Ich habe alles versucht und nichts hilft! Hat jemand einen Tipp?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

prinzipiell ist erst mal zu sagen, dass eine regelmäßige Reinigung der betroffenen Stellen mit klarem Wasser erfolgen sollte. Die Stellen (z.B. das Gesicht) nicht unnötig mit den Händen berühren außer beim Waschen da ansonsten immer wieder Bakterien verbreitet werden.

Es sollte auch auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Vor allem Lebensmittel mit viel Zucker sollten weggelassen werden wenn es Probleme mit Pickeln/ Akne gibt.

Viel trinken ist auch förderlich.

Die gezielte Therapie kann z.B. durch Alkoholpads erfolgen welche es in der Apotheke zu kaufen gibt. Die sind noch nicht mal so teuer – 50  Stück für noch nicht mal 3,- Euro. Die betroffenen Stellen sollten damit ein mal täglich abgerieben werden.

Masken aus Heilerde sind auch nicht verkehrt. Heilerde gibt es in Drogeriemärkten wie Rossmann oder dm in der Abteilung wo es auch die Nahrungsergänzungsmittel gibt. Die Heilerde mit Wasser verdünnen und auftragen – nach ca. einer viertel Stunde mit klarem lauwarmen Wasser abspülen.

Bio-Joghurt kann auch angewendet werden aufgrund der Milchsäure und des Zinks die sich darin befinden. Der Joghurt sollte ebenso wie die Heilerde eine viertel Stunde lang aufgetragen werden.

Ich habe auch schon davon gehört, dass Leute darauf schwören wenn sie Apfelessig 1:2 mit grünem Tee mischen und das vor dem zu Bett gehen mit einem Pad auftragen.

Begib dich nach Möglichkeit regelmäßig in die Sonne - 20 min pro Tag sollten es schon sein.

Auch ein Dampfbad kann wahre Wunder wirken weil die Dämpfe die Poren öffnen.

Was auch meistens jeder zu Hause hat wären Honig oder Zwiebeln. Den Honig einfach auf die betroffenen Stellen streichen oder die die Zwiebel halbieren und die betroffenen Stellen damit einreiben.

Von Clerasil würde ich persönlich abraten - das Zeug ist viel zu aggressiv und macht mehr Schaden als Nutzen. Oft liest man auch davon, dass man Zahnpasta auf die Pickel auftragen soll. Das würde ich ebenso unterlassen denn hier kann es zu unschöner Narbenbildung kommen.

Solltest du Teebaumöl verwenden wollen, achte unbedingt drauf, dass es auch für die Haut zugelassen ist - Spätfolgen können daraus resultieren falls sie es nicht sind.

In ganz krassen Fällen kann auch eine Antibiotikakur erfolgen welche vom Arzt verordnet wird. Dies würde ich dir auch raten – sollte dein Problem massiv sein, dann lieber einen Arzt aufsuchen bevor selbst rumgedoktort wird.

Alles Gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst Du mal beim Hautarzt?

Es gib wenige Menschen, die tatsächlich "Akne" im Erwachsnenalter noch haben und nichts dagegen tun können. Den meisten anderen kann geholfen werden. Leider gibt es bei diesem Thema sehr viele Empfehlungen, die nicht alle gleich sinnvoll sind und vor allem nicht für jeden. Daher wäre eine Rücksprache mit dem Arzt am Anfang ganz gut.

Mir hat gegen "Pickel" früher Zahncreme geholfen, die nachts auf die Pickel aufgetragen wurde - was stark brannte - mit sauberen Stückchen Haushaltstuch/ Toilettenpapier bedeckt und morgens entfernt wurde. Danach konnte man - nach einem oder zwei Tagen - den Pickel mit der sauberen Pinzette ausdrücken. Danach halt regelmäßiges Peeling. Das ist allerdings nicht besonders hygienisch und hautfreundlich (Austrocknen, Ausdrücken).

Am besten wäre eine Untersuchung beim Hautarzt, feststellen der Ursachen - normale Pubertät oder andere Ursachen - und eine fachkundige Empfehlung. Am schlechtesten ist meines Wissens Makeup!

Ich kenne eine Erwachsene, die immer noch starke Akne hat - bis hin zu blutenden Wunden  im Gesicht - und inzwischen keine Probleme mehr hat, einfach damit zu leben, statt das bei ihr Unvermeidliche weiter zu bekämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu einer Kosmetikerin oder zum Hautarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?