Ich habe Angst wieder in die Schule zurückzugehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe genau das selbe Problem :(
Das sind Angstzustände.. Ich bin seit kurzem auch beim Psychologen deswegen.. Und ich gehe zwar auf eine gemeintschafts Schule und will dieses Jahr mein hauptschul Abschluss machen aber hab so Angst das ich das nicht schaffen werde weil meine Lehrerin meinte ich hab auch zu viele fehlstunden :(
Im Kern das selbe Problem..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blacknoise
10.04.2016, 14:32

Ich habe leider noch keine Behandlungsmöglichkeit für mich gefunden... 

Selbst an den Tagen, wo ich zum Unterricht gegangen bin, hatte ich zwischendrin immer wieder das Gefühl gleich völlig zusammenzubrechen und musste während des Unterrichts mehrmals "auf die Toilette", nur um meinen Atem zu beruhigen... 

Ich habe wirklich Angst, dass ich meine Lehrer enttäusche... 

Meine Deutschlehrerin hat mir damit gedroht, dass ich nicht zu meinem mündlichen Abi bei ihr zugelassen werde, weil ich schon bei 50 % Fehlstunden in ihrem Kurs stehe...In der letzten Arbeit habe ich aber mal wieder 15 Punkte geschrieben und deshalb will ich sie eigentlich nicht enttäuschen, aber gerade deshalb habe ich total Angst vor ihrem Unterricht... 

Ich will mich selbst nicht noch weiter enttäuschen, aber wenn ich meine Lehrer enttäusche fühle ich mich fast  noch schlimmer... 

Ich wünsche dir schonmal das Beste und hoffe, dass du deinen Hauptschulabschluss schaffst!!! Du hast ja immerhin schon eine Therapie angefangen, von hier aus, kann für dich daher alles sicher nur besser werden! 

Viel Glück und danke für deine Antwort, manchmal ist es ganz gut zu wissen, dass man nicht völlig allein mit seinen irrationalen Ängsten ist ;)

0

ich glaub dein problem ist dein perfektionismus. man, wie ordentlich und korrekt die frage ist und dann noch die perfekte umsetzung, vorhebung der wichtigen stellen, kursiv u.s.w

das muss viel zu lange gedauert haben, da liegt auch das problem. du hast angst davor, was falsch machen zu können und so auf ablehnung zu stoßen. denn eigentlich willst du nur geliebt werden von deinen mitmenschen.

das zwingt dich dazu alles perfekt zu machen, bloß keine fehler und dadurch entsteht der stress, was dann wiederrum zur angst wird.

merk dir einfach: wir lieben dich auch, wenn du mal n fehler machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blacknoise
10.04.2016, 14:40

Vielen Dank für deine liebe Antwort!! 

Ja, du hast Recht, das Problem ist wirklich der Perfektionismus... 

Vor ein paar Jahren hatte ich für ein Jahr lang starke Depressionen, die aber mehr mit meinen Umständen zum damaligen Zeitpunkt zusammenhingen. Ich selbst besaß für mich keinen wirklichen Wert, daher habe ich mir damals das Ziel gesetzt, einen guten Schnitt in der Schule zu erreichen, weil ich eigentlich schlau bzw. gut genug dafür wäre... 

Diese Idee, sich durch äußere Anerkennung (gute Leistungen in der Schule sind gesellschaftlich respektiert) innere Anerkennung zu verschaffen, hat den Perfektionismus, den ich auch schon so hatte(ich bin leidenschaftlicher Zeichner und perfektionistische Züge hatte ich schon immer, nur nicht in diesem Ausmaße), so stark verschlimmert, dass ich eine Versagensangststörung entwickelt habe, wegen der ich auch schon beim Arzt war und einmal beim Notarzt gelandet bin... 

Das Problem ist, dass ich das nicht mehr alleine bewältigen kann, egal wie stark ich versuche, mich selbst aufzubauen und mir positiv beizureden oder mir "Gutes" zu tun... 

Aber deine Antwort hat mich trotzdem erfreut und ich stimmte dir ja auch wirklich zu, aber das alles ist schon zu weit fortgeschritten, um es so zu lösen... Danke nochmal

1

Was möchtest Du wissen?