ich hab nen busgeldbescheid erhalten, kann man diesen anfechten da foto nicht gut erkennbar?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es kann sein, daß Du dann dazu verdonnert wirst, in Zukunft ein Fahrtenbuch zu führen.

lieber fahrtenbuch als den führerschein zu verlieren:-)

0
@Stefano65

denk dran, dass das Foto auf dem Bußgeldbescheid immer eine wesentlich schlechtere Qualität hat als das echte Foto. I.d.R. sind die Fotos ziemlich gut, gerade bei neueren Geräten.

0

@Stefano65: Ich hoffe, Du hast die richtige Entscheidung getroffen und freue mich, Dir einen guten Rat gegeben zu haben.

Dankeschön für die Auszeichnung! :-)

0

Du kannst es auf alle fälle versuchen. Ich an deiner Stelle würde es sogar, weil es dann meist eingestellt wird, da der Aufwand für die Bearbeitung viel zu hoch wäre und das in keinem Verhältnis zur Strafe steht.....

Viel Glück

ok danke werd ich auch machen glaub nen versuch ists wert und habe auch keine lust auf fahrverbot und hoher geldstrafe. lieber schreib ich dann ein fahrtenbuch

0

Du kannst zur "internen Klärung" das richtige Foto anfordern, dann bekommst du es in voller Auflösung und da wirst du sehen dass es wahrscheinlich doch besser ist als du vermutest.

Naja, du wirst doch noch wissen, wem du dein Auto geliehen hast, oder willst du denen erzählen jemand hat dein Auto geklaut, sich damit blitzen lassen, und es dann wieder vor dein Haus gestellt? Also wenn du unbedingt zu schnell fährst (und 100 statt 50 ist jetzt ja nicht bloß 10, 20 km/h mehr, sondern doppelt soviel), dann musst du auch mit den Konsequenzen rechnen, und jetzt halt mal drei Monate oder auch länger auf deinen Führerschein verzichten.

wer mit so überhöhter Geschwindigkeit in einem Ort rast und andere Personen in Gefahr bringt, dem gehört der Führerschein entzogen. Offensichtlich hast du nicht die nötige REife zum Führen eines KFZ.

es war kein dorf... es war ne landstr. die wegen lärmschutz auf 50 war früher war da 70. ich habe niemanden gefährdet

0
@Stefano65

du hast offensichtlich nicht das geringste Unrechtsbewusstsein. Hoffentlich ist die Pappe recht lange weg.

0
@Stefano65

früher war da 70

Und?

Festgestellte Geschwindigkeit (nach Toleranzabzug): 103 km/h.

0

die Fotos die beim blitzen gemacht werden, sind so gestochen scharf, da kannst dich schlecht rausreden, mein Schwager ist vor kurzem geblitzt worden mit Motorrad, Fotos so scharf, kannst durchs Fisier die Bartstoppeln zählen...also überlege dir gut was du machst, könnte sonst noch schlimmer werden...

klar. Du hast halt nur ein Problem wenn die dann rausbekommen das du es doch warst. Ist halt ein gewisses Risiko.

Ja eine Anzeige weil du dein Fahrzeug nicht gegen unbefugte Benutzung gesichert hast.

Ich weiß der Beitrag ist schon länger her, aber auch für andere interssant. Hast du den Bescheid per Post bekommen? Laut §166 ZPO muss er von Amts wegen zugestellt werden. Also von einem Beamten. Und das Ordnungswidrigkeitsgesetz gilt nur auf Flugzeugen und auf Schiffen. Siehe §5 Owig.

Gerhard

Laut §166 ZPO muss er von Amts wegen zugestellt werden.Also von einem Beamten.

Du irrst.

Und das Ordnungswidrigkeitsgesetz gilt nur auf Flugzeugen und auf Schiffen. Siehe §5 Owig.

Gesetze gelten grundsätzlich im gesamten Staatsgebiet des Gesetzgebers. § 5 OWiG erweitert den Geltungsbereich auf Schiffe unter deutscher Fahne und auf in Deutschland registrierte Flugzeuge.

1

kannst du versuchen. ist aber möglich das du dann in zukunft ein fahrtenbuch führen musst.

Nein, das bringt nichts. Schade um dein Führerschein

Ja, versuchen kannst du es mal

ist gelogen...

mit 53km/h zu schnell ist es keine ordnungswiedrigkeit mehr, sondern eine straftat!

nein ist nicht gelogen ist ne ordnungswidrigkeit

0
@Stefano65

dann wurde das 2009 geändert

für eine ordnungswidrigkeit können die noch nichtmal punkte geben

0
@Michael257

Geschwindigkeitsverstöße sind immer eine Ordnungswidrigkeit, sofern keine konkrete Gefährdung vorgelegen hat.

Und selbstverständlich kann es für Ordnungswidrigkeiten Punkte geben!

Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten können mündlich verwarnt werden, Verwarngeld bis 35,-EUR oder Bußgeld mit Punkten ab 40,-EUR (gem. Bußgeldkatalog).

0

Was möchtest Du wissen?