Ich habe am morgigen Tag eine Einstellungsuntersuchung mit Drogenscreening, ich bin Kiffer und konsumiere nur gras (kein Alkohol usw.) sollte ich ehrlich sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn sie eine Blutuntersuchung machen oder eine UK, dann solltest du natürlich ehrlich sein. Ich meine, die sehen es dann ja eh.

Wusstest du es schon länger?

Wenn ja, dann hättest du mal ernsthaft über eine Pause nachdenken können ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpololocomadre
04.02.2016, 15:00

Sehr Kurzfristig gewesen!!!! 2 Tage

0

Drogenscreening? Musst du da denn noch ehrlich sein? Das bemerken die doch eh. Da kannst du die Einstellung wohl knicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpololocomadre
04.02.2016, 14:59

Es gibt nur 2 Antworten Eignung und Nichteignung (bedingt durch die ärztliche Schweigepflicht)

Da es meine Privatsache ist und meinen Job in keinster Weise beeinträchtigt und ich natürlich auch nicht vor oder während der Arbeit konsumiere. Geht es wohl eher um die Kolanz des Arztes.

Daher die Frage ob ich ehrlich sein soll (rauskommen tut es ohnehin) da Cannabis kein Crack ist.

Außerdem ist dies meine zweite Untersuchung ich wechsele nur den Betrieb und muss einige zusätzliche Tests zur Eignung meines Körpers ablegen.

0

Bei einem Drogenscreening wird das so oder so rauskommen, also kannst du auch gleich mit der Wahrheit rausrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du ehrlich bist oder nicht wird nichts ändern.

Du kannst es zugeben, ersparst die den Arztbesuch und wirst höchstwahrscheinlich nicht genommen
oder
Du gehst zum Arzt, der stellt fest das du kiffst und dann bekommst du ne Absage. Es ist ja nicht nur zu erkennen dass du überhaupt kiffst, sondern auch ob regelmäßig oder nur ein Mal auf einer Party.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elpololocomadre
04.02.2016, 15:25

Bin Pharmakant ;) ist mir alles bewusst

ich kenne diese Tests besser als manch Tester :D

also siehst du kiffen als abolutes no go

0
Kommentar von Isgebongt
05.02.2016, 11:29

Ich nicht aber jedet Arbeitgeber. Als Pharmazeut* müsstest du ja auch wissen das du als Konsument gar nicht eingestellt werden darfst da du in der Apotheke ja was mitgehnlassen könntest ;)

0

Ob du es sagst oder nicht, bei der Untersuchung wird es auf jeden Fall bemerkt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?