Ich hab meine Vögel vergessen & jetzt sind sie tot!

11 Antworten

Was willst du denn jetzt hören??

Dass du völlig verantwortungslos gehandelt hast, weißt du selbst. Mir scheint aber, du suchst nun nach Entschuldigungen, dass deine Eltern an deiner "Unselbstständigkeit" schuld sind, weil sie dir nie Verantwortung übertragen haben? Und du badest in Selbstmitleid

Jetzt is mir völlig klar, dass mich alle wieder für unselbstständig, verantwortungslos und dumm halten. Für ein großes Nichts eben, das nichts hinkriegt, wie immer.>

Mit 16 Jahren sollte man schon in der Lage sein, ordnungsgemäß und verantwortungsvoll solche Pflichten zu erfüllen - so schwierig ist das nicht und auch keine große Kunst und hat auch nichts damit zu tun, dass du sonst scheinbar den "Allerwertesten" nachgetragen bekommst.

Egal, wie du versuchst, dich da rauszuwinden - es ist tatsächlich deine Schuld, dass die Tiere gestorben sind. Natürlich werden sie durch Vorwürfe nicht wieder lebendig - aber nun in Selbstmitleid zu versinken ist auch nicht die richtige Taktik. Besser, du ziehst deine Lehre daraus und handelst beim nächsten Mal wie es deinem Alter entsprechen sollte.

Und das ist genau der Grund, warum Kinder und Jugendliche nicht Eltern werden sollten. Mehr ist dazu nicht zu sagen. An Verantwortung muß man herangeführt werden, heute ein wenig, nächste Woche etwas mehr.

Ja das stimmt. Zum Glück bin ich nicht in solchen Kreisen aufgewachsen, wo es üblich ist mit 13 schwanger zu werden..

0

Oha :D die armen Vögel :/

Ich glaub ich hätte allen gesagt sie seinen mir entflogen, kommt ein bisschen besser als verhungert .

Sag deinen Eltern das du wohl Verantwortung übernehmen kannst und ziemlich selbstständig bist. Nur das es einfach zuviel ist sich selbst und die ganzen Tiere und den Haushalt zu schmeißen. Da passieren nunmal fehler und man vergisst was.

Gruß whywhywhy

Guppy schwimmt immer Senkrecht?

Mein Guppy schwimmt immer mit dem Kopf nach oben durchs Aquarium. Ich hab Angst weil mir zuvor schon 2 Fische weggestorben sind. Außerdem schwimmen manche Neonsalmler schräg. Ist das normal bzw wenn nich was kann ich tun?

...zur Frage

Bewerbung zur Tierpflegerin - habt ihr Tipps, was ich noch verbessern kann - habe ich Fehler gemacht - wie ist meine Bewerbung - alles ist willkommen?

Hallo ihr Lieben, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch meine Bewerbung zum Tierpfleger durchlesen könntet. Ende fehlt wg. Platz. Ich danke euch!!!

Sehr geehrte ...,

nach einem Besuch in Ihrem Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, mich auf den freien Ausbildungsplatz zum ... bei Ihnen zu bewerben.

Da meine Mutter mit dem Gedanken spielt, in naher Zukunft einen neuen Fellfreund in ihrer Wohnung aufzunehmen, sind wir schnell auf das Tierheim ... gestoßen und haben dort hereingeschaut. Bei einem Rundgang durch die Einrichtungen konnte ich förmlich sehen, wie sehr das Wohl der Tiere den Mitarbeitern am Herzen liegt. Das ausgesprochen liebevoll gestaltete Katzenhaus hat mich wirklich begeistert. Auch nutzten wir die Chance und sind mit dem Cocker Spaniel Rüden ''Mika'' eine Runde durch das schöne Grün in der Umgebung spaziert.

Alles in allem finde ich Ihr Tierheim sehr ansprechend und aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein wenig über mich erzählen, damit Sie einen Eindruck von Ihrer Bewerberin bekommen.

Seitdem denken kann, begeistere ich mich für Tiere aller Art. Früh war für mich klar, dass mein Traumberuf mit diesen zu tun haben soll. In meinen 18 Lebensjahren waren ununterbrochen Hunde meine ständigen Begleiter. Selbst großgezogen von mir und meiner Familie. Es versteht sich deshalb von selbst, dass ich weiß, wie ich mit ihnen umzugehen habe und welche Pflege damit verbunden ist.

Stolz bin ich auf die Zeit, die ich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen durfte. Dieses war mein Pflegepferd, für das ich die komplette Verantwortung übernahm. Auch half ich auf dem Hof mit, die anderen Huftiere mit Futter zu versorgen, sowie ihre Boxen auszumisten. Ich kann eigentlich von mir behaupten, dass ich viele Tiere besaß, außer eine Katze, was ich ziemlich schade finde. Von Kois, über Kaninchen bis hin zum Papagei war alles schon dabei. Natürlich freue ich mich darauf, andere Arten kennenzulernen und mein Wissen über die bisherigen zu vertiefen. Vor allem bin ich gespannt, wie es sein wird, mit Problemtieren zu interagieren. Diese mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen soweit zu bringen, dass sie bereit sind, in eine neue Familie zu treten.

In meinem zweiwöchigen Praktikum im Tierheim ... durfte ich in diese Sparte leider kaum Einblicke gewinnen. Zwei Wochen haben allerdings gereicht, um das Vertrauen zweier Angsthunde des Heims zu gewinnen. Jeden Tag näherten sie sich ein klitzekleines Stück mehr, bis sie schließlich aus meiner Hand fraßen. Solche Momente bleiben mir in Erinnerung und bereiten mir eine große Freude. Die körperliche Arbeit, die mit dem Job verbunden und welche für mich kein Problem darstellt, habe ich zu in der Zeit spüren bekommen. Jedoch hat es mir sehr gut gefallen, sonst würden Sie diesen Text nicht vor Augen liegen haben.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine große Aufgabe auf mich zukommen wird, wenn ich den Beruf als Tierpfleger antreten werde.

Gerne bin ich bereit, vorab in Ihrem Tierheim ein Praktikum zu absolvieren.

...zur Frage

Wie schreibe ich das denn richtig... Wörtliche Rede, bin total verwirrt. Bitte helft mir...?

"Möglicherweise“, so dachte Maria, hatte sie in ihrer Unwissenheit einen Fehler begangen.

Stimmt dieser Satz aus grammatikalischer Sicht?

Ist vielleicht eine dumme Frage, aber ich bin mir nicht sicher.

Muss das "Möglicherweise", weil es ja "direkt" gedacht wird wirklich in Anführungszeichen?

Oder schreibt man: Möglicherweise, so dachte Maria, hatte sie in ihrer Unwissenheit einen Fehler begangen

Das sieht komisch aus...

Wenn ich es aber in Anführungszeichen setze, frage ich mich, ob ich überhaupt den Satz in der direkten Rede beginnen darf, nur um ihn dann in der indirekten zu beenden.

Oder muss ich dann: "Möglicherweise“, so dachte Maria, "hatte ich in meiner Unwissenheit einen Fehler begangen".

Klar, die zweite Variante geht auf jeden Fall. Aber geht auch die andere?

Ich korrigiere gerade die Deutsch Hausaufgaben und offenbar haben 25 Jahre Spracherfahrung in meiner Muttersprache noch nicht so wirklich gereicht...

...zur Frage

Hase überfahren und noch lebendig was tun?

Hallo, Ein Freund von mir hat letztens einen Hasen angefahren, mit dem Auto, versteht sich. Es war klar, dass der Hase sich davon nicht erholen würde, also hat er ihn um ihn zu "erlösen" dreimal überfahren, damit er auch wirklich tot war. Ich persönlich empfinde das jedoch als äußerst grausam gegenüber dem Tier, da es erst nach dem dritten mal tot war. Nun frage ich mich, wie ich in der Situation gehandelt hätte. Gibt es eine weniger grausame Methode, den Hasen zu erlösen und wenn ja, welche? Danke für Antworten schon mal im Voraus :-)

...zur Frage

Wie kann ich meine Katze dazu bringen, dass sie keine kleinen Tiere mehr fängt?

Kann ich meine Katze irgendwie dazu bringen, dass sie keine Mäuse, Vögel etc. mehr bringt? JEDE Nacht bringt sie 1-2 Tiere. Meistens Mäuse, aber auch schon Vögel, Ratten, Maulwürfe und sogar schon einen ausgewachsenen Hasen! (Der Hase war fast schon größer als sie selbst!) Aber es ist nicht nur das Problem dass sie sie fängt und bringt. Oft leben diese Tiere noch und stellen sich nur Tot. Wenn die Katze sie dann rein bringt, werden sie wach und hauen ab und wenn es Mäuse sind, verstecken sie sich unter dem Sofa und den Schränken. Oder was ganz besonders ekelig ist: Manchmal trägt sie sie rein und frisst sie auf. Dann liegen einzelne Gedärme und Blutspritzer auf dem Boden verteilt. Das kann einem dann schon mal den Appetit verderben. Kann man ihr das irgendwie "austreiben"? Oder kann man gegen ihre Jagtinstinkte und Triebe nichts machen? Und kommt mir bitte nicht mit: "Lass sie eben nicht mehr raus" ;-) Danke schon mal =D

...zur Frage

Neue Wellensittiche fressen nicht-seit 3 Tagen...

Ich habe am Montag Morgen zwei Wellensittiche gekauft. Natürlich ist mir klar das sie sich erst an die neue Umgebung gewöhnen müssen, das habe ich oft genug gelesen aber 3 Tage ohne Fressen und Trinken, ist das normal? Ich mache mir große Sorgen das die beiden Verhungern... Ich habe schon alles mögliche Versucht:

Futter und Wasser im ganz normalen Napf an der Seite des Käfigs hängend, Futter auf den Boden gestreut und Wasser auch auf den Boden gestellt, Hirse reingehängt, Ein Stück Apfel, und einen Kräcker

aber nichts davon wurde angerührt... die beiden sind noch Jung Vögel. Ab und zu zwitschern sie auch schon, aber das eher selten. Was kann ich machen damit sie fressen? Soll ich vielleicht den Raum für eine längere Zeit verlassen, weil sie nur heimlich fressen oder gibt es da einen anderen Weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?