Ich habe Angst, mit etwas anzutun. Wie gehe ich vor?

5 Antworten

Wenn man schwere Depressionen hat und sich selbstverletzt, sollte man in eine psychiatrische Klinik gehen und Medikamente nehmen. Fallst du nicht in eine Klinik willst, brauchst du eine Psychotherapie (die muss man nach der Klinik sowieso machen). Während deiner Behandlung (Klinik oder Therapie) solltest du aber auch selber versuchen, dir zu helfen: z.B. öfter rausgehen, Freunde treffen, versuchen etwas positiver zu denken, Sport ist übrigens auch eine super Hilfe!! Nicht nur für den Körper sondern auch für die Psyche :)

Hallo :) ich kenne dieses Gefühl auch, angst zu haben sich etwas anzutun ist nicht gerade was schönes. Heute hatte ich es beispielsweise ziemlich extrem, wollte mich auch verletzten (hab ich noch nie absichtlich gemacht) und dachte mal wieder an suizid. Ich habe nichts gemacht, weil ich es Freunden versprochen habe. Ich will meine freunde nicht enttäuschen, sie sind der einzige grund, warum ich noch lebe. Es hilft auch viel über seine Gedanken und Gefühle zu reden, sowohl mit gleichaltrigen, als auch mit älteren. Ich mache seit wenigen monaten eine therapie, wollte auch nicht in ne klinik :) versuch dich ganz viel abzulenken und viel darüber zu reden, dann wird es wenigstens für einen kurzen Zeitraum besser, wenn du Glück hast, hält es auch länger an. Bleib stark und denk an die menschen, die dir wichtig sind und dir helfen. Alles gute!

Sprich mit jemandem.. vielleicht einem Lehrer dem du vertraust und erzähl es.. du brauchst in diesem zustand auf jeden fall hilfe

Ich möchte auf ein Internat - meine Eltern nicht

Ich gehe zurzeit in die 9. Klasse und möchte schon ungefähr seit der 7.-8. Klasse auf ein Internat. Seit meine Schwester nach ihrem auslandsjahr zurück gekommen ist, gibt es zuhause nur streit. Sie ist jetzt in der 11. Klasse und wir kommen überhaupt niht miteinander klar. Wir haben und total auseinandergelebt. Mit meinen Eltern kam ich dass eine Jahr super klar, aber als sie mag Hause kam er ich abgeschrieben. Sie hatte bestimmte Probleme , und ich versteh ja auch dass meine Eltern für sie da sein wollten, aber die ganze Sache ist jetzt vorbei und meine Eltern sind immer noch so... Ich lebe an den Dreien total vorbei und ich spüre auch kein familiengefühl mehr. Daher dachte ich, ein Internat wäre die Lösung. Wenn wir niht die ganze Zeit aufeinander hocken würden und ich mein Leben mit anderen (denen es genauso geht) verbringen könnte. Aber als ich meinen Eltern von dem Internat erzählt habe, ist mein Vater ausgerastet und meinte, ich will nicht mehr zur Familie gehören usw. Ich bin auch dran geblieben, aber es lässt sich nichts machen . Habt ihr Vorschläge für mich?

...zur Frage

Internat Schloss Salem, ja oder nein?

hallo. ich möchte auf das Internat Schloss Salem gehen und habe mich schon mit meinen Eltern darüber erkundigt. insgesamt das Thema Internat ist mir sehr wichtig weil ich seit Jahren nach dem geeigneten Internat suche. mein Problem ist jetzt aber folgendes: ich bin die normale Durchschnittsschülerin und gehe in München auf eine der schwersten schulen. Dieser Jahr (8 klasse) läuft bei mir eher weniger gut was sehr schade ist, da ich die Jahre immer mit sehr guten Noten abgeschlossen habe... ich habe in Mathe eine 5 und habe mich jetzt auf eine 4 verbessert habe jedoch in Latein und Französisch in dem Halbjahr auch eine 4 gehabt jedoch in Französisch auf eine 3 verbessert und Latein würde ich in Salem abwählen. Jetzt ist meine Frage ob ich überhaupt auf Salem Chancen bekomme dort bei Abitur erfolgreich abzuschließen. Ich habe meine Ziele eigentlich klar vor Augen und arbeite darauf hin.

...zur Frage

Depression aushalten?

Hallo ich hab seit Jahren Depression und borderline. Ich bekomme auch Medikamente. Ich Dreh seit Tagen durch ich halt diese Gefühle nicht aus Besonders diese Traurigkeit überwältigt mich ständig. Ich sehe keine Hoffnung mehr will Sterben aber hab auch irgendwie Angst davor ich fühl mich so zerrissen . Die Oberschenkel hab ich mir zerschnitten und ich kann nicht aufhöhten.Ich kann nicht mehr . Ich halt es nicht aus . Ich hab das Gefühl jemand schnürrt mir die Luft ab . Was soll ich nur tun

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Lesben sex in Internat?

Hallo ich bin shania und mittlerweile 15 ich bin auf einer staatlichen Schule wo alles normal ist außer das wir Mädchen uns zu gern haben ... aufjedenfall wollen meine Eltern das es besser für mich wäre wenn, ich in das Internat gehe weil ich relativ weit weg wohne dieser Gedanke schwebt aber schon lange in der Luft . Zu Meiner frage zu kommen : ich habe 2 Freundinnen im Mädchen Internat die schon einmal zusammen im Zimmer erwischt wurden wie sie es sich selbst machten .Ich würde natürlich gerne mit meinen Freundinen in 1 Zimmer ich würde mich darauf freuen etwas mit Ihnen zu treiben doch Habe Angst das ich erwischt werde Ist das überhaupt erlaubt in dem Internat lesbisch zu sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?