Ich habe Angst vor meinem Vater! Er hat manchmal Wutausbrüche und schlägt mich. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mir ist das Gleiche passiert und bin endlich aus dieser Situation raus. Aber sei ehrlich zu dir selbst. Hast du jemanden lieb der dich verprügelt? Bei mir hat es geholfen, dass ich zum Jugendamt gegangen bin und dort dann erstmal bei einer Pflegefamilie gewohnt habe. Das hat meine Eltern wachgerüttelt. Und ganz wichtig such dir eine Person aus der Familie der du vertraust (kann auch Freundeskreis sein ) und die immer hinter dir steht. Dann wird es wieder. Ich bin mittlerweile wieder zu Hause und er ist aus meinem Leben getreten (er war aber auch nicht mein Vater) du kannst auch nach Hause gehen, ohne dass er auszieht. Wenn du erstmal eine bestimmte Zeit nicht mehr zu Hause bist, sollte das deine Eltern aufrütteln. Ich hoffe es geht dir besser Liebe Grüße M. (w/13)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deindoener10
28.01.2017, 22:52

Hallo danke für deine Antwort. Mittlerweile hat mein Vater zum Glück aufgehört mich zu verpügeln. Ich bin zum Lehrer gegangen,dieser hatte dann ein Gespräch mit meinem Vater. In dem Gespräch ging es darum,dass wenn sowas wieder vorkommen ich auf der Stelle zum Jugenamt gehen würde. Anscheinend war es meinem Vater früher nicht klar,dass ich darunter leide,da er es als Selbstverständlichkeit angesehen hat(er wurde ebenfalls so erzogen). Seit diesem Gespräch jedoch hat er mich nicht mehr geschlagen und unsere Beziehung ist in Ordnung.

1

Das Jugendamt fungiert auch als Beratungsstelle.

Ihr könntet einen Betreuer gestellt bekommen, der deinen Eltern hilft.

Natürlich wirst du nicht sofort weggeschickt. Dein Vater könnte aber dadurch auch zu einer Therapie gegen seine Aggressionen überredet werden. Zudem kommen Gespräche, die nicht explodieren können, weil jmd euch "anleitet", in denen ihr euch wirklich ehrlich aussprechen könnt.

Die Betreuer sind da, um deine Seite zu vertreten. Passiert das nicht, kannst du deine zuständige Person beim Jugendamt bitten, eine andere Betreuungsperson für dich zu suchen.

Viel Glück, bitte bleib nicht so tatenlos, wie deine Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such mal in der Tageszeitung oder im Internet nach Beratungsstellen für Teenies in deiner Situation. Bei uns gibt es ein sogenanntes Elterntelefon( kostenlos ) für Kinder, die Hilfe brauchen und sich nicht zum Jugendamt trauen. Viel Glück, paß auf dich auf und denke trotzdem nochmal über das Jugendamt nach. An deiner Schule sollte es übrigens auch Vertrauenslehrer geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein vater und auch deine mutter scheinen mir überfordert. nicht mit dir, sondern mit dem leben als solches. du scheinst der blitzableiter für deren frust..

wende dich bitte an's jugendamt. wenn du dich nicht alleine hingehen traust, nimm eine freundin mit..

deine eltern brauchen DRINGEND hilfe/beratung/unterstützung. dass du geschlagen wirst, ein nicht zu akzeptierenden. zudem macht sich dein vater damit strafbar.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendamt, hier findest du keine Experten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?