Ich hab Viren auf meinem Computer und kann sie nicht entfernen..was passiert wenn ich sie aufm PC lass?

7 Antworten

Es ist ein bunter Strauß von Möglichkeiten tut sich da auf, wenn das virenempfindliche Windows übernommen wurde (mit dem kostenfreien Linux oder einem Apfelrechner sind keine Schädlinge möglich, sagt das BSI).

Meinem Kollegen Michael wurden statt 45 Euro satte 9500 Euro abgebucht, ein Besuch bei der Polizei mit den Hardcopys hilft hier nicht immer das zu regulieren. Der Bankangestellte konnte da überhaupt nichts machen und hat nur mit den Schultern gezuckt - da die Transaktion ja von seinem (verseuchten Windows-) Rechner angewiesen wurde. Die Zeus Trojaner machen das automatisiert.

Bei meiner Nachbarin Doris wurden auf ihrem EBAY Konto 10 Laptops zeitgleich versteigert, ohne dass sie davon wusste, die Kontonummer wurde ohne ihr Wissen geändert. Nur die Polizei ist hier der einzig mögliche Ansprechpartner, die EBAY-Leute helfen nicht ohne Anzeige. Hier war nachweislich ein Windows-Schädling am 6 Monate alten Rechner - ein Windows-Keylogger gibt alle deine Logins und Kreditkartennummern  automatisiert weiter. Doris hat dem Händler den Winrechner zurückgebracht und sich geweigert den unsicheren Windows-PC wieder mitzunehmen. Der Händler hat ihr einen Apfelrechner mit OSX-Betriebssystem gegeben, da gibt es laut BSI keine Schädlinge. Seit dem hatte sie kein Problem mehr mit Schädlingen.

Meine Strategie ist, unter "Mint download" ein sicheres und freies Betriebssystem herunterzuladen und neben Win zu installieren. Anleitungen sind bei YT zuhauf hinterlegt. Für Webtätigkeiten und Dokumente von Bekannten öffnen bitte nur das sichere Linux nehmen. Die Infoseite www.warumlinuxbesserist.de liefert noch spannende Detailinformationen.

Ich benutze meinen PC nicht für online Banking oder sowas sondern fürs Gaming / aufnehmen / scheiden / Skype / steam ts und andere Sachen. Ich möchte auch bei Windows eigentlich bleiben. Aber kann man nicht auch auf einem PC 2 Betriebssysteme haben und immer zwischen beiden Wechseln?

0

genau: man kann zusätzlich auch eines der gelobten Linux Systeme installieren. Dazu braucht man eine 2. Partition oder eine 2. Platte.

1

Also eine 2. Festplatte oder eine 2. Plati was ?  Gibt es darüber ein YouTube Tutorial ?

0

Der Suchbegriff bei Youtube ist z.B. "Dualboot", "Mint" oder "Ubuntu".

Unter Windows erst defragmentieren, von der Linux DVD booten, GParted (das tolle Partitionierungsprogramm) starten. Install anklicken. Sprache wählen, Installationsart: "Etwas anderes", eine bestehende Partition mit genug Freiraum anklicken, Change, den freien Platz z.B. halbieren, auf dem freien Platz 2 Partitionen anlegen durch Rechtsklick auf den nicht zugeordneten Bereich, erste Partition "Ext4" (Standard für Linux)- Größe z.B. alles freie minus 2 GB, als Einhängepunkt "/" wählen (das ist die Dateisystemwurzel die nun mit der Partition verbunden wird). Die restlichen 2 GB mit "Linux-Swap" formatieren, Apply anwählen (Ausführen).

Durchklicken bis keine Fragen mehr auftauchen (ist einfacher als bei Winos)....

Beim nächsten Rechnerstart sind beide Betriebssysteme verfügbar.

Ein Virenscanner ist für Linux nicht nötig, den brauchen nur anfällige Betriebssysteme (laut MS).

0

Das Computersystem wird verlangsamt, Programme verzögern sich beim starten oder ich hab mal einige Aussetzer gehabt. Wenn der Virus nicht entfernt werden kann empfehle ich eine Neuinstallation des Betriebssystems oder Avast Free Antivirus, der funktioniert bei mir ganz gut.

Ok danke. Ich Versuchs

0

Wenn du die Viren nicht merkst, woher weißt du dann, daß es sie gibt? wenn du eine Meldung von avira mit ihrem Namen hast, erfährt du bei Google, womit man das deinstallieren kann.

Was möchtest Du wissen?