Ich habe 4 FÜNFEN

5 Antworten

  • durch ein Gespräch mit Deinen Lehrern, in denen Ihr abklärt, woran es aktuell liegen könnte. Hier geht es - und lass Dir das von einem Lehrer sagen - darum, dass der Lehrer/die Lehrerin erkennt, dass Du Deine Leistungen verbessern möchtest und nicht die verbreitete Leck mich-Haltung hast.
  • In Chemie und Hauswirtschaft / Wirtschaft könntest Du eine Mappe (über die Weihnachtsferien) anbieten, die Du im Januar ohne weitere Aufforderung abgibst oder eine andere Extra-Leistung anbieten.
  • In Mathe und Deutsch solltest Du evtl. über Nachhilfe nachdenken, entweder über einen Schüler aus den höheren Klassen oder auf dem freien Nachhilfemarkt. Falls Deine Eltern wenig Geld haben oder vielleicht auch HartzIV, es gibt Zuschüsse über die ARGE / Jobcenter oder über einen Förderverein, wenn es so etwas an Eurer Schule gibt.

http://www.ksta.de/recht/unterricht-bewilligt-nachhilfe-auch-fuer-hartz-iv-empfaenger,21117296,24760022.html

danke dir auch voll :*

0

wenn mich nicht alles täuscht, nennt man das lernen, mit dem man schlechte noten verbessern kann. einfacher ist es zwar, die note im zeugnis mit tipp-ex oder ähnlichen mitteln zu "verschönern", aber das hat nur kurzfristig erfolg.

Lernen,lernen,lernen ,anders wirst du sie nicht wegbekommen,geh zur Nachhilfe oder such dir den besten Schüler deiner Klasse mit dem du zusammen lernen kannst.

Was möchtest Du wissen?