Ich habe angst vor dem tag an dem mein hund stirbt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ob Du es glaubst oder nicht, fast alle hier lieben ihre Hunde. Was würde man nicht dafür tun wenn der Hund länger leben könnte.

Aber so ist es nun mal nicht und ob Du Dir Gedanken darum machst wie es für Dich sein wird wenn er stirbt oder nicht spielt keine Rolle dabei.

Das gilt auch für das Leben aller die wir lieben und die aller Voraussicht vor uns sterben werden.

Du kannst natürlich auch jetzt schon darüber traurig sein und Dir Dein Leben vermiesen.

Du hast die Wahl.

LG

Ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Ich habe selbst 2 chihuahua's und sie sind einfach mein Leben. Die Eine ist 4 Jahre alt und die andere gerade mal ein Jahr.
Wie gesagt wenn ich jetzt daran denke, sie sterben irgendwann mal dann könnte ich jetzt schon in Tränen ausbrechen. Jeder der ein Tier oder Tiere hat und diese liebt kann dies sicher nachvollziehen. Allerdings muss man damit auch rechnen wenn man sich ein Tier anschafft und nicht nur die Tiere sondern auch Menschen die wir lieben werden irgendwann sterben.....so ist der Lauf der Dinge.
Frag dich einfach ,, möchte ich jetzt die Zeit mit meinem Hund in vollen Zügen genießen oder lieber jeden tag daran denken wie es ist wenn das Tier stirbt"
Viel Glück und Spaß weiterhin mit deinem Hund :)

Lass dir von deiner Angst vor dem Tod das Leben nicht kaputt machen!

Sie ist jetzt erst 2 geworden

Ihr habt noch soooo viele gemeinsame Jahre vor euch. 

Genieße die Zeit, die du mit deinem Tier hast, in vollen Zügen! Und denke insbesondere daran, wenn es mal wieder irgendwas angestellt oder ausgefressen hat und du sauer zu werden drohst. ;)

Dann bist du gut gewappnet, wenn es eines Tages so weit ist und der Moment des Abschieds da ist. Denn dann wird dein Jacky in deinem Herzen ewig weiterleben. 

Und natürlich wirst du leiden, wenn sie eines Tages stirbt. Mich reißt es jedenfalls jedes einzelne Mal in ein tiefes Loch, wenn ich eines meiner Tiere verliere (so wie ich erst vor kurzem meine absolute "Lieblingskatze ever, ever, ever", die gute 12 Jahre lang mein "ultimativer Wohnungsbegleiter" war, und die mich selbst auf dem Klo nicht allein lassen wollte, an den verkackten Krebs verlor). 

Doch wenn du dir das Leben davon kaputt machen lässt, dann verliert ihr beide mehr, als ihr gewinnen könnt...

Was möchtest Du wissen?