Ich habe Arbeitsgeber gekündigt .Deshalb der Arbeitgeber weigert den Arbeitsbescheinigung ausfüllen. Was soll Ich tun?

2 Antworten

Du kannst das Arbeitsamt auch um Amtshilfe bitten. Dann füllst Du eine wahrheitsgemäße Erklärung aus; einen sogenannten "vorläufigen Ersatz für die Arbeitsbescheinigung " und damit hat das Arbeitsamt die Möglichkeit selbst an den Arbeitgeber heran zu treten. Wirkt meist besser !

Er MUSS es dir ausfüllen, setze ihm  eine Frist, andernfalls wirst du klagen, steht jedem Arbeitnehmer zu

Arbeitsbescheinigung ALG1

Hallo,

ich muss meine Arbeitsbescheinigung bei meinem früheren Arbeitgeber abgeben und dieser muss sie mir dann aushändigen.

Jetzt habe ich nur das Problem, dass ich nicht weiß, wo ich mich in den nächsten Wochen aufhalten werde und wie ich telefonisch zu erreichen bin. Kann ich dieses Formular auch von meinem Arbeitgeber direkt ans Arbeitsamt schicken lassen?

Danke schon mal für alle Antworten.

...zur Frage

3 Zimmer Wohnung 5 Personen - Azubi Umzug brauche dringend Rat/Hilfe?

Hallo Leute,

an wenn sollte ich mich wenden wenn ich Unterstützung vom Amt benötige?

Unsere Wohnung ist zu klein und ich muss auf den Boden im Zimmer meines kleinen Bruders schlafen. Meine Eltern schlafen im Wohnzimmer und meine große Schwester hat Ihr eigenes Zimmer.

Ich will mit meinem besten Freund eine 2er WG gründen. Es ist einfach zu eng in der Wohnung meiner Eltern. Meine Ausbildung unter diesen Umständen zu schaffen ist einfach unmöglich. Ich kann nicht richtig lernen oder mal 30 Minuten einen Bericht schreiben. Das totale Desaster. Ich (22) erhalte folgende Leistungen: 520€ Ausbildungsvergütung 300€ Aushilfe 180€ Kindergeld

Für die Miete muss ich im besten Falle 350-400€ zahlen, wenn wir dann mit meinem Freund eine Wohnung finden sollten die nicht über 700€ Warm kostet. Das kommt aber sehr sehr selten vor (wohne in einer Großstadt). Hier kostet eine 2 Zimmer-Wohnung Mindestens 650-700€ und das in den besten Fällen mit Heizkosten in den Nebenkosten. Gibts es den keine Möglichkeit irgendwie Hilfe zu erhalten aufgrund der Lebenssituation. Meine Eltern haben einige Immobilien und erhalten Miteinahmen und das ist hierbei einfach das Problem. Das Amt würde gerade aus diesem Grund sich weigern mir zu helfen. Und meine Eltern wollen damit auch nichts zutu haben, weil es in der altmodischen Kultur meiner Eltern eine Schande ist wenn der Sohn vor der Ehe auszieht (Schwachsinn)

Ich habe halt noch andere Ausgaben: ca.200€ Tankausgaben 20€ Handyvertrag, 15€ Internt u. Telefon 150-200€ Fürs essen

etc.

...zur Frage

Mein Ehemaliger Arbeitgeber füllt Arbeitsbescheinigung nicht aus?

Hi, ich warte nun schon seit zwei Wochen das mein Ehemaliger Arbeitgeber diese Arbeitsbescheinigung vom Arbeitsamt ausfüllt. Soll ich ihn nochmal darauf erinnern oder es gleich dem Arbeitsamt melden? Was passiert wenn er es nicht ausfüllen will und wie lange hat er dafür Zeit?

...zur Frage

Von wem erhalte ich eine Arbeitsbescheinigung, JobCenter,Arbeitsamt...?

Hallo Zusammen, ich möchte mich für ein Studium ein schreiben lassen und benötige deshalb von meinem jetzigen Arbeitgeber eine Beschäftigungsbescheinigung bzw eine Arbeitsbescheinigung. Ich möchte meinen Arbeitgeber aber ungern, bevor alles 100% sicher ist, darüber informieren. Erhalte ich solch eine Bescheinigung auch vom JobCenter, Arbeitsamt oder so ?

...zur Frage

Daten an Dritte weitergeben?(Zeitarbeit)

Hallo wollte mal fragen ob das Arbeitsamt meine Kontaktdaten an dritte(Zeitarbeitsfirmen) weitergeben darf?

Ist bei mir so gelaufen bekam einen Brief von einer Zeitarbeitsfirma weil ich momentan Arbeitslos sei haben sie von meiner zuständigen Agentur für Arbeit ein Vermittlungsvorschlag bekommen?

Frage dürfen die einfach meine Kontaktdaten bzw. Lebensläufe ohne meine Einwilligung weitergeben?

...zur Frage

Ab wann übernimmt die ARGE die Kosten für eine Wohnung?

Hallo, Ich komme aus NRW und bin jetzt 20 Jahre alt und werde schon in 2 Monaten 21. Ich lebe noch bei meinen Eltern, will aber so schnell wie möglich weg von hier, da ich es nicht mehr aushalte. Ich habe momentan nur 2 Nebenjobs, die nicht feste sind, keinen Schulabschluss und keine Ausbildung. Meine Frage ist jedenfalls, ab wann ich ein "Anrecht" darauf habe, dass mir eventuell die ARGE eine Wohnung finanziert, oder zumindest sich an einen Teil der Miete beteiligen würde? Muss ich dafür irgendwas bestimmtes machen, bspw. zur Schule zur gehen oder in der Ausbildung zu sein?

Ich freue mich sehr über jede positive und ernstgemeinte Frage!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?