Ich habe Angst vor mir selber...was ist los..Schizophren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

HI, also erstmal, ich bin 14, deshalb kannst du von meiner Antwort wohl nicht soviel erwarten, aber ich denke einfach du bist bestimmt sehr mitgenommen und müde von der Jahrelangen therapie. Drei jahre lang hast du dich sehr intensiv mit deiner Phsyche und deinen gedanken beschäftigt (beschäftigen müssen). Ich denke, das ist der Grund warum deine Gedanken im Augenblick die Oberhand und vielleicht sogar die Kontrolle über dich übernehmen. Aber du solltest wissen, dass du es noch schlimmer machst wenn du dich mit aller Kraft dagegen wehrst. Je stärker du versuchst diese Stimmen zu ignorieren um so lauter werden sie schreien. Versuch doch mal, auf deine "andere Seite" einzugehen. Vielleicht merkst du ja, dass sie dir eine Art Möglichkeit gibt, dich selbst besser kennen zu lernen. Auf jeden Fall solltest du jemandem davon erzählen. Niemand wird dich für verrückt halten. In jedem von uns ist schließlich irgendetwas verrücktes. Und du brauchst jemanden, der für dich da ist, wenn du ihn brauchst. Oder fahr doch mal weg. In den urlaub. Lös dich von allem los, was dich an diese Stimme in deinem Kopf errinnert. Und wenn alles nichts bringt kannst du immernoch wieder in therapie gehen. Wenn dir dann immernoch niemand helfen kann, könntest du ja vielleicht mal zu einem Neurologen und dein Gehirn untersuchen lassen. Ich denke zwar nicht, dass es so weit kommen muss, aber wie gesagt, ich bin ja bloß 14. Viel Glück. LG, Sayo

lalala16 06.07.2011, 21:25

dafür das du 14 bist, ist deine Antwort aber Recht gut und die hat mich auch zum Nachdenken gebracht :)

1
Gina02 07.07.2011, 10:39

@ Sayo96! Du besitzt sehr viel Einfühlungsvermögen! Könnte mir sehr gut vorstellen, dass Du Dich auch beruflich für dieses Metier prima eignen würdest! LG, gina

0
Sayo96 07.07.2011, 16:13

Das ist sehr lieb, danke

0

Das würde mir auch Angst machen.. und ich kann deine Angst sehr gut nachfühlen.

Geh am besten zu deinem Arzt oder Psychater.. bei dem du schon wegen deiner Depressionen warst.... du kannst ihm/ihr alles sagen.

Dafür sind diese Ärzte ja da.... und.. bevor du nicht genau weißt was los ist.. brauchst du es deiner Family auch noch nicht sagen :)

Alles Gute ☺

Eine Möglichkeit wäre, dass du besessen bist, und das meine ich ganz im Ernst. Hast du etwa mal was mit Gläserrücken oder ähnlichem zu tun gehabt?

Versuche mal den Privatexorzismus oder bitte jemanden darum, diesen auszuführen. Wenn es nicht klappt, dann geh mal zu einem katholischen Pfarrer, am besten ein älterer oder aus einem Wallfahrtsort.

Du kannst mal das Buch "Dreißig Jahre unter den Toten" von Dr, Carl Wickland lesen. Der war Psychiater und hatte viele Patienten, die eigentlich nicht krank, sondern besessen waren.

Gina02 07.07.2011, 10:34

Welch ein Humbug!!! Was kommt als Nächstes? Hexenverbrennung???

0
Kaddi1610 07.07.2011, 16:00

Sonst geht's dir aber gut?

0
mamichgi 07.07.2011, 19:51
@Gina02

@ Gina02 und Kaddi1610: Habt ihr euch bereits intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt? Ja? Wenn nicht, dann spart euch euren Kommentar. Wie Einstein schon sagte: "Condemnation without investigation is the height of ignorance."

0

Deine Stimmen könnten die "positive " und "negative" bedeuten. Wenn Du sie hörst, entscheide mal, ob die positive oder negative zu Dir spricht. Ich hoffe, der Unterschied ist Dir bekannt. Durch eigenes Gegenlenken der Gedanken hin zum Positiven, kannste die Negative umstimmen. Erfordert ein wenig Arbeit und Training. Mit einem großen Willen schaffst Du es. Nach einer gewissen Zeit wird die negative Stimme verschwinden und Dir bleibt die positive Stimme.

Geh bitte zu deinem Vertraulichen Arzt!

Was möchtest Du wissen?