ich hab mein Führerschein vor 10 Jahren verloren .was tun?

5 Antworten

Das erfährst du, wenn du bei der Behörde nachfragst bzw. einen Antrag auf Neuerteilung stellst.

Du wirst wohl ein besonderes Aufbauseminar machen müssen, da Alkohol im Spiel war.

Zudem ist es möglich, dass erneute Prüfungen verlangt werden, da du den Schein ja jetzt schon länger nicht mehr hast und damals noch nicht lange hattest.

MPU je nach Promillewert ebenfalls möglich.

Du hast dich danach nie wieder um eine Wiedererteilung bemüht?

Wenn du den Schein dann wieder hast, läuft die Probezeit weiter. Durch den Verstoß wurde sie auf 4 Jahre verlängert, sodass du wenn du damals z.B. schon 1 Jahr geschafft hattest, dann jetzt noch 3 Jahre vor dir hast. In dieser Zeit gelten 0 Promille am Steuer.

Da die Fahrerlaubnis damals aber entzogen wurde, gehe ich mal davon aus, dass der Promillewert nicht ganz unerheblich war. (Oder wurde entzogen, weil das Aufbauseminar nicht fristgereicht absolviert worden ist?)

Was muss ich tun um ihn wieder zu bekommen?

Bei der Fahrerlaubnisbehörde einen Antrag auf Neuerteilung stellen.

Vor Neuerteilung ist ein besonderes Aufbauseminar zu absolvieren, die restliche Probezeit wird um 2 Jahre verlängert dann fortgesetzt und je nachdem wie hoch der BAK-Wert war muss man auch mit einer MPU rechnen.

Außerdem wird die Fahrerlaubnisbehörde den Nachweis der Fahrfähigkeiten verlangen, es sind also die theoretische und praktische Prüfung erneut abzulegen.

ich war vorhin wegen einen ähnlichen fall kurz bei einer fahrschule,mein tilgungsdatum ist der 16.01.2016 er sagte zu mir ich soll am 17.01.2016 einen Antrag auf wiedererteilung bzw.neuerteilung stellen bekomme dann alle Klassen von damals wieder

0

Hallo

siehe hier rein, da ist es super erklärt

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=18519

wenn du noch in der Probezeit warst wird noch ein besonderes Aufbauseminar angeordnet und die Probezeit um 2 Jahre verlängert.

außerdem wirst du nochmals die Prüfungen für den Führerschein machen müssen, aber nur die Prüfungen und keinen Unterricht oder Fahrstunden mehr

sollte die Promille über 1,6 gewesen sein musst du noch die MPU machen, die würde aber in 5 Jahren verjährt sein

1 jahr fahrverbot in der Probezeit

Ein Bekannter hatte mir erzählt das er für ein Jahr den Führerschein erzogen wird. Er ist in der Probezeit und den Führerschein hatte man schon einmal entzogen 1 Monat lang wegen Alkohol mit dem Fahrrad und kleinere Sachen wie telefonieren am Steuer. Er hatte erzählt das er dieses mal zu schnell auf der Autobahn war und zu weit aufgefahren ist. Jetzt muss er ein mpu machen und Praktische Prüfung. Kann das sein das man 1 Jahr den Führerschein weg hat wegen sowas oder verschweigt er mir was?

...zur Frage

Führerschein wiedererteilung möglich nach 10 jahren ohne mpu?

hallo habe vor ca. 10 jahren meinen führerschein verloren wegen btm. ist es möglich ihn wiedererteilen zu lassen aus dem ausland ohne mpu und prüfung?

...zur Frage

Wann ist die Probezeit vorbei? (Führerschein)

Also ich habe mit 17 meinen Führerschein bekommen. Habe dann noch 10 Monate mit Begleitenden Fahren gefahren. Seit Juni letzten Jahres bin ich 18 und fahre allein. Ich besitze meinen Führerschein im August 2 Jahre. Nach 2 Jahren ist die Probezeit ja vorbei. Aber wie ist das denn mit dem begleitenden Fahren? Zählt dieses Jahr auch zu den zwei Jahren mit? Ist meine Probezeit nun im August diesen Jahres vorbei oder ist sie erst nächstes Jahr im August vorbei? Denn jemand hatte mir erzählt, das die Probezeit erst ab dem 18 Lebensjahr gezählt wird. Stimmt das? Kann mich mal jemand aufklären?

...zur Frage

FÜhrerschein, Probezeit,mpu?

Ein bekannter von mir, hat damals mist gebaut und ein Punkt in Flensburg kassiert (in der Probezeit)

Nun hatte er die verlängerte Probezeit( 4Jahre)

Während der verlängerte Probezeit wurde er mit Alkohol erwischt. Die Folge FS entzug und mpu.

Nun hat er seinen FS wieder.

Was passiert jetzt mit der Probezeit?läuft die weiter?

Und was passiert wenn er wieder einen A Verstoß begeht( außer Alkohol und Drogen) muss er dann wieder zur mpu?

Da es sein 3.A Verstoß war aber wegen dem (2.A Verstoß /Alkohol ) schon zur mpu musste.

...zur Frage

Führerschein nach 10/15 Jahren neu beantragen, was geschieht bei rückzug des Antrages

Ich habe so vor geschätzten 10 jahren meinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer verloren.

Seit dem hatte ich zwar mehrfach mal bei der Fühhrerscheinstelle des Strassenverkehrsamtes angefragt, doch durch häufige Umzüge kam es nicht dazu das ich einen Antrag auf Neuerteilung stellte.

Da ich entweder immer in der Nähe des Arbeitsplatzes wohnte oder Arbeitslos war stellte sich für mich auch nicht der übermässige Drang dar den Führerschein UNBEDINGT wieder haben zu müssen.

Die hat sich jedoch durch Gesundheitliche einschränkungen (kaputte Knie) geändert.

Gerichtlich wurde damals keine Empfehlung ausgesprüchen das ich eine MPU machen müsse.

Ich habe hier bereits mehrere Beiträge gelesen da ging es um die 10 Jahre + 5 Jahre Anlaufhemmung (heisst es wohl).

In den Beiträgen wurde eines nicht ganz klar:

Kann ich den Antrag stellen und falls eine MPU verlangt wird, diese ggf. negativ ausfällt, den Antrag bei der Führerscheinstelle zurück ziehen ohne das die 10 bzw. 15 Jahre wieder von vorne Anlaufen so das ich den Führerschein ggf. in 5 Jahren einfach nur neu machen kann ohne MPU und auflagen?

 

sehe ich das richtig?

 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?