Ich habe Angst vor der Schule!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi

Ich hatte im letzten Jahr auch so eine Franz-Lehrerin. Habe sie dann zur Rede gestellt und gesagt das ich es so nicht mehr akzeptiere. Französisch ist halt nicht einfach. Sie hat nicht aufgehört und unser Schulleiter hält zu den Lehrern. Wir haben uns dann in der Klasse zusammengetan und uns in der Gruppe gewehrt. Probier mal mit deinem Schulleiter zu reden und sonst such Leute in deinem Kurs wo dir helfen und tut euch zusammen.

Hi!

Mir ging es sehr ähnlich, ebenfalls in Französisch. Nur mit dem Unterschied, dass ich so gut in Französisch war, dass ich die Fehler meiner Lehrerin korrigiert habe, was sie... etwas erzürnt hat, um es mal neutral zu formulieren. Das ging so weit, dass sie mich vor der ganzen Klasse beleidigt hat. Ich hatte Glück, sie konnte mir keine schlechten Noten geben, auch nicht in Mitarbeit, da ich einfach die Leistung erbracht habe.

Ich habe mich nicht unterkriegen lassen, immer mein bestes gegeben und vielleicht bin ich da einfach anders gestrickt als du, bei mir hat das meinen Kampfeswille total aktiviert. Irgendwann ging es allerdings nicht mehr, da die Beleidigungen überhand nahmen. Ich hab das meinen Eltern erzählt, und wir haben vor der Schulleitung mit der Lehrerin gesprochen. Die hat natürlich alles abgestritten und behauptet, alles wäre meine Schuld. Es hat damit geendet, dass ich nicht mehr in den Französisch Unterricht gehen musste und nur die Klassenarbeiten mitgeschrieben hab.
War für mich die beste Entscheidung ever. Ich hab in der Zeit originalsprachige Literatur gelesen (während unsere Lehrerin grundlegende Grammatik falsch erklärt hat - meine Klasse war ihretwegen mega schlecht in Französisch.). Ich hab den anderen aus meiner Klasse dann auch Nachhilfe gegeben. Das ging zwei Jahre lang so, bis wir in der Oberstufe eine andere Lehrerin bekommen haben. (Da muss ich zugeben, dass ich eine ihrer Lieblingsschülerinnen war. Sie hat mir auch immer Extraaufgaben gegeben, das war mega gut. :D)

Ich hoffe, das hilft dir irgendwie weiter. Lass dich nicht unterkriegen! Du musst einfach an deinem Französisch arbeiten, konzentriere dich auf die Sprache. Versuchs vielleicht mal mit Nachhilfe oder so. Irgendwann bekommt ihr eine andere Lehrerin! Gönn ihr nicht den Triumph über dich.

Liebe Grüße und alles Gute!

Geh zum Direktor und schildere die Situation . Du kannst das ganze auch anonymisieren, heißt , der Direktor soll nicht sagen , wer zu ihm gekommen ist . Wenn sie dir schon so'n stress macht , ist es das mindeste , was du tun kannst . Liebe Grüße

Schülerin denkt ich schwänze?

Diese Woche Dienstag bin ich krank gewesen bin daraufhin mit dem Bus zur Apotheke gefahren weil mein Augentropfen fläschen kaputt gegangen ist also war mein Auge ziemlich Rot am brennen und angeschwollen also hab ich mir neue Augentropfen besorgt nach der Rückfahrt als ich aus dem Bus wieder ausstieg hat mich eine Schülerin gesehen heute hat deswegen meine Lehrerin angerufen und gefragt ob ich krank bin oder nur keinen bock auf Schule hab.Ich will nicht das meine Lehrerin denkt das ich blau mache wenn ich das meiner Lehrerin so erzähle denkt ihr sie glaubt mir überhaupt bin eig. ein ruhiger Schüler hab auch gute Noten.

...zur Frage

Angst wieder in die schule zu gehen nach den 3 Wochen krank sein?

Hey Leute, Also ich hab zurzeit so eine Kinderkrankheit die bis zu 6 Wochen dauern kann. Ich bin jetzt in der 9 klasse an einer mittelschule in der m-klassen (mittlere reife)das heißt für mich am Ende des Jahres Quali. Da ich neu an der schule bin, und jetzt schon die 3 Woche ktankgeschrieben am Anfang vom Schuljahr habe ich sehr angst das meine Klasse umd die Lehrer denken ich schwänze. Jetzt habe ich natürlich auch Angst wieder in die schule zu gehen weil ich ja nicht schwänze sondern wirklich stark krank bin. Ich bin eigentlich jemand der NIE krank ist und schule sehr gerne mag. Und jetzt hab ich Angst das die Lehrerin mich fertig macht weil ich angeblich "schwänze". Was soll ich tun? Ich lass vllt mal meine mum mit der Lehrerin reden.

...zur Frage

Mein Sohn wurde zusammengeschlagen und traut sich nicht mehr in die Schule

Hallo, ich habe grad einen Anruf von dem Klassenlehrer meines Sohnes bekommen. Der Lehrer fragte mich wie es meinem Sohn gehe, da er seit 1,5 Wochen nicht mehr in der Schule war. Ich sagte das er jeden morgen in die Schule geht wie immer. Das sagt mein Sohn zumindest. Als er dann heute heim kam, habe ich ihn darauf hin angesprochen. Plötzlich brach er in tränen aus und beichtete mir, dass er aus Angst die Schule geschwänzt hat. Er erzählte mir das er am 31. März 2011 auf dem heimweg zusammengeschlagen wurde und sich deshalb nicht mehr hintraut. was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

Schulleiter erzählt Lehrern von meiner Depression?

Also ich leide seit mehreren Jahren an einer Depression und Schulangst. Mein Direktor weiß bescheid, da mein Therapeut mit ihm Telefoniert hatte, weil ich nun eine Attestpflicht habe, da ich zu oft geschwänzt hab. Jetzt wird mein Schulleiter, wie mit meinem Therapeuten ausgemacht, am Montag mit meinen Lehrern reden und ihnen von meiner Depression erzählen. Mir ist das total unangenehm und ich weiß nicht, wie ich mich danach den Lehrern gegenüber verhalten soll. Natürlich hilft es mir vielleicht, da sie mich unterstützen können aber mir ist es sehr unangenehm. Niemand weiß sonst etwas, außer meiner Familie und dem Schulpsychologen. Ein paar von den Lehrern konnten sich vielleicht schon davor denken, dass es mir nicht so gut geht, da ich einen zusammenbruch hatte und danach ziemlich betrunken in die Schule kam und von einem Lehrer (er ist mein vertrauenslehrer und weiß auch alles, er ist auch mit meinen Eltern gut befreundet.) in die Klinik gebracht werden musste. Außerdem war ich schon immer ein Problemkind in der Schule, das andauernd Nachsitzen musste und mindestens jede zweite woche ein elterngespräch hatte oder beim rektor sitzen musste. Aber davor hatte es eben noch nie jemand vor den Lehrern ausgesprochen, was los ist. Sie haben mich zwar dauernd gefragt und sich sorgen gemacht, aber ich habe immer abgeblockt weil es mir unangenehm war. Habt ihr tipps wie ich mich danach den Lehrern gegenüber Verhalten soll? Dankeschön fürs Lesen. Ich würde mich sehr über antworten freuen :)

...zur Frage

Lehrerin denkt ich schwänze weil ich oft fehle?

Hallo. Ich (14, weiblich, 8. Klasse) habe ein kleines Problem. Meine Klassenlehrerin unterstellt mir, dass ich schwänze! Aber es stimmt nicht! Ich fehle seit einigen Monaten sehr oft und ich habe auch etwas ernstes, was ich meiner Lehrerin nicht erzählen möchte und auch nicht werde. Ich bin fast jeden Tag beim Arzt, Krankenhaus.. und trotz des Attest glaubt sie mir nie. Sie hat auch schon mit meinen Eltern gesprochen und sie haben ihr bestätigt, dass ich wirklich etwas ernsthaftes habe und nicht schwänze! Und jetzt hat sie mich gestern schon wieder vom Unterricht rausgeholt und mich auf das 'Schwänzen' angesprochen. Das es Konsequenzen haben wird, dass ich soziale Stunden (oder was das auch immer war) machen muss und das meine Eltern hohe Bußgelder bezahlen müssen, wenn ich noch ein mal fehle! Was soll ich jetzt tun? Ich kann nichts dafür, dass ich körperlich und seelisch kaputt bin und im Krankenhaus liegen muss. Ich habe so Angst vor dieser Lehrerin.

...zur Frage

Ich habe Angst vor schlechten Noten??

Ich habe sehr viel Angst vor Noten. Ist das normal ? Ich meine klar, jeder Mensch möchte Erfolg, doch wenn ich eine HÜ oder Arbeit schreibe, werde ich panisch und denke ganze Zeit, dass ich das nicht kann. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich weniger Angst vor Noten haben werde ?

Danke schonmal im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?