Ich habe Angst mit Verkäuferinnen zu reden, wenn ich in einem Laden bin, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum ist das so? Du musst Dir klar machen, dass Verkäufer total normale Menschen sind wie Du auch! Die haben auch Ängste und sind keine Maschinen! Und eigentlich sind sie dahingehend ausgebildet, dass sie sich Deiner annehmen und Deine Wünsche erfüllen sollen. Stell Dir die Verkäufer mal in Unterwäsche vor, vielleicht zeigt es Dir dann, dass sie Dir quasi völlig gleich sind.

Es muss dir ganz einfach scheißegal sein, was die Verkäuferin (und Menschen allgemein) über dich denkt. Egal, ob du sie eventuell extrem nervst.

Denn das einzige, was dich interessiert, ist, das du das bekommst, was du willst. Ich hatte schon oft minutenlange Diskussionen mit Verkäufern, bis ich endlich genau das bekommen habe, weswegen ich dahin gegangen bin. Aber wenn ich aus dem Laden rausgehe, ist das dem Verkäufer bereits wieder egal und vor allem: Ich habe bekommen, was ich will.

Denk mal ein bisschen egoistischer und nimm nicht immer so viel Rücksicht auf andere. Die meisten Menschen sind überhaupt nicht so empfindlich, wie du denkst. Im Prinzip bist du der Mittelpunkt deiner Welt und du soltest dich in deinem Leben immer an 1. Stelle setzen.

Viel Spaß ;)

Ach, mit 16...  weißt Du, Du bist einfach noch nicht fertig entwickelt. Weder körperlich noch in Deiner geistigen Gesinnung. Das ist nicht böse gemeint.

Mit ist es in Deinem Alter ähnlich gegangen. Übung ist wichtig. Fange mit Kleinigkeiten an, und steigere Dich allmählich. Irgendwann wird es Dir Spaß machen, auf andere Leute zuzugehen und sie anzusprechen. Ist doch toll, wenn man genau das bekommt, was man will.

Wovor hast du denn genau Angst??

 Was ist das Schlimmste, was dir passieren kann - in deiner Vorstellung - wenn du eine Verkäuferin ansprichst?? 

Das kann man üben. Mach doch mit einer Freundin eine Art Theaterstück zuhause und du übst deinen Dialog mit der Verkäuferin.

Wenn du eine Schwester hast, dann übe mit ihr doch Verkaufsgespräche.

Es gibt eine Alternative zu "Möchten" und "Wollen".Die wäre:Eine/n Verkäufer mit  den Worten:Ich interessiere mich für....oder:ich suche....oder:Haben sie....auf deine Wünsche aufmerksam zu machen.Meistens wird dann der Verkäufer/rin das Gespräch führen.Oder liegt es rein am Geschlecht?


Das Geschlecht ist mir egal. Was für Worte üblich sind, hängt vermutlich auch vom Land, von der Stadt, vom Laden und dem Verkäufer ab.

0
@Schischa3

Meine Vorschläge sind überregional-Ich würde in München,Hamburg,Berlin,Magdeburg oder Dresden so vorgehen.Ob es sich um ein paar Strümpfe oder eine High-Tech Musikanlage dreht,ist egal.Auch wenn du nicht genau weißt,was du willst:Ein halbwegs engagierter Verkäufer,wird es mit Sicherheit herausbekommen.Auch wenn deine Kaufabsichten noch so ungenau sein sollten.Behalte eines im Hinterkopf:Die wollen etwas von dir,und nicht umgekehrt.

0

Was möchtest Du wissen?