http://www.joakirsoft.de/index.php?s=kaugummi
Chef: http://www.lexikon-der-traumdeutung.de/traumdeutung-chef
Mann: http://www.lexikon-der-traumdeutung.de/traumdeutung-mann
Stumm: http://www.lexikon-der-traumdeutung.de/traumdeutung-stumme

Also ganz anders.. :')

Der unbekannte Mann/Chef, drängt dazu, sich über die eigenen Mängel bewusst zu werden. Spiegelt (unausgesprochene) Erwartungen an den Partner wieder, die durch Vorbilder oder den Vater geprägt wurden, was zu leidvollen Erfahrungen führt(e). Also nach Freud kann ja nix vernünftiges bei rauskommen -.-

Also stumm: Leidvolle Erfahrungen durch höhere Positionen verweist ja schon auf den Chef.
Chef deutet auf Vorbilder, deswegen gehen die vom Vater aus. Es geht wohl einfach um die Arbeit an sich. Ein "Mann" kann auch für eine Wendung oder Auseinandersetzungen stehen.

Ich spare mir mal, nochmal mit dem Kaugummi anzufangen, das wird dann alles so zäh.. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?