Ich habe Angst, wieder zur Schule zu gehen... was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Problem ist in deinem Fall ein gesetztes Ziel, das du gerne erreichen möchtest. Allerdings hindern dich andere daran, die nur dein Bestes wollen. Die Frage ist nun, warum du dir dieses Ziel überhaupt gesetzt hast! Es ist durchaus normal, nicht zufrieden mit seinem Körper zu sein, aber auf ein Untergewicht hinzuarbeiten, ist sicher kein Ziel und nichts Lobenswertes. Wenn sogar deine Freunde und Lehrer dich darauf ansprechen, nehme ich an, dass du viel abgenommen hast und sich die wichtigsten Menschen in deinem Leben Sorgen um dich machen. Offenbar muss das ja einen Grund haben und es ist definitiv nicht gesund, zu wenig zu wiegen. Es wäre gesund, wenn dein Körperbau so wäre, was er ja scheinbar nicht ist, und was hast du dann davon, 45kg zu wiegen? Wirst du dich dadurch besser fühlen? Oder fühlst du dich besser, wenn du isst was du willst, du im Einklang mit dir selber bist und du dich mit deinen Freunden und deiner Familie gut verstehst?

Mein Tipp wäre also, dass du alles dafür tust, dich wohl in deiner Haut zu fühlen und das kannst du nur, wenn du gesund bist ohne Essstörung, Diät oder Abnehmen. Genieße das Leben und denke nicht so viel über dein Gewicht nach, wenn du noch so jung bist! Sich zu wiegen ist sowieso das Schlechteste, was man machen kann. Es kommt darauf an, ob du gut aussiehst und Selbstbewusstsein ausstrahlst, denn andere können nicht sehen, ob du 50 oder 50,5kg wiegst. Sie sehen nur dein Äußeres und deine Ausstrahlung!!!

Viel Glück! Apple24

ginchen1999 05.08.2014, 20:22

Ich war in meiner Kindheit übergewichtig, hatte immer "etwas mehr drauf". Mit dem Wachstumsschub hat sich das alles wieder ein bisschen reguliert, ich wog noch Anfang des Jahres 59 kg, was ich dennoch als zu viel empfand. Anhand meiner anderen Fragen kann man glaube ich erkennen, wie es mir jetzt geht. Aber das Seltsame ist ja, dass ich mich mit diesem Essverhalten gut fühle. Ich verspüre kein Verlangen nach Süßigkeiten und Fast Food und schränke mich dadurch nicht ein. Ich fühle mich körperlich besser als vor der "Diät". Für mich ist alles perfekt, so, wie es ist. Nur meine Mitmenschen hindern mich, wie von dir schon erwähnt, meinen Traum zu verwirklichen.

0
Apple24 08.08.2014, 14:27
@ginchen1999

Du musst ja auch kein Fast Food und Süßigkeiten essen, wenn du es nicht magst, aber du solltest das essen, was dir schmeckt und dir nicht so viele Gedanken machen!

0

wenn du wirklich glaubst, dass du essstörungen hast, (ich bin 1,63 und wiege 45,6kg) dann versuch doch mit irgendwem darüber zu reden, an manchen schulen gibt es psychater mit denen man reden kann, die haben auch schweigeplicht und villeicht können sie dir helfen.

Ich weis, dass das schwer klingt, aber versuche dich einfach so zu verhalten, als wäre seit den letzten schultagen nichts geschehen, und wenn das nicht klappt, solltest du villeicht offen mit deinen Freunden und lehrern darüber reden LG Stella

ginchen1999 05.08.2014, 19:25

Das Blöde ist, dass ich es nicht schlimm finde und persönlich gut damit zurecht komme. Es sind halt einfach bloß die Blicke und Sprüche der anderen, die mich so fertig machen. Ich weiß, wie ich mir Hilfe holen könnte aber eigentlich möchte ich das gar nicht...

Danke für den Tipp, ich werde es auf jeden Fall versuchen :)

0

Ich finde, du solltest dir auf jeden Fall helfen lassen. Ich weiss, das ist leichter gesagt als getan, aber versuch es zumindest. Vielleicht versuchst du sogar selber zur Schulsozialarbeiterin zu gehen. So wie du das jetzt alles geschrieben hast, habe ich das Gefühl, du wirst es schaffen, wirklich. Du musst es nur wollen. Du merkst doch, dass dir deine Mutter nur helfen möchte und für dich da ist, oder nicht? Du solltest sie nicht davon abhalten, aber eben, vielleicht könntest du einen Kompromiss machen, dass du dafür selbst zur SSA (Schulsozialarbeiterin) gehst?

Du schaffst das.

Hey, eine essstörung ist echt eine ernstzunehmende und sehr gefährliche Krankheit. Du kannst ernsthaft körperlich krank werden. Und um so länger du wartest, um so schlimmer wird es. Und du wirst wenn du dur nicht helfen lässt, deine Freunde verlieren. Du schadest nicht nur dir, sondern auch deinen Freunden und deiner Familie. Lass fir bitte helfen.

Sicher brauchst du Hilfe! Du hast eine Essstörung und alleine kommst du da nicht wieder raus. Sei froh, dass dir deine Eltern, die Lehrer und sogar deine Mitschüler helfen wollen.

Wie sollen wir dir hier helfen?

Du hast scheinbar eine Essstörung und gehörst in professionelle Behandlung.

Was möchtest Du wissen?