Ich hab Versagensangst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Liebe Haselnuss, eins vorneweg: Du brauchst dich nicht für deine Rechtschreibung entschuldigen, die ist gemessen an anderen hier supergut und immer eins bedenken: ALLE Menschen machen Fehler und Menschen scheitern auch oft bei dem, was sie sich vornehmen (ich schreibe bewusst scheitern und nicht versagen, den das Wort versagen ist mir einfach zu harsch und negativ eingefärbt).

Es gibt erstmal keinen Grund Angst vor Fehlern zu haben, schließlich sind sie ein Teil allen Handelns. Wichtiger ist doch, dass man seine Schlüsse daraus zieht und versucht sie in Zukunft zu vermeiden. Es gibt auch keine Perfektion, jeder Mensch hat seine Stärken und seine Schwächen. 

Ich glaube, dass du sehr stark fokussiert bist auf Dinge, die du in deinen Augen falsch machst oder falsch machen könntest und dabei deine Stärken und alles was du "gut" machst bzw. was dir gelingt nicht genügend registrierst und auch anerkennst. Ich bin kein Tiefenpsychologe, denke aber, dass dieser Mangel an Selbstvertrauen und das geringe Selbstwertgefühl seine Wurzeln wie so vieles in deiner Kindheit / Prägungsphase hat. Ist aber eigentlich auch egal, das Vergangene kannst du nicht mehr ändern, aber das was du im Hier und Jetzt und auch in der Zukunft machst, wie du dich verhältst, fühlst und denkst schon. 

Versuche mal ein wenig auf deine negativen Gedanken Einfluss zu nehmen und dich nicht von ihnen einnehmen zu lassen. Hinterfrage jedes Mal, wenn du wieder verstärkt negativ über dich denkst oder die Ängste irgendetwas falsch zu machen in dir aufkeimen, ob der mögliche Fehler wirklich so eine Tragweite hat, ob die Konsequenzen sooo schlimm sein können, dass sie es wert sind dich über die Maßen in ein (falsches) schlechtes Bild zu rücken. Konzentriere dich auf das, was du gut und richtig machst, gib diesen Dingen Platz in deinem Denken und du wirst schnell feststellen, dass es gar keinen Grund gibt dich minderwertiger als Andere zu fühlen. 

Falls dir das sehr schwer fällt und dir deine Ängste und dein Mangel an Selbstvertrauen so sehr zusetzen, dass sie dich fast schon krank machen, dann rate ich dir einen Psychologen aufzusuchen, denn es gibt verschiedene Arten von Verhaltenstherapien, die dir helfen können in Zukunft ein Stück weit selbstbewusster und optimistischer durch dein Leben zu gehen. Du hast einen Wert und du bist nicht mehr oder weniger anfällig dafür Fehler zu machen als wir anderen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Haselnuss20 19.10.2016, 20:07

Danke für deine Antwort. Tatsächlich hab ich einige schlechte Erfahrungen gemacht (5-7 klasse). Das war auch der Grund für einen Schulwechsel, der mir ziemlich gut getan hat. 

1

Du musst Dir im Leben etwas suchen, was Dir Spaß macht. Kann man das in einem Verein machen? Oder andersherum gefragt: Gibt es in deiner Nähe Vereine, bei denen Du mitmachen könntest? Sag jetzt nicht gleich -nein-, denn ich finde das wichtig: In einem Verein sind viele gleichgesinnte und viele, die Dich so nehmen werden, wie Du bist. Da kannst Du dann zeigen, was alles in Dir steckt. Und auf diese Weise bekommst Du Anerkennung. Mit der Zeit lernst Du, diese Anerkennung für Dich zu nutzen und es geht Dir besser, denn Du kannst auch was, bekommst Freunde und bist auch was wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Haselnuss20 19.10.2016, 19:43

Ich bin schon in einem Verein und das seit vielen Jahren und es macht mir wirklich Spaß. Aber auch da drückt grad das Angst haben einen Fehler zu machen auf mir rum.

0
AriZona04 19.10.2016, 19:56
@Haselnuss20

Das ist ja schade! Wenn es so schlimm ist, magst Du Dich einem Psychater anvertrauen? Du brauchst Wege, die Du gehen kannst, um stärker zu werden. Jeder von uns macht Fehler, aber keiner sollte deswegen extrem leiden! Hol Dir professionelle Hilfe.

1
Haselnuss20 19.10.2016, 20:00
@AriZona04

Ich probiers mal mit unserer Vertrauenslehrerin an der Schule, die scheint wirklich gut zu sein.

0

In der Schule kommt es ja darauf an, Aufgaben in einer gewissen Zeit richtig zu beantworten. Also bleib einfach dabei, wie Du es machst und versuch, es so gut wie möglich "hinzukriegen".

Außerhalb der Schule wäre es toll, wenn Du einen Bereich finden könntest, wo Du absichtlich Fehler machen darfst oder Dich blöd benehmen darfst.

Es gibt zB Clownskurse an Volkshochschulen. Im Ernst. Da kannst Du lernen, Deine Hemmungen zu verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum ersten versagt hast du erst wenn du aufgegeben hast
Das man fehler macht ist normal man lernt und wächst aus seinen fehler
Wegen dem lob kannst du ruhig annehmen und dass du weisst das es besser geht zeigt das du ehrgeizig bist...
Sei nicht so streng zu dir selbst für jeden scheint die sonne man sieht sie nur nicht immer durch die wolkendecke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Aus Fehlern wird man klug"
desshalb solltest du auch keine Angst davor habe welche zu machen. Sondern sie eher als Chance ansehen und daraus lernen, dass du sie später sicher nicht mehr machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fehler sind überhaupt nicht schlimm. Die meisten großen Erfindungen sind durch Fehler passiert (z.B das sticky Node). Was kann den schon groß passieren wenn du einen Fehler machst? Nichts! 

Man wird immer im Leben fehler machen. Das beste was du machen kannst ist aus deinem Fehler zu lernen und weiter zu machen! Mach einfach weiter und verfall nicht in selbstmitleid. Das ist die Natur des Menschen fehler zu machen. Ein Fehler ist eigentlich nur eine Lösungsmöglichkeit eines Problems welches nicht funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pantom0008 19.10.2016, 19:37

P.S Nur aus Fehlern versagt man nicht das ist ein Himmelweiter unterschied.

0

Was möchtest Du wissen?