Ich habe 2 Zwergpinscher:-)Was braucht man für eine Zucht?MUSS man die Welpen zum TA bringen?Kaufen die Menschen nur Tiere mit Papieren? Danke im Voraus!

5 Antworten

Deine Hunde brauchen neben ihren Papieren (Ahnentafel etc.) auch eine Bescheinigung das sie zuchttauglich sind. Normalerweise gehören dazu verschiedene Untersuchungen beim TA und bei den meisten Zuchtvereinen auch gute Ergebnisse auf Ausstellungen und ein Charaktertest.

Hast du das alles kannst du theoretisch deine Hündin decken lassen. Sie muss während der Trächtigkeit untersucht werden und auch danach um Komplikationen auszuschließen, viele kleine Hunde brauchen einen Kaiserschnitt weil die Welpen zu groß sind um normal geboren zu werden. Die Welpen werden wenn sie denn gesund sind vor dem Abgeben 2x entwurmt, gechipt und das erstemal geimpft.

Seine Hunde einfach nur "weil sie es können" vermehren zu lassen ist verantwortungslos, ganz abgesehen davon das es sehr teuer ist. was passiert wenn ihr von sagen wir mal 8 Welpen nur 2 oder 3 verkaufen könnt und die anderen niemand will? Denke sehr gründlich nach, Geld lässt sich damit jedenfalls nicht verdienen und es ist ein 24-Stunden Job so lange die Welpen im Haus sind.

ja zum TA musst du immer. Während der hund trächtig ist! und auch danach sofort um schauen zu lassen ob alles ok ist. dann jede impfungen und entwurmungen machen lassen. impfpass und papiere musst du natürlich auch haben um es eine zucht nennen zu dürfen. dazu musst du beachten das der idialwurf nur alle 2 jahre ist ansonsten grenzt es fast schon an tierquälerei für die mama hündin ^^ 
Niemand kauft ungeimpfte hunde ohne pass und papiere. wenn doch "glück für dich"  eins kann ich dir aus erfahrung sagen. die leute die züchten verlangen nicht um sonst 600 euro oder so. das sind TA kosten und ein ganz kleiner gewinn eingerechnet ^^ ausserdem musst du dir im klaren sein das vorallem der erste wurf der problematischte ist und du (auch wenns nur eine kleinigkeit ist) sofort zum TA musst. der ist nicht billig^^ 

zudem mssen die hunde "reinrassig sein" da musst du besonders auf die stammbäume der eltern tiere achten. 

züchtest du mit deinen hunden , dann sei dir im klaren das die leute die rasse hunde wollen die eltern tiere sehen wollen UND ihre herkunft und so weiter. und vor allem musst du ahnung von der genetik der hunde haben. informiere dich am besten bei einem züchter :) 

Okey vielen Dank :-) Ich habe nur einen eu-Pass von meinen Hunden aber dadrauf steht auch Zwergpinscher usw. ich weiß jetzt nicht ob ich überhaupt so eine reinrassige Zucht anfangen soll .. Kann man auch eine hobbyzucht machen oder wie man das nennt :D ich kann meine Hündin mit dem Hund meiner Schwester Paaren lassen dann wären beide nicht gleich rassig ..:P Wieviel Geld sollte man für ein Mischling Erlangen ? Nochmal danke :-)

0
@JackandChiquita

das ist Vermehrerei, keine Zucht. Wenn du Glück hast kannst du einige Welpen verschenken, wenn nicht wird das Tierheim noch voller als es sowiso schon ist.

0

Achso Okey dann fange ich gar nicht damit an :-)

0

Du kannst nur von einer Zucht sprechen, wenn die Hunde reinrassig sind. Mischlinge bekommt man überall. Und wenn sie reinrassig sind, haben sie auch Papiere. 

Wie sehen die Papiere den aus ? Ich habe meine Hunde beide aus dem Ausland hab nur einen Eu-Pass und in diesem Eu-Pass kann man auch drin lesen wann sie geimpft gechilpt wurden usw :-)

0
@JackandChiquita

Da müsste auch die Reinrassigkeit dokumentiert sein. Und das bezweifle ich stark, dass Hunde aus dem Ausland reinrassig sind. Ich habe da schon viele erschreckende Berichte gesehen. 

1

Was möchtest Du wissen?