ich habe als vollzeit gearbeitet bekommt man das geld zurück was man an steuern gezahlt hat?

6 Antworten

Wie @PatrickLassan schon richtig schrieb, einfach eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Zwei Punkte:

1. Das Arbeitlosengeld (ALG I) unterliegt dem Progressiosnvorbehalt. ist steuerfrei, beeinflusst aber die Höhe der Steuer auf das Gehalt.

2. bei 1.723,- Euro ist die Steuer ca. 152,- Euro monatlich in Steuerklasse 1. Hast Du die Sozialversicherungsbeiträge mitgerechnet?

Du kannst nach Ablauf des Jahres eine Einkommensteuererklärung abgeben. Eine vollständige Ersattung der gezahlten Steuern ist jedoch nur dann möglich, wenn dein zu versteuerndes Einkommen den grundfreibetrag nicht übersteigt. Der liegt für 2015 bei 8472 €.

bis 11400 Euro bekommt man alles raus, der Grundfreibetrag ist ja nur ein Teil, kommt ja noch die Absetzbarkeit der Sozialversicherung dazu und die Werbungskostenpauschale von 1000 Euro.

0

Du hast weiter unten geschrieben, Dir wurden knapp 500,-- € abgezogen.

Ich bin mir sicher, dass sind nicht die Steuern alleine. Da wirst Du maximal 170,-- monatlich gezahlt haben.
Gehe nächstes Jahr mit Deinen Unterlagen zu einem Lohnsteuerhilfeverein.

Lohnsteuer bei halbem Jahr Vollzeit-Arbeit und halbem Jahr Masterand?

Hallo zusammen.

Ich habe letztes Jahr (März-August) meine Masterarbeit geschrieben in einem Unternehmen. Währenddessen war ich (soweit ich weiß) als "Freiberufler" eingestellt und habe 700€ überwiesen bekommen. Ich habe jedoch nie irgendeine Art von Abrechnung bekommen, auf der ersichtlich wäre ob ich steuern gezahlt habe. Von Oktober bis Dezember habe ich dann Vollzeit gearbeitet und dementsprechend auch voll Steuern gezahlt. Ist es ratsam nun eine Steuererklärung zu machen? Ich habe mir sagen lassen, dass ich bei einem sogenannten "Lohnsteuerjahresausgleich" einen großen Teil der Steuern wiederbekommen würde. Ist das wahr? Und handelt es sich hierbei um eine normale Steuererklärung die ich auch z.B. mit WISO machen könnte? Und muss ich die 700€ monatlich aus meiner Master-Tätigkeit auch eintragen oder nur die Zahlen aus meiner Jahres-Abrechnung?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

...zur Frage

Steuern als Student zurück bekommen?

Guten Tag,

Ich war von Februar 2018 bis Juli 2018 Vollzeit beschäftigt und zu der zeit kein student. Nun bin ich aber seit September Student und meine Frage ist: Kann ich mir die Steuern die ich als Vollzeit Beschäftigter gezahlt habe zurückbekommen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

ab wieviel gezahlten steuern gibt es Geld zurück??

Bin 28 und nicht verheiratet. arbeite vollzeit und zahle daher auch Steuern. Ab wieviel € gezahlten steuern gibt es Geld zurück wenn ich die Steuer Erklärung mache? Kann man da pauschal was sagen? Z.b. Ab 10.000€ gezahlten steuern 50€ zurück? Oder was bedeutet steuerfreibetrag? Wenn ich über den Betrag bin an gezahlten steuern gibt's was zurück?

...zur Frage

In einem Monat 1300€ verdient, Steuern zurück holen?

Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und habe nun in meinem einen freien Monat 1300€ als Vollzeit Angestellter gemacht. Viel mehr habe ich nicht wirklich gearbeitet nur Anfang des Jahres einen Nebenjob auf 450€ Basis.

Meine Frage ist, kann ich die kompletten Abzüge wieder zurück holen mit einer Steuererklärung? Theoretisch komme ich ja nicht über den Steuerfreibetrag...

...zur Frage

Kann man mehr steuern zurück bekommen, als man gezahlt hat?

Hallo, kann man bei der Steuererklärung mehr zurück bekommen, als man gezahlt hat (z.B. durch sehr hohe Werbungskosten)?

...zur Frage

erst Geringverdiener, dann Vollzeit - und die Steuererklärung?

Hallo! Mein Mann hat von Januar - Juli 2007 als Geringverdiener gearbeitet, d.h. nur ca. 700€/Monat verdient, somit auch für diesen Zeitraum keine Steuern gezahlt. Seit 01.08. ist er vollzeit berufstätig und steuerpflichtig. Wenn wir nun die Steuererklärung machen (Zusammenveranlagung, Hochzeit war erst im August 2007)), müssen wir das Geringverdiener-Gehalt der ersten 7 Monate mitangeben, bzw. wird es mit angerechnet? Falls ja, kriegen wir ja weniger Steuern zurück, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?