ich habe angst vor veränderungen warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil Veränderungen einen Menschen herausfordern sich auf neue Situationen einzustellen, und je nach Veranlagung, sind manche Menschen, vielleicht auch durch negative Erfahrungen, dazu nicht in der Lage, oder haben eben Probleme damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gewohnte ist so vertraut; Veränderung bedarf neuer Orientierung. Nichts ist, wie es mal war. Ich mag Veränderungen. Stillstand, oder festhängen in irgendeiner Zeitschleife, sind nichts für mich. "Viel Glück für alles Weitere"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, damit will ich sagen, alles das was du jetzt jeden Tag machst kennst du. Vllt Gefällt es dir nicht, aber dabei fühlst du dich sicher, du machst es schließlich ja auch regelmäßig. 

Wenn du jetzt etwas veränderst, dann bist du nicht gewohnt das es so abläuft. Du wirst unsicher, weil du nicht weist ob es jetzt funktuniert und auf dauer gut für dich ist oder es sogar auf dauer klappt.

 Du fragst dich ob es dir überhaupt was bringt etwas zu verändern oder ob du es nicht lieber so lassen solltest wie es jetzt ist.

 Ich kann dir nur sagen jeder Mensch hat Angst vor Veränderungen, auch du musst den Mut finden in deinem Leben einen Schritt nach vorne zu gehen und einfach mal etwas zu verändern.

 Am besten fängst du mit einer kleinen Veränderung an.! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?