Ich hab mich bemüht, aber ich mag keine Menschen mehr... Was soll ich tun?

16 Antworten

es gibt da mehrere möglichkeiten. derzeit hast du eben mit menschen zu tun, die dich nicht wirklich interessieren und das kann ich sogar verstehen. denn wenn du dir anhörst, worüber die meisten menschen den ganzen tag reden, dann wird einem oft schnell langweilig. an meiner uni reden die frauen z.B. nur über shopping, schminken, mode, männer und sie lästern. männer reden oft nur über die aktuellen spiele oder filme, die gerade raus gekommen sind. ältere leute reden viel über museen, theater, architektur, kunstausstellungen usw. - keines dieser themen finde ich persönlich interessant. daher rede ich mit den meisten leuten eher über lustige oder aufregende sachen, die mir oder meinen freunden passiert sind und fordere die anderen dann auf auch mal was zu erzählen was sie lustiges/spannendes erlebt haben. so wechseln sich die gesprächsthemen eher ab und man spart sich diesen ganzen langweiligen klatsch und tratsch.

weiter kannst du mal überlegen, welche hobbys, musikrichtungen, bands usw. usw. du magst - oft ist es so, dass wenn du z.B. star wars fan wärst, in einer star wars gruppe bei facebook usw. ganz ganz viele gleichgesinnte findest. dann brauchst du dich eigentlich nur mit leuten anfreunden, die nicht so weit weg wohnen.

auch kannst du bei ebaykleinanzeigen eine anzeige schalten oder auch dir andere anzeigen anschauen. dort suchen leute oft freundschaften. ist eine coole seite, wie ich finde.

Magst du wirklich niemanden mehr, oder hast du nur keine Lust, was mit jemandem zu unternehmen? 
Vielleicht ist es nur eine Down-Phase deines Lebens, welche sich mit der Zeit von selbst auflöst. Mir ging es auch so. Jedoch hatte ich, wenn ich mich doch mal dazu motivieren konnte, etwas zu unternehmen, immer viel Spaß. 
Falls es wirklich daran liegt, dass du dich in deiner Gesellschaft nicht wohl fühlst, trenne dich von jeweiligen Personen (und versuch vielleicht auch gleich neue kennenzulernen. Falls du das nicht gezielt willst, lass es einfach auf dich zukommen.). 
Wenn es jedoch an dir liegt, sprich: Wenn deine Freunde dich unterstützen, du dich auf sie verlassen kannst und du mit ihnen bisher oft Spaß hattest, du aber trotzdem nur sehr selten das Bedürfnis verspürst, dich mit ihnen zu treffen, dann ist das NICHT SCHLIMM. Dann bist du wahrscheinlich einfach introvertiert und gern für dich allein. Dagegen musst du überhaupt nichts machen. Du solltest den Personen, denen du nahestehst jedoch sagen, dass es nicht an ihnen liegt, dass du nicht oft was unternimmst, oder dich meldest, sondern du einfach gern allein bist. 
Also, wenn es dich nicht stört, allein zu sein, dann ist doch alles gut. Und sollte es dich schon stören, dann begib dich auf die Suche, nach Leuten, die deine Interessen teilen und denen du dich zugehörig fühlst.
Nur nichts erzwingen :) 

ich würde dir raten einmal in einem kloster zeitweise innere einkehr halten u.zur ruhe kommen-nachfragen wo das möglich ist am besten einen geistlichen.es würde dir guttun.

manche leute sollten einfach ihre geistlosen beiträge sein lassen... seid ihr geil auf punkte??? zum fragesteller: ich kenne so manche die auch was gegen die menschheit allgemein haben, aber du musst ja nicht alle mögen!diese leute haben auch den ein oder anderen besten freund und mehr brauchen sie auch nicht

Wenn man sich deine Fragen so ansiehst... möchte man dir gerne den Rat geben: Arbeite mal ( vllt. sogar mit professioneller Hilfe) an deinem Selbstbewusstsein.

Lg und schönes Wochenende

hab ich schon genug... aber jetzt gerade nicht :-P

1

Was möchtest Du wissen?