Ich hab seit ca. 1 Jahr am Kopf, unter der Kopfhaut ein Knubbel, was kann das sein?

...komplette Frage anzeigen kopf beule/knubbel - (Gesundheit, Medizin)

19 Antworten

Hallo, ich könnte mir vorstellen, dass es sich um ein Atherom handelt. Es sieht etwas entzündlich aus, daher wohl die Rötung. Oder hast Du kurz zuvor noch etwas daran herum gedrückt? Im Zentrum erinnert mich dieser gelbe "Schorf" mit zentralem Punkt an Wundsekret, was angetrocknet ist. Auf jeden Fall kann ich mir bei unverändertem Erscheinungsbild über ein Jahr hinweg nicht vorstellen, dass es sich um einen malignen Prozeß handelt. Außerdem erscheint es rund herum glatt begrenzt, was ebenfalls als Indiz für einen gutartigen Tumor zu werten ist.

Atherome sind Talgansammlungen einer/mehrer Talgdrüsen, die sich nicht über eine Pore nach außen hin entleeren können. Es imponieren prallelastische Tumore (= Schwellungen), die auf der Unterlage (Kalotte=Schädelknochen) verschieblich sind. Oftmals findet sich im Zentrum eine Öffnung, durch die man anfangs noch Talg abpressen kann. Im Laufe der Zeit und nach wiederholten Manipulationen (ausquetschen) kapselt sich ein Atherom ab und kann nicht mehr manuell entleert werden. Dennoch können Keime in diesen Zystenbalg mit Talg eindrinken und ihn infizieren. Das tut dann lauseweh und man spricht von einem Grützbeutel. Durch die räumliche Nähe zu wichtigen Strukturen (Blutversorgung am Kopf, Weiterleitung in intracranielle Arterien) ist ein Infektion nicht ganz ungefährlich. Allein aus diesem Gesichtspunkt her würde ich bei einem so gereizten Atherom die Entfernung in Angriff nehmen.

Sicherheitshalber wird der Chirurg / Hautarzt das entfernte Material auch einschicken. Das muss er aus forensichen (rechtlich beweisenden) Gründen. Auch wenn etwas offensichtlich nach etwas harmlosen aussieht, bleiben es immer noch Vermutungen (auch wenn zu wer-weiß-wieviel-Prozent höchstwahrscheinlich zutreffend). Es gibt leider hier und da auch mal Ausnahmen, so dass im Kern noch etwas anderes schlummern könnte. Aber dann ist es erst recht gut, dass so ein Teil weg ist.

LG eosine

Ich habe noch eine ganze Zeit nachgedacht und schreibe jetzt nochmal einen Kommentar, um Dir nahe zu legen, doch bald mal zum Arzt zu gehen. Ich habe das Bild erneut betrachtet... im Ernstfall könnte hier auch ein Spinaliom gewachsen sein. Insbesondere dann, wenn Du vor dem Foto nicht gedrückt haben solltest. Das nimm bitte dann nicht auf die leichte Schulter. LG eosine

2

Also habe nun den Befund somit handelt es sich um :

"Infiltrate eines malignen tumors mit Koexpression von Zytokeratin und Vimentin sowie Positivität für CD10 und Pax-2

Formal spricht diese Markerkonstellation für die metastase eines Nierenzellkarzinoms. Die Entfernng erfolgte knapp in sano. Nierenzellkarzinome zeigen häufig ein ungewöhnliches Metastasierungsmuster, dennoch ist prinzipiell differenzialdiagnostisch auch noch ein diedriger differenziierter maligner Adnextumor der Haut in Betracht zu ziehen "

Heute CT-Untersuchung der Niere gemacht und nichts verdächtiges gefunden insofern bleibt es beim Hauttumor. Ein weiterer Eingriff ist geplant um die benachbarte Haut zu entfernen und um sicherzustellen das keine Zellen überlebt haben ... ich werde weiter berichten ....

Also erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten, habe das Teil heut Abend entfernen lassen...., war eigentlich nicht so schmerzhaft, ging so..., der Chirurg konnte jetzt auf Anhieb auch nicht sagen was genau das ist, aber in ca. 10 Tagen wird das feststehen...selbstverständlich werde ich das dann hier updaten... hier schon mal 2 Fotos von Heute für die Interessierten

Komplett mit Haut  - (Gesundheit, Medizin) Schnitt - (Gesundheit, Medizin)

Hallo!

Als Laie würde ich sagen das ist ein Furunkel. Aufgrund des Aussehens, gerötet und gelblich, ist augenscheinlich eine eitrige Entzündung da. Und Eiter muss immer entfernt werden!

Ich denke, der Hautarzt wird das Gebiet narkotisieren und den Abszess spalten. Auf gar keinen Fall daran herum drücken! Platzt der Abszess innerhalb des Gewebes wird eine schwere Infektion die Folge sein!

Ich schließe mich den anderen an: Der Besuch eines Hautarztes ist zwingend! Da erfährst Du auch eine sichere Diagnose und Therapie!

ich hätte gleich am tag an demm ich das gemerkt hab ein termin beim arzt ausgemacht. und wenns auf druck weh tut, dann erst recht

so wie es aussieht, weiß keiner so genau was es ist.....ergo .... was bleibt ist der Arztbesuch ! was denkst du denn selber ? warum fragst du erst nach einem Jahr danach , was es ist ? wenn es dich nicht stört , dann lass es doch so.
Sieht für Aussenstehende aber gefährlich aus . LG

Ich bin mir nicht sicher was das sein könnte, denn es könnte nur ein übegroßer Pickel oder etwas viel gefährlicheres sein. Wenn du aber nicht unbedingt an dem Ding sterben willst, suche eine Artzt auf!!!

LG zockerchris01

PS: Deine Frage ist vieleicht nicht richtig beantwortet, aber ich empfehle dir trozdem zu Arzt zu gehen!

Ferndiagnose leider nicht möglich.Dafür gibt es sowas wie Ärzte die weiterhelfen können

Wenns am Kopf unter dem Haar ist kannst du das schon länger haben, oder?

Auf den ersten Blick würde ich sagen Warze. Wie groß´ist es denn. Dellwarze?

Würde ich trotzdem vom Arzt abklären lassen. Du kannst Kurkuma, das Gewürz täglich drauftupfen..Johannsikraut-Rotöl ist auch so ein Allheilmittel gegen vielerlei Ursachen. Ich habe damit eine durch eine Kanüle im Krankenhaus bzw deren Infektion generierte Keratose mit wegbekommen.

Dellwarzen wären etwas war man als Kind häufig bekommt, als erwachsener aber auch in immunschwachen Zeiten. Bei mir in der Schilddrüsenunterfunktion, wenn einfach alles schwächelt...der Arzt hat das auch nach dem Anschaun dann doch nicht rausoperiert weil die selber verschwinden. Manche habe ich dann unter sterilen Bedingungen ausgedrückt...und gleich desinfiziert...dann Johannsikraut-Rotöl drauf...heilten super ab, hinterließen keine Narben. Einem Laien wird das aber von Fachpersonal nicht zugetraut...man kann auch die Viren damit schon weiterverbreiten wenn man nicht gut mit 70%igen Ethanol desinfiziert udn aufpaßt nis anderes anzufassen.

Am Kopf ist es allerdings nicht ungefährlich. Da würde ich nix ausdrücken. Eher austrockenen, gerben....Tannolactcreme oder aus dem Heilkräutergarten Adstringierendes.

WENN du nicht zum Arzt gehen willst, behalte das unter Beobachtung, wenn es wächst oder die Farbe wechselt, mehrfarbig wird, oder ausfranst..oder die Oberfläche anders wird..sofort zum Arzt.

Es kan aber auch eine gemütliche, harmlose Warze sein, die wir mit zunehmendem Alter mit immer höher Wahrscheinlichkeit generieren. Auf dem Kopf wird sie öfter mal gereizt besser nimm eher eine Naturborstenbürste (am besten für Babys) als Drahtbürten oder Metallkämme.

Das wird bei Pratchet beschrieben. Das ist das sogenannte Entenmannsyndrom.

Hallo,

Du hast also bewußt (wer weiß wie lange es gedauert hat, bis Du das Teil bemerkt hast) seit über einem Jahr einen solchen Knubbel am Kopf und fragst nun Laien (die Anzahl an Hautärzten in einem dieser Foren wird überschaubar sein) was das sein könnte???

Bitte gehe umgehend zu seinem Facharzt!!!

Du spielst mit Deiner Gesundheit, wenn nicht sogar mit Deinem Leben!

Dies ist ein wirklich lieb und nur gut gemeinter Rat eines Unwissenden. Halte mich doch bitte auf dem Laufenden.

Alles Gute,

der Quicky

PS: Ich schreibe hier nur, wenn ich etwas konstruktives beitragen kann, weil ich keine "Ich-habe-keine-Ahnung-Punkte" haben möchte. Heute konnte ich nicht anders!!!

Quicky! meine Frage hat es aber nicht beantwortet !

1
@alteregoanimus

Jetz sei mal nicht so unverschämt!... ;) Das war ein sehr netter Rat,der doch sehr wohl etwas mit der Frage zutun hat! Hoffe dieser "Knubbel" geht weg.:) Alles Gute ♫

0

Ist wahrscheinlich eine Abgekapselter Abzess!

Zum Arzt und öffnen und entfernen lassen

bitte nicht selbst

wenn es sich infiziert kann es schnell zu einer blutvergiftung kommen

Talgdrüse wird es eher nicht sein, weil die bei Druck nicht wehtun. Mein Freund hat auch son kleines Teil, das ist weder so knallrot noch tut es weh. Und das ist definitiv ne Talgdrüse laut Arzt.

Also kann man nur spekulieren. Furunkel, Abzess, etc. Geh zum Arzt.

Das ist eine Talgdrüse,kann man sich entfernen lassen,muss man aber nicht.L.G.

Ich hatte auch mal einen Knubbel oder sowas ähnliches.. Mir wurde das rausoperiert.. Die Ärzte haben damals zu mir gesagt das dieser "Knubbel" zu Krebs werden könnte ...

Gute Besserung !!!

Geh dringend zum Arzt, Körperabszesse können ziemlich gefährlich werden, wenn du da nicht gegen vorgehst.

Sieht aus wie 'ne maligne Wucherung, die ich zu meinen Studienzeiten in 'nem Buch gesehen habe (homunculus impudens oder so ähnlich).. Muß m.E. raus! Am besten schon gestern!

Jap sofort mal endlich Arzt

Was möchtest Du wissen?