Ich hab meine Mama entäuscht...

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Naja dann erzähl ihr das doch , dass das nen scheiß gefühl war und du es nie wieder machen willst. vielleicht vertraut sie dir ja. musst du nur richtig erzählen. grade wenns um alkohol geht muss man wirklich seine grenzen kennen. ein bisschen ist okay aber ich glaube wenn man einmal zu viel hat , will man das nie wieder. das hab ich mal so von nen paar bekannten gehört. rede einfach mit ihr. das du voll das schlechte gewissen hast und das du sie vor allen dingen auch verstehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führe ein offenes ganz normales Gespräch mit deiner Mama drüber. :) Sie kann dir am besten sagen wie sie sich fühlt und was sie denkt. :) Das zeigt auch das du reif bist und darüber nachdenkst was du machst. Und achja, sowas kann immer passieren. Das ist ihr bestimmt auch schon passiert. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Lass den Kopf nicht hängen. Ich finde es toll, dass du die Einsicht hast, dass es falsch war;) Das deine Mutter enttäuscht ist, dürfte nachvollziehbar sein. So ,wie es gelaufen ist, scheint es ja gut gewesen zu sein. Du kannst glücklich darüber sein, so eine Mutter zu haben und Sie kann froh darüber sein, dass Sie so ein einsichtiges Kind hat;) Es ist eine Konsequenz, die nicht schön ist, aber verständlich. Das Vertrauen muss Du Dir erst wieder verdienen. Und vielmehr als Dir Sorgen zu machen, wann Du wieder raus darfst- solltest Du Dir eher die Gedanken machen, wann deine Mutter Dir wieder vertraut. Denn Vertrauen zwischen zwei Menschen ist etwas sehr kostbares und sollte auch gepflegt werden.

Unternimm doch mal etwas mit ihr ;) Ich denke, das würde euch beiden auch gut tun !

Alles Gute und liebe Grüße

Sesostris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube deine Mutter wird dir das weggehen schon nicht verbieten. Du bist 16 also bist du doch sowieso bald am ausziehen. Da ist das was sie gemacht hat wirklich viel besser, sie hat dich nachdenklich gemacht und dabei ist dir klar das du nicht willst dass soetwas wieder vorkommt. Also wirst du beim nächsten mal weniger an Alkohol trinken und somit durchaus besser durchs leben kommen. Bedank dich bei deiner Mutter und mach ihr eine kleine Freude. Komm nicht mehr total besoffen nach Hause und du wirst sehen deine Mutter wird sehr Stolz auf dich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reaktion deiner Mama ist 1000x besser als jede Standpauke. Sie hat dich an deinem Gewissen sehr tief berührt, ich kann sie dafür sehr hoch achten und dich gleich wegen deiner Reaktion bewundern. So, und nun halte dich schön daran, dich nicht mehr zu betrinken. Irgendwie merkst du, dass du eine Limit hast, die du nicht überschreiten darfst. Viel Glück und Erfolg dabei. LG, Nx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann deine Mutti gut verstehen - meine war auch nicht so begeistert, als ich mit ca. 16 das erste Mal angetrunken nach Hause gekommen bin.

Am besten gehst du in die Offensive und sprichst mit deiner Mutter. Erzähl ihr von dem Abend, sei ehrlich und wenn es dir wirklich leid tut, wird sie das merken.

Du wirst sicher mit Konsequenzen rechnen müssen, aber Vertrauen kannst du da wieder aufbauen, vorallem wenn es das 1. Mal war.

Vielleicht fragst du deine Mutter mal, wie sie früher gefeiert hat und wie das so gewesen ist. Das kann sicher auch für dich spannend sein.

Leider hört man heutzutage soviel von "Flatrate-Saufen", "Koma-Saufen" und Kindern sowie Jugendlichen, denen im Suff was passiert oder gar sterben - da musst du die Angst und Sorgen deiner Mutter verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 16, daher hat sie so ein Verhalten vllt. eher um 2012 erwartet. Aber dass es passiert ist einfach wahrscheinlich und daher die ganze Dramatik übertrieben. Wenn du dich "schlecht fühlst" und dein Verhalten als nicht adequat ablehnst hast du schon alles gelernt was man draus lernen kann.

Ansonsten: Lass es dir nicht nehmen in dieser Zeit auch etwas zu eskalieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch selbst gemerkt, dass du einen großen Fehler gemacht hast. Deine Mutter ist mit Recht traurig und enttäuscht. Wenn Ihr Beide das Geschehene sacken lassen könnt, sprecht nochmal darüber. Du mußt Deiner Mutter beweisen, dass sie Dir wieder vertrauen kann. Hoffentlich hast Du wenigstens einen ordentlichen Kater? ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wärs denn, wenn du genau das hier deiner mutter erzählst? sag es ihr ganz offen und ich garantiere dir, sie wird nicht böse sein und wird dir auch nichts verbieten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar macht sich deine Mutter Sorgen, sie ist ja deine Mutter. Du bist aber letztlich für dich selbst verantwortlich und solltest mal überlegen, ob es gut ist, sich so zu vergiften, dass man sich übergibt. Trinke wenig und selten und du kannst viel Freude mit Alkohol haben. Wenn du deine Lektion gelernt hast, kannst du das deiner Mutter vermitteln und wenn du sie überzeugt hast, wird sie dir auch mehr vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist (wie ich) 16,du darfst das,das ist deine Entscheidung,ich persönlich war noch nicht betrunken,aber das kommt bestimmt noch. Dann trinke deiner Mutter zuliebe weniger,wenn du es schaffst,wenn nicht, dann muss sie das so verkraften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine güte, du bist 16! es ist normal, dass du manchmal betrunken nach hause kommst. kauf deiner mutter ein paar pralinen und reiß dich in zukunft ein bisschen zusammen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist wohl fast jedem in dem Alter schonmal passiert.Den Meisten war das so eine Lehre, dass sie in Zukunft vorsichtiger waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in die Zukunft! Mach`s nie wieder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mama wird früher sicher auch kein Unschuldslamm gewesen sein, also wird sie da wohl drüber hinwegkommen, das geht wohl jedem irgendwann mal so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also erstens: Weichei, lässt dich von deiner mutter in den arm nehmen -.-

zweitens: sag ihr das war ne einmalige sache, ich mein wenn du nich vorhast wieder besoffen zu werden, sag es ihr und sie versteht das es nur ein versehen war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiRLY16
03.10.2010, 12:37

Was ist den daran bitte schlimm wenn man sich von seiner mutter in den armen nehmen lässt! Nur wegen sowas ist man ein weichei Übertreibs mal bitte nicht!

0

zurückspulen-wo ist die frage?(tut mir echt leid wegen deiner mutter:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?