Ich habe Angst vor Menschen..was tun?

5 Antworten

Ergänzung zu meinem Beitrag:

In einer 'psychosomatischen' Klinik sind keine 'Verrückten', wie du anzunehmen scheinst. Dort sind (häufig junge) Menschen mit Lebensproblemen: Depression, Ängste, psychisch (mit-)bedingte Krankheiten ... - Da gibt es viel Unterstützung durch die Gemeinschaft der Patienten und es geht darum, die Leute zu ermutigen und fähiger zu machen, mit ihrem Lebensalltag besser zurecht zu kommen.

Was wäre so schlimm daran wenn du plötzlich keine Angst mehr vor Menschen hättest?

Vielleicht läufst du den falschen hinterher. Suche dir, die zu dir passen. Dazu musst du dich erstmal selber kennen lernen und herausfinden wer du bist.

Wie lange warst du in Therapie?

Gar nichts, ich will ja keine Angst haben und ich habe wirklich SO viel versucht. Alleine dass ich das Auslandsjahr hier mache - ich wollte mich ja ueberwinden, aber es klappt nicht.

Ich laufe ja auch niemanden hinterher. Alle lernen sich kennen und dann verstehen sich alle, aber ich bin unsicher und kann nicht reden und ich bleibe dann aussen. Und dann sehe ich, dass die Leute nichts mit mir machen wollen und dann lasse ich die gleich in Ruhe und bleibe alleine.

Und das passiert ueberall, und bei allen Leuten, auch denen mit den selben Interessen.

Ich war fuer 2 Jahre in Therapie.

0
@caroline2507

Du solltest über die erste Frage Mal länger nachdenken. Wirklich.... Manchmal hat die Isolation doch einen Vorteil. Selbst wenn es nur der ist, dass man nicht verletzt werden kann wenn man sich gleich abweisend verhält.

Dann höre halt auf doch zum reden zu zwingen. Beobachte bis dir was einfällt. Wenn einer fragt erklärst du einfach das du etwas Zeit brauchst.

0

Wenn es ein großes Problem für dich ist, dann würde ich eine gruppentherapeutisch orientierte Psychotherapie für eine gute Möglichkeit halten, z.B. in einer psychosomatischen Klinik. - Du scheinst Vorbehalte zu haben ... aber lass es dir mal wirklich als Möglichkeit durch den Kopf gehen!

Aber ich moechte studieren und in meinem Lebenslauf nicht stehen haben, dass ich in einer Klinik war! Ich will da auch nicht hin, ich bin nicht verrueckt.

0
@caroline2507

Wiso soll da was in deinem Lebenslauf stehen Krankheiten unterliegen dem Datenschutz und Nichtmal ein Arbeitgeber darf wissen warum du eine au Bescheinigung bekommen hast und nicht jeder der in einer Klinik geht ist verrückt.

Kann es sein das dir Selbstvertrauen fehlt und das wissen bzw können wie man gegen Mober vorgeht ?- Beides kann man erlernen.

2
@herakles3000

Es gibt eine menge Erkrankungen die zb auch unter ein Nervenleiden fallen zb wen das bein oder der arm zuckt oder zb auch Stress kann einem krank machen und Dan muss man zum richtigen Arzt ohne Behandlung wird sich nie was ändern.

0

Das erzählt man seinem Hausarzt, der verschreibt eine Therapie beim Physiothrapeuten -(keine Angst, das ist kein Irrendoktor, der redet nur)

aber er hilft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Irgendwie trifft man immer einen Menschen, dessen Art einem sympathisch ist und man merkt erst im Nachhinein, dass man keine Angst hatte, während man mit ihm sprach. Lass es einfach darauf ankommen. Dann geht das irgendwann bestimmt wieder weg.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?