Ich habe absolut kein Selbstwertgefühl, und ich weiß nicht, was ich daran ändern kann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo CalmWorld,

hast Du schon einmal daran gedacht, eine Therapie zu machen, um den seelischen Schaden, den das Mobbing angerichtet hat, zu überwinden? Darüber hinaus kannst Du auch selbst einiges tun, um allmählich ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Versuche einmal verstärkt Deine liebenswerten Eigenschaften und wertvollen Fähigkeiten zu sehen. Ein Schlüssel für ein größeres Selbstwertgefühl besteht darin, sich selbst zu akzeptieren und anzunehmen. Beobachte Dich einmal selbst, wie oft Du Dich wegen Deines Aussehens, Deiner Leistungen oder Fähigkeiten kritisierst. Hast Du den Kritiker in Dir selbst bemerkt, der Dich bei vielen Gelegenheiten herunter macht? Oder ist Dir auch schon einmal aufgefallen, dass Du mit Dir selbst übermäßig streng und unbarmherzig bist?

Anstatt Dir z.B.Vorwürfe zu machen, wie z. B.: "Ich mache immer alles falsch", wäre es besser, wenn Du auf Fehler, die Du machst, verständnisvoll und wohlwollend reagierst. Je mehr Du Dich auf Deine Stärken und guten Eigenschaften konzentrierst, desto eher gelingt es Dir, Dein Selbstvertrauen aufzubauen.

Wenn Du Deinen Blick ständig auf Deine Fehler und Unzulänglichkeiten lenkst, entsteht ein verzerrtes Selbstbild. Sollte es einmal vorkommen, dass Dich jemand herunter macht oder respektlos Dir gegenüber ist, dann brauchst Du das nicht einfach so hinnehmen. Du kannst demjenigen in einem sachlichen Ton erklären, was Dir an seinem Verhalten nicht gefällt und welche Veränderungen Du Dir wünscht.

Ein guter Schritt in Richtung zu mehr Selbstvertrauen wäre, wenn Du in Dir selbst, statt in anderen Sicherheit suchst. Ansonsten machst Du Dich von dem Urteil anderer abhängig. Besser wäre es, wenn Du lernst, auch einmal auf Dich selbst zu vertrauen und unabhängig von der Meinung anderer eigenständige Entscheidungen triffst (was nicht heißten soll, dass Du den guten Rat anderer ignorieren solltest). Damit übernimmst Du mehr Eigenverantwortung, was sich wiederum positiv auf Dein Selbstbewusstsein auswirken kann.

Was leider am Selbstvertrauen immer wieder kratzt, ist die Kritik anderer Menschen. Bis zu einem gewissen Grad hast Du es jedoch selbst in der Hand, wie Du mit Kritik umgehst und ob Du zulässt, dass sie Dich in Deinen Grundfesten erschüttert. Damit das nicht geschieht, könnte es Dir helfen, die Kritik eines anderen als nichts anderes zu sehen als seine persönliche Meinung. Andere Menschen mögen die Sache schon wieder ganz anders sehen. Es ist ja nicht schlecht, sich Kritik anzuhören, dennoch kann man selbst entscheiden, ob man sich die Meinung des Kritikers zu eigen macht, oder auch nicht.

Ein guter Tipp, um das Selbstbewusstsein zu stärken ist es, den Mut aufzubringen, auch einmal nein zu sagen. Manchmal verlangen andere von einem Dinge, wovon man genau weiß, dass sie einem entweder nicht gut tun oder man sie einfach nicht schaffen kann. In solchen Situationen ist es notwendig, ein klares Nein zum Ausdruck zu bringen. Damit zeigt man, dass man sich selbst ernst nimmt und zu sich selbst steht. Ein Nein sollte immer freundlich aber bestimmt zum Ausdruck gebracht werden.

Dann möchte ich noch einen wichtigen Punkt anführen, der eng mit dem Selbstbewusstsein in Verbindung steht. Es geht um die persönliche Ausstrahlung, wie wir also auf andere wirken. Das fängt z. B. damit an, welche Körperhaltung Du einnimmst, oder auch was Du anderen durch Deine Mimik und Gestik zum Ausdruck bringst.

Wenn Du z.B. eine selbstbewusstere Haltung einnimmst, indem Du z. B. Deinen Körper aufrichtest, hat das auch Rückwirkungen auf Deine Gefühle. Auch das Sprechen kann ausschlaggebend sein. Versuche Dir durch lautes und deutliches Sprechen bei anderen Gehör zu verschaffen. Halte nicht das, was Du sagen möchtest, für unwichtig oder unbedeutend.

Du siehst also, es gibt eine ganze Anzahl von Möglichkeiten, an seinem Selbstvertrauen gezielt zu arbeiten. Sei nicht entmutigt, wenn sich Fortschritte nicht so schnell einstellen, wie Du es Dir wünschst. Mehr Selbstvertrauen zu entwickeln gleicht einem Training, an dem man ausdauernd und hart arbeiten muss.

Falls Du an Gott glaubst, könnte Dir auch folgender Gedanke helfen: Gott hält Dich persönlich für wichtig! Ja, jeder Einzelne bedeutet ihm etwas und er nimmt sich gern derer an, die niedergeschlagen und bedrückt sind. Das wird an einigen Stellen in der Bibel sehr schön zum Ausdruck gebracht.

Hier heißt es z.B.: "Ich, der Hohe und Erhabene“, sagt Gott, „wohne in der Höhe, im Heiligtum. Doch ich wohne auch bei denen, die traurig und bedrückt sind. Ich gebe ihnen neuen Mut und erfülle sie wieder mit Hoffnung“ (Jesaja 57:15, Hoffnung für alle). Damit dieses Versprechen zutreffen kann, ist es wichtig, sich etwas näher mit Gottes Wort zu beschäftigen. Viele haben festgestellt, dass sie dadurch zu einer ausgeglicheneren Einstellung zu sich selbst gelangt sind und mehr Lebensfreude entwickelt haben.

Ich wünsche Dir, dass das auch Dir gelingt, wenngleich Du auch nicht von heute auf morgen ein völlig anderer Mensch werden kannst. Wenn Du jedoch am Ball bleibst und die gegebenen Tipps beachtest, wirst Du im Laufe der Zeit positive Änderungen in Deinem Fühlen und Denken feststellen.

LG Philipp

52

Vielen Dank für den Stern! :-)

LG Philipp

0

Mich wundert es wie du dich selbst attraktiv nennen kannst, obwohl du doch ein mangelndes Selbstwertgefühl hast. Ich wurde zb auch mit 13 gemobbt und ich finde mich nicht schön, auch wenn viele meinen das ich gut aussehe. Ich kann das nicht so glauben. So denkt man ja normalerweise, wenn man kaum Selbstwertgefühl hat.

Des Weiteren, wie sollte einen wenig Selbstbewusstsein berühmt und erfolgreich machen? Man traut sich doch kaum mit anderen zu reden. Um erfolgreich zu werden sollte man aber schon sozial sein.

Also sei froh, dass du so weit gekommen bist und das alles schaffst :)

Ein Soziopath empfindet keine Gefühle gegenüber anderen. Dh es ist dir egal wenn ein Baby weint oder eine ältere Frau Hilfe benötigt? Wenn deine Eltern sterben würden usw?

Versuch neue Anschlüsse zu finden durch Hobbys zb. Lerne neue Freunde kennen. Versuch dich mehr zu integrieren :)

14

Ich fühle mich kein bisschen attraktiv. Aber ich weiß, dass ich es objektiv bin, weil mir dass die Leute oft sagen. Selbst Typen sagen mir oft, dass ich aussehe wie ein Model. Aber ich fühle halt nicht so, im Gegenteil.

Erfolgreich werde ich nur durch meine Intelligenz. Aktien und sowas, habe da auch schon trotz meines Alters ziemlich gute Erfolge erzielt, ich weiß also, dass ich das schaffen kann.

Das mit den Gefühlen ist schwer.. Ich habe eigentlich nur Mitleid mit attraktiven Mädchen in meinen Alter, oder Leuten die mir sehr nahe stehen (Familie z.B.)

Das mache ich momentan, aber ich habe damit Probleme. Es gibt nur wenige Leute, mit denen ich mich wirklich verstehe. Ich lerne vielleicht alle paar Jahre so eine Person kennen.

0
41
@CalmWorld

Ach so, dann geht es dir da leider wie mir :(

Dann ist dir zumindest der Erfolg gegönnt, das freut mich für dich ^^

Wieso attraktiven Mädchen? Weißt du das? Hast du diesbezüglich einen Test gemacht, ob du einer sein könntest?

Man muss ja auch nicht viele Freunde haben. Lieber wenige gute als viele schlechte ^^ unternehme auch mal etwas mit ihnen in der Öffentlichkeit.

Versuche dein Leben zu genießen und all die Dinge zu tun, die du gerne machen willst :)

0

Ich habe den Eindruck, dass du schon länger mit ungelösten Problemen kämpfst. Was war denn im Oktober 2016, denn da könnte ein neues Kapitel in Bezug auf Leiden und Schock aufgemacht worden sein.

Wenn dir eine Verhaltenstherapie nichts gebracht hat, suche weiter. Wahrscheinlich brauchst du eine tiefenpsychologisch begründete Therapie.

Es ist interessant, dass du Geld, Anerkennung und Macht suchst. Ich suche eher ein halbwegs gutes Auskommen, doch darüber hinaus Liebe, Freundlichkeit, Leichtigkeit, Freundschaft, Zugehörigkeit, Eingebundensein, Freude, Lachen und Gesundheit.

Macht? Wozu? Was würde die dir bringen?

Anerkennung? Schau dich um, die hast du bereits, zumindest in diesem Augenblick, wo ich oder andere dir antworten.

Geld? Im Vergleich zu einem Jugendlichen der 3. Welt bist du steinreich.

Alles Gute...

14

Wieso im Oktober 2016 ?

Ja mit der tiefenpsychologischen Therapie hast du Recht, die wurde mit tatsächlich auch vor kurzem von einer Oberärztin empfohlen.

Das lustige ist ja, dass ich selber weiß, dass mir all diese Sachen nichts bringen. Aber ich fühle mich wertlos, wenn ich den anderen Leuten in meinen Leben nicht zeige, dass ich viel besser bin als sie.

0
39
@CalmWorld

Warum gerade Oktober 2016 kann ich dir öffentlich nicht erklären. Schau einfach nach, was da gewesen ist und dich immer noch belastet.

Dein Vorhaben in Richtung Selbstwert wird niemals aufgehen, denn du bist nicht viel besser, als deine Mitmenschen. Dieses Konzept könnte bestenfalls der Psychologe Paul Watzlawick für sein Buch "Anleitung zum Unglücklichsein" gebrauchen.

1

wie kann ich mein Selbstbewusstsein stärken? kennt ihr auch gute bücher zu diesem Thema?

hi, also ich denke dass ich sehr wenig Selbstbewusstsein habe. Ich höre zwar von vielen, dass ich wirklich sehr hübsch bin, mein Freund sagt mir das auch ständig, aber es kommt eben nicht bei mir an.. Egal wo ich hinschaue, ich finde alles und jeden einfach um Weiten hübscher und sehe bei mir nur meine Fehler. Es ist echt schwer und es macht mich einfach nur noch fertig..

ich bin ständig eifersüchtig. ich versuche immer besser zu sein , als die anderen & wenn ich dann scheitere (was doch auch eigentlich manchmal normal ist) zieht mich das total runter:(

ich weiß einfach nicht mehr weiter ..

  1. FRAGE (also auch zusammenhängend)

kennt ihr Bücher über Selbstbewusstsein ? und ich meine jetzt nicht wie: Leben kann auch einfach sein: So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl oder Lass los, was dich klein macht: Die sieben Schlüssel zu mehr Selbstwertgefühl , ich meine eine richtige Geschichte so .. So ein normales Buch eben ;-)

also wenn ihr schöne kennt , schreibt sie doch auch hier als Kommentar hin :-)

vielen dank :-) !

...zur Frage

Depression und geringes Selbstwertgefühl

Hallo,

ich leide seit dem ich denken kann an einem geringen Selbstwertgefühl. Wenn es mal wieder dick kommt falle ich in schwere Depressionen. Die Ursache liegt in meiner Kindheit. Mein Vater hat mich schwer misshandelt, gedemütigt und klein gehalten. Meine Mutter war meine Amme, meine Waschfrau und Reinigungskraft. Eine Mutter die Liebe und Schutz gibt, bei der man sich geborgen fühlt, kenne ich nicht. Selbstbewusstsein und Grenzen setzen habe ich nie gelernt. Mein lebenlang trage ich, die für Mobber sichtbaren Ketten und das Schild um den Hals "zutreten erlaubt". Kommt ein verbaler Angriff von jemanden, den ich auf der Straße treffe, weil meine Mütze die falsche Farbe hat, kann ich mich sehr gut verteidigen. Kommt ein verbaler Angriff von Menschen mit denen ich unmittelbar zu tun habe (Familie, Arbeitskollegen, Nachbarn), verlassen mich alle guten Geister und ich kusche. Der Satz: "behandele andere Menschen so wie Du selbst behandelt werden möchtest" hat bei mir oberste Priorität. Arbeitskollegen habe ich seit langem schon nicht mehr. Nach 2 Mobbingvorfällen, die mit Eigenkündigung endeten, habe ich mich mit einem Kleingewerbe selbstständig gemacht. Mein Leben muss ich davon nicht bestreiten, deshalb tue ich das, was mir Spaß macht. Und erfreue daran anderen Menschen ein lächeln ins Gesicht zu zaubern, die aus tiefsten Herzen "Danke" sagen. Die größten Angriffe kommen immer aus der Familie und meine Eltern sind die schlimmsten. Sie hetzen uns (3 Kinder + Familien + Enkelkinder) gegeneinander auf. Und schaffen es immer wieder sich am Ende als Opfer hinzustellen. Wir wissen das, aber trotzdem endet es immer im Streit.

Nach einem Streit mit meinem Schwiegersohn, der ebenfalls versucht hat mich zu manipulieren und zu dominieren, war ich völlig sicher, die Familie steht in diesem Fall hinter mir. NEIN!, alle Gewehre sind auf mich gerichtet.

Habe ich mich zu weit aus meinem Schneckenhaus gewagt?

Die Foltermethode in unserer Familie heißt "SCHWEIGEN UND MEIDEN"!

Ich habe (sorry) die Schnauze voll. Ich will keinen Kontakt mehr! Diese Machtspiele innerhalb der Familie kotzen mich an.

Ich weiß jetzt schon, wenn ich mich nicht melde, kommt der krasse Vorwurf: "wieso meldest du dich nicht und fragst wie es uns geht? Naja war ja klar du bist eben anders". Ja!, ich bin anders, ich bin die, die nicht gewollt war, ich bin die bei der eine versuchte Abtreibung daneben ging, ich bin die die ein Schreikind war, ich bin die die man am liebsten an die Wand geschmissen hätte.

..Trotzdem liebe ich sie ALLE, sie sind doch meine Familie. Ein Teil von mir ist so unendlich wütend und ein anderer Teil ist tot traurig. Ständig diese Berg- und Talfahrten in meinem Leben, machen mich fertig. Ich bin seelisch ein Wrack und möchte nur noch weg. Meine Angst es entgültig zu machen ist riesig. Werde ich es eines Tages bereuen?? vielleicht leide ich dann unter meinen Selbstzweifeln.

Was soll ich nur tun??

...zur Frage

Ich bin immer allein, und fühle mich als existiere ich nicht?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt. Ich mache mein Abitur und verstehe mich in der Schule mit allen gut. Allerdings bin ich außerhalb der Schule immer sehr einsam. Ich fühle mich nicht gebraucht. Jeder hat so seine Leute mit denen er was macht in der Freizeit üben ich Sitz Allein zuhause. Aufgrund eines Schulwechsels habe ich meinen alten Freundeskreis verloren. Ich habe ein sehr niedriges Selbstwertgefühl bekommen das letzte Jahr. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich fühl mich als braucht mich keiner, als würde es keiner merken wenn ich weg bin. Dieses Gefühl Schleicht sich immer mehr ein und ich bin wirklich sehr traurig. Weiß jemand eine möglichkeit wie ich mir selbst helfen kann? Oder sollte ich mir professionelle Hilfe suchen? Allerdings sollten meine Eltern nichts davon wissen, da es bei uns zuhause nicht sehr leicht ist, da meine Mutter selbst an Depressionen leidet und ich Sie nicht zusätzlich verletzten möchte. Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Wenn Menschen kein Feingefühl besitzen....

Ich war jetzt eine Zeit lang arbeitslos und habe 4-5 Kilo zugenommen ( 1.56 / 59 ) Ich war früher als Teenager schon in Behandlung weil ich absolut kein Selbstbewusstsein hatte was mein Äußeres betrifft, war damals etwas mopelig aber nie dick, trotzdem hatte ich starke komplexe.

Heute wurde mir etwas gesagt, was mich schlagartig mein ganzes hart erkämpftes Selbstwertgefühl vergessen ließ. Mein Mutter bezeichnete mich aus spaß ( obwohl sie weiß, dass mich das noch immer trifft ) als fett, daraufhin sagte mein Vater mir, dass ich lernen muss mit Kritik umzugehen auch wegen meiner neuen Arbeitsstelle. Ich fragte ihn, was mein Gewicht mit der Kritik an der Arbeit zu tun hat und er meinte nur, ich zitiere " Ja wenn die anderen hübschen Frauen hinter deinen Rücken tuscheln...." Taktgefühl hat wirklich keiner von beiden und von Einsicht war auch nichts zu sehen. Das geht mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf und macht mich fertig obwohl ich die letzten Jahre keine Probleme mehr damit hatte.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich über so etwas stehen? Ich möchte nicht meine neue Stelle mit diesen Gedanken anfangen, das endet nur in einer erneuten Therapie....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?