Ich hab mal kurze Fragen zu Horrormythen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegenfrage wieso gibt es Märchen :D
Spaß.
Also mal meine Psychoanalytische Antwort.

Der Mensch ist ein Gegner von Logik und Rationalismus. Übernatürliches und Sonderbares reizen ihn automatisch. (Natürlich gibt es Ausnahmen)

Märchen, Mythen, Sagen haben viele Ursprünge und Gründe der Erfindung
1.) Erziehung und Unterhaltung
Märchen für Kinder haben meist eine Moral und erziehen so das Kind.Und Oder sie besitzen einen Unterhaltungsfaktor der z.B. das Kind oder Zuhörer Ablenken soll. Lagerfeuergeschichte

2.) Drogen und Psychische Gründe wie Geltungsdrang
Hey ich wäre cool wenn ich der einzige hier bin der schon vom Candyman gehört hat. Ich glaub du verstehst.

Horrormythen sind meist zur Unterhaltung oder Abschreckung.
Wie Himmel und Hölle. Die Kirche erfand sie Ursprünglich um die Menschen zum besseren Handeln zu bewegn. Später wurden sie aber Missbraucht um Angst zu verbreiten und um Macht und Geld zu erhalten ->Beichte

Bei Arten fällt mir nichts ein. Höchstens halt als unterteilung in Intention des Erfinders.

Beim "blair witch project" wurde absichtlich vorher ein Gerücht verbreitet, das Video wäre eine echt. Es wurde komerziell einer der erfolgreichsten Filme, wenn mein Einnahmen zu Ausgaben vergleicht.

Gerüchte sind einfach zu machen, die Wirkung ist enorm.

Aus dem gleichen Grund wie es auch allerhand andere Sagen gibt. Sie dienen der Unterhaltung. Und damit ein möglichst großes Publikum angesprochen wird, muss die Geschichte fesseln und auch Raum für Spekulationen und Spannung bieten.

Was möchtest Du wissen?