17 Antworten

Sag ihr die Wahrheit und gib es ihr zurück. Falls du es bereits ausgegeben hast, hilf ihr im Haushalt usw mit, und "arbeite" so das Geld ab

Besserung geloben und es zurückgeben. Pass auf, dass du nicht kriminell wirst. Beim Geldklauen kennen unsere Gesetze kein Pardon.
Du darfst dir in unserem Rechtsstaat allerhand erlauben, aber wenn du Geld klaust bist du fällig. Aufpassen Junge.

Wenn du das geld noch hast dein sag es dein mutter und gib ihr das geld zurück wenn du aber es nicht mehr hast dann sag es ihr trotzdem sonst verfolgt dich ein schlechter gewissen.

Du musst lernen für das gerade zu stehen, was du falsch gemacht hast. Sowas nennt man dann wohl Rückgrat. Du hast völlig zurecht ein schlechtes Gewissen.

Puh... das ist schon ´ne Menge Geld. Sie wird das sicher schon gemerkt haben und hat auch sicher einen Verdacht, wer das genommen haben könnte.

Gehe zu ihr (vielleicht mit einem Blumenstrauß) und erkläre ihr in ruhigem Ton Deine Gründe und gib ihr das Geld auf den Cent genau zurück (zur Not absottern!).

So wird sie ehr Verständnis dafür haben, als wenn sie auf Dich zukommen und das Thema ansprechen muß. Eltern haben of mehr Verständnis für ihre Kinder als die Kinder denken.

beantwortet von Basti1300 am 3. November 2008 15:48 Das war nur spaß aba ich wollte es machen habe mir aber dann gesagt lass es du dummes kind

0

Beichte es ihr, bevor sie es selbst merkt (und das wird sie sicher). Sag ihr, dass du es in einem Anflug von Wahnsinn genommen hast und es selbst nicht erklären kannst; es Dir aber sehr leid tut.

Hast Du das Geld noch???

Dann sofort zurück geben.

Wenn Du das Geld nicht mehr hast, suche dir einen Job und zahle deiner Mutter das Geld zurück.

Auf jedenfall mußt Du deiner Mutter sagen was Du getan hast.

Und komme ihr nicht mit fadenscheinigen Ausreden.

Stehe dazu was Du getan hast.

Sag es ihr und geb es ihr zurück....zumindest das,was noch von da ist

Kauf ihr einen Blumenstrauß, geh zu ihr und entschuldige dich, gib ihr das Geld zurück und vor allem ERKLÄR ihr, WARUM du das Geld geklaut hast!!!

Aber den Blumenstrauss nicht unbedingt von den 250 € bezahlen....

0
@Brittchen

Er sollte seiner Mama trotzdem einen Blumenstrauß mitbringen. Allein schon, weil er den Gedanken hatte, ihr Geld zu klauen...

0

na was denn Wohl ! Ne Selbstanzeige wäre da nicht angebracht - aber du Zahlst das sofort zurück - legs wieder zurück und schäm dich !

Zeitmaschine bauen und es nicht klauen ;) Ne, ich wuerde es schnell zuruecklegen, aber wenn sie dich darauf ansprich BEICHTE und verkauf sie NICHT fuer doof!

Und mach das nie wieder!

Tja, was bleibt dir denn? Ich würde dir auf die Finger klopfen! Gib sie deiner Mutter zurück und ertrage gefälligst mannhaft das Donnerwetter.

Das war nur spaß aba ich wollte es machen habe mir aber dann gesagt lass es du dummes kind

janeisklar

0

Ja, dummes Kind. Gut erfasst.

0
@Sommersonne123

Genau...

jetzt haben welche gesagt das das dumm war und du willst nicht mehr der blöde sein ...

Wenn du das nicht gemacht hast, warum stellsst du dann die frage????

0

lol spende min die hälfte für einen guten zweck

Brauchst meine KTO Nummer?grins

0

das geld von der mama spenden? naja, wenn die rauskriegt, dass der das geklaut hat und dann: "hab ich gespendet" die mama: jaja, was besseres is dir jetz wohl nich eingefallen"^^

0
@max93

lol ein paar münzen kann man ja stibitzen aber doch keine 250 €

0

Mama wird den marginalen Fehlbetrag sicher nicht merken.

was ist marginalen

0
@Basti1300

Im Verhältnis zum Haushaltsgeld zu vernachlässigender Betrag. Ein Marginal (lat. margo, marginis = „Rand“) ist etwas Nebensächliches. Damit wollte ich ausdrücken das eine Mama die den Verlust von 250 Euro nicht merkt höchstwarscheinlich Kladden oder Quand mit Nachnahmen heißt.

0

zurückgeben und beichten!

oder unauffälig zurücklegen

0
@MrBombastick

Finde ich nicht so gut, wenn dann gleich ehrlich alles zugeben. Nur aus Fehlern lernt man!

0

was hast du denn damit gemacht???

Was möchtest Du wissen?