Ich habe ADHS aber meine Eltern verbieten mir Medikamente, was soll ich machen?

4 Antworten

Mein Bruder hat auch sowas ähnliches es gibt auch andere Sachen die helfen ohne Medikamente, Entspannungsübungen und viel Sport, dann ist man nicht mehr so hibbelig, aber probier die Homöopatischen erstmal, dass ist nicht Wasser und Zucker sondern Wirkstoffe aus Pflanzen die können auch helfen und sind viel verträglicher. Mein Bruder nimmt mittlerweile gar keine Tabletten mehr und wir kommen mit ihm klar.

Medikamente sind nicht die Lösung! Es liegt auch an der Ernährung google das mal nach ADHS Ernährung. Liebe grüsse

0

Hallo Rektson,

Das ist sehr schade mit deinen Eltern! Versuche nochmal mit deinen Eltern zu reden und gehe notfalls mit Ihnen zu einem Spezialisten für ADHS.

Bitte tu das nicht Amphetamin. Damit versaust du dir alles! Vergessen die Homöopathischen Mittel. ADHS ist eine Krankheit und sicher nicht mit irgendwelchen Hausmitteln zu lösen wenn die Medikamente nur mit BTM Rezepten rausgegeben werden. 

Ich selber habe kein ADHS aber eine Partner damit. Leider verstehen Leute ohne ADHS die Not der Menschen mit nicht und können es nicht nachvollziehen wie wichtig die Tabletten sind. Rede am besten mit deinem Hausarzt oder einem Psychologen darüber. Wenn du unter 18 bist frage deinen Hausarzt ob er dir das Rezept verschreiben kann.

Glaubst du an adhs?

Viele Leute behaupten ja das es das gar nicht gibt.

Andererseits gibt es Ärzte die davon überzeugt sind und Medikamente verteilen.

Ich soll auch bald ein Medikament dagegen bekommen.

Ich halte davon nicht viel. Ich will mich und meine personlichkeit nicht verlieren.

Würdet ihr Medikamente dagegen nehmen?

...zur Frage

Gehört das mit zu einer Depression?

Wenn man mal sich selbst abgrundtief hasst und danach die ganze Welt und die Gefühle ständig unkontrollierbar agieren. Ich möchte manchmal nur heulen oder etwas kaputt hauen. Falls ja, gibt es dafür Medikamente

Ich war auch mal in der Psychiatrie deswegen. Dort wurde gesagt, das ich Depression habe. Aber meine Eltern wollten nicht das ich dagegen Medikamente bekomme.

Ich frage mich halt ob das oben genannte auch einer Depression gehört. In der Psychiatrie war ich eigentlich nur wütend und nicht traurig und ich habe mich nie gehasst.

Ich mache momentan aus Gründen keine Therapie, gehe aber regelmäßig zum Psychiater wegen meiner ADHS Medikamente wenn das zu einer Depression gehört kann er mir dann Medikamente dagegen geben?

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn man Amphetamine (Pep) mit Rheuma-spritzen bzw. Medikamente zu sich nimmt?

würde gerne wissen,ob da was passieren kann,wenn man die droge amphetamin zu sich nimmt, wenn man eine rheuma-spritze (metex) zu sich nehmen muss.

...zur Frage

Was für Persönlichkeitsveränderungen Treten mit Methylphenidat auf.

Mir wurde ADHS bzw. ADS Diagnostiziert und Methylphenidat verschrieben. Nun frage ich mich was sich bei mir Persönlich alles verändern kann. Eigentlich bin ich mit mir sehr zufrieden und möchte mich nicht groß verändern, außer mehr Konzentration. Was für Persönlichkeitsveränderungen Treten mit Methylphenidat auf. Was sind die Risiken.

...zur Frage

ADHS Medikamente (Strattera) nicht einnehmen?

Gegen welches Gesetz verstoßen meine Eltern wenn sie wollen bzw. mich zwingen Strattera (60mg) einzunehmen?

Ich bin jetzt 16 und bis jetzt hat mir das Medikament außer höheren Puls und Schlafstörungen nichts gebracht.

...zur Frage

was bezwecken amphetamine (vom arzt verschrieben) gegen ADS oder ADHS?

da mein arzt es nicht geschafft hat mir klar und deutlich mitzuteilen was amphetamin gegen ads und adhs bezwecken soll, da ich nicht ganz bei der sache war frage ich hier nochmal nach.

könnt ihr mir netterweise erklären zu welchem ergebnis man mit so einer behandlung kommen kann oder will ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?