ich habe 6 Monate im Ausland gearbeitet wehr zahlt die krankenkasse?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da du in Dtl nicht abgemeldet warst, muss dich die letzte Krankenkasse automatisch freiwillig versichern. Die Kosten hast DU zu übernehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gibts es irgendwelche Belege wie Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Flugtickets, die belegen, dass du dort gearbeitet hast?

du müsstest doch dann über die Firma des entsprechenden Landes versichert gewesen sein. gibt es darüber Nachweise?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Dauer der Abwesenheit aus D sind - sofern man den Wohnsitz in D nicht abgemeldet hatte - dennoch Beiträge für die KV/PF weiterzuzahlen, denn es handelt sich eben um Pflichtversicherungen.

Sofern also im Arbeitsvertrag keine Übernahme dieser Kosten zugesichert bzw. vereinbart wurde, bist du selbst der Beitragsschuldner, und musst dich umgehend an deine KK wenden zwecks Berechnung der Beittragshöhe (hier ist der Einkunftsnachweis erforderlich) und ggfs. Ratenzahkungsvereinbarung bis zum Ausgleich der Beitragsrückstände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weiterhin in Deutschland gemeldet warst, musst du auch Krankenkassenbeiträge entrichten.

Hoffentlich kannst du BEWEISEN, dass du auch im Ausland krankenversichert warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paar zusätzliche Infos wären hilfreich. Hast du für deinen deutschen AG im Ausland gearbeitet? Oder in Deutschland währenddessen keinen Job gehabt? Warst du weiter in Deutschland gemeldet?

Vermutlich lautet die Antwort "Du selbst". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Job in Deutschland nein /war in Deutschland nicht abgemeldet

in Griechenland gearbeitet für eine Irische Firma 6 Monate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?