Ich hab nie Glück in mein Leben!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das deine mam rumstresst kanst du vlt nich abstellen aba du kanst ihr sagen das es schlechterre gibt und das du dich jz anstrengst und so und dan must du halt auch die nächsten arbeiten besser sein. Und dein leben ist gans bestimmt nicht schlecht wen dein schlimmstes problem ist das deine mam rumstrest wegen noten, gans im ernst welche mam tut das nicht?? Naja ich gib dir noch ein tipp wen bei dirr alles grad schief leuft dan nimm das so hin und warte bis alles wieder gut leuft weil das leben bsteht nunmal aus Höhen und Tiefen

Mit dem Zeugniss musst du wohl da durch. Es ist nicht sehr verständnissvoll von deiner Mutter. Kannst du ihr sagen, dass du vielleicht besser währst wenn sie dich nicht ständig so unter Druck setzen würde? Ansonsten: schreib mal ein paar gute Klausuren demnächst -dann ist das ganze auch schon nicht mehr so schlimm.

Deine Noten haben nichts mit Glück zu tun - oder nur sehr wenig mit Glück. Die hast allein du in der Hand - durch Lernen, gutes vorbereiten usw.

Dass du trotzdem unglücklich über deine Noten bist und auch Angst vor der Reaktion deiner Mutter hast, verstehe ich aber trotzdem. An den jetzigen Noten kannst du zwar nichts mehr ändern - aber diese Noten bedeuten auch nichts!

Du musst dich mit dem Zeugnis nirgends bewerben, niemand wird es je wieder sehen, sobald deine Mutter es unterschrieben hat.

Diese Noten bedeuten lediglich, dass du eben einiges an Stoff nicht verstanden hast - und das ist doch super, denn das hast du in der Hand! Du kannst - und musst - selbst an dir arbeiten, das hat nichts mir Glück zu tun! Du bist völlig unabhängig!

Mach dir klar, für wen die Noten sind - natürlich kann deine Mutter toben so viel sie will, aber letztendlich sind es deine Noten, die sind für dich! Sie zeigen dir, dass da im letzten halben Jahr irgendwas schief gegangen ist und du daran was ändern solltest.

Es geht bei den Noten und deinem Zeugnis nicht darum, deine Mutter stolz zu machen - die ist auch so stolz auf dich und liebt dich trotzdem, selbst wenn das Zeugnis sie jetzt ein wenig enttäuscht!

Aber schlussendlich zählt nur, dass du den Stoff nachholst und begereifst, dass du das für dich tust - nicht für deine Mutter, nicht für deine Lehrer...

Die Berufswahl wird dir leichter fallen, wenn du einen guten Abschluss machst - aber davon bist du ja noch etwas entfernt, dieses Zeugnis kümmert da niemanden!

Deine Mutter mag dich nicht weniger wegen einem versauten Zeugnis - sie wird vielleicht schimpfen und vielleicht ist das auch angebracht - aber das ändert nichts daran, dass sie deine Mutter ist!

Streng dich in der Schule an; melde dich, selbst wenn du dir nicht sicher bist; stör den Unterricht nicht; bemüh dich um so viel Mitarbeit wie möglich! Frag sofort nach, wenn du etwas nicht verstehst. Gestalte dein Zimmer so, dass du vernüftig lernen kannst - tue das alles für dich!

Such dir ein Ziel und arbeite darauf zu!

Schokibaerli 31.01.2013, 16:53

Man wird entweder intelligent oder dumm geboren. Das ist Glück. Je dümmer man ist, desto größer ist der Lernaufwand und ab einem bestimmten Punkt kann man mangelnde Intelligenz auch nicht mehr durch Fleiß ausgleichen. Also kann man sagen eine Person mit guter Veranlagung, die gar nichts lernen muss und Einsen ohne Ende kassiert hat Glück.

1
tagalog 31.01.2013, 20:16
@Schokibaerli

Das mag stimmen - ich habe dieses Glück gehabt und eine recht gute Auffassungsgabe und ein gutes Gedächtnis.

Aber das ändert nichts daran, dass du dein Leben selbst in der Hand hast.

Zu sagen - tja, da hab ich wohl mit meinen Genen Pech gehabt. Oder noch schlimmer: Ich habe im Leben nur Pech, ich bin von Natur aus "schlecht" oder schlechter als die anderen - fürht doch nur zu einem - zu Depressionen...

Man kann mehr tun, sich mehr anstrengen und am Ende stolz auf das sein, was man erreicht hat - oder man kann sagen "ich bin einfach (so) schlecht, da kann ich nichts dran machen".

Was ist deiner Meinung nach die bessere Alternative?

0
Schokibaerli 01.02.2013, 14:23
@tagalog

Ersteres natürlich, nur zu behaupten es würde überhaupt nicht mit Glück zusammenhängen ist schlichtweg falsch. Ansonsten stimmte ich dir vollkommen zu.

0

Hey ho, mach dir mal darüber nicht all zu großen Kopf, auch wenn deine Eltern noch so streng sind, wird es dadurch nicht besser, mit Schreien, Anschnauzen, kommt man im leben nicht weit, so was sollte man in ruhe besprechen. Vor allem sollte man darüber reden wo man in der Schule (in welches Fach man gerade Probleme hat). GEWALT IST KEINE LÖSUNG...

Mach dir darüber kein Kopf. Meister Fliegen nicht einfach so vom Himmel, bei manchen geht's schnell manche brauchen ein wenige mehr zeit den Stoff rein zu bekommen, und dein Eltern waren bestimmt auch nicht sofort das GENIE.

Schönen Nachmittag dir noch ;) und Kopf hoch.

Mit freundlichen Grüßen

BuddyScout.

Mach dich nicht so sehr fertig, ich hab auch nur 4en und es ist bei mir genauso wie bei dir , ich will auch besser werden. Aber wenn du nur für deine Mutter dich verbessern willst machst du dich psychisch fertig, außerdem ist es eben noch ein halbes Jahr hin bis zu den Endnoten & du kannst dich verbessern. Sag deiner Mum mal dass du unglücklich bist, rede mit ihr, vllt bringts was.

Du bist nicht tot, weil sie dich anschreit. Lass es einfach über dich ergehen, wenn du mich fragst ist es sowieso lächerlich wenn Eltern ausrasten, das ist schlechte Erziehung. Aber in jedem Fall, versuch irgendwo Spaß zu finden, und wenn es nicht möglich ist, bist du vielleicht tatsächlich manisch depressiv oder so und solltest zu einem Psychologen, das kann wirklich helfen. Keine Angst, ich halt dich nicht für gestört ;) Mir gings auch schon dreckig wegen Schule und Anschiss. Kommst durch :)

Noten habe nix mit Glück zu tun!!! Ich würde noch vor den Zeugnissen mit der Mutter reden, dass dein Zeugnis nicht gut wird und du Nachhilfe brauchst, weil du dich verbessern möchtest. Vielleicht informierst du dich auch schon vorher in der Zeitung oder Internet über geeignete Nachhilfelehrer und was es kosten wird. Mit Eigeninitiative kann man bei Eltern immer gut punkten und den Wind aus den Segeln nehmen.

Allerdings musst du auch wirklich mitarbeiten, sonst nützt die beste Nachhilfe nichts! Und wenn dann die Noten besser werden, wirst du auch wieder motivierter sein und dir wird es wieder besser gehen!

Nimm vielleicht Nachhilfe stunden oder sowas. und rede auf jeden Fall mit deiner Mutter. Du bist erst 14, du hast dein ganzes Leben noch vor die, so schlimm wird es schon nicht mehr werden..... Das mit der Schule wirst du schon schaffen. Frag halt auch die Lehrer, ob du Vorträge machen darfst, oder ob du deinen Hefter mal abgeben kannst. Und auf jeden Fall immer mitarbeiten. Da kannst du auch gut Punkten, besonders wenn du mal auf kippe stehst (:

wird schon.. :)

bei mir war es so bis zu 7 klasse dannach bin ich auf die hauptschule runtergestuft worden.. jeder hat an mir gezweifelt.. jetzt bin ich 17 und mache mein Fachabi.. glaub mir damals hab ich immer gelernt aber nie geschafft.. das braucht zeit rede mit deiner mutter und sag du brauchst ne nachhilfe oder so :)

viel glück...

pS, dein Leben muss jetzt deswegen nicht unglücklich sein :D

Vieleicht mal ne Stunde mehr lernen , für Arbeiten, LZK's usw. ^^

BodeX 31.01.2013, 13:40

Wohl kaum ein burner Tipp :P

0

was genau haben deine vieren mit glück zu tun? glaubst du die andern haben durch glück oder lernen gute noten?

Schule hat nichts mit Glück zu tun, sondern ob man lernt oder nicht.!

Was möchtest Du wissen?