Ich hab letztens im Internet gelesen , dass man Abends auf Kohlenhydrate verzichten soll weil sonst die Hormonproduktion eingeschränkt wird . Stimmt das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

nein, das stimmt nicht, KH werden zur Energiegewinnung eingesetzt

Es wird zwar von vielen erbittert bestritten, aber es ist trotzdem wahr:

Große Mengen KH gehören abends besonders wenig in den Körper, da kaum mehr körperliche und geistige Aktivität stattfindet. Deshalb landet da ein zuckriger Kuchen oder ein Nutellabrot besonders zielstrebig als Körperfett.

"Einschränkung Hormonproduktion" ist kaum der Grund.

Dafür hält das Sättigungsgefühl dann länger an und der Organismus baut die Reserven automatisch wieder bis auf den Normalzustand ab. Wenn er gesund ist...

Das Problem beim zuckrigen Kuchen und Nutellabrot sind nicht die Kohlenhydrate an sich, sondern die Tatsache, dass es sich um raffinierte Kohlenhydrate handelt. Raffinierte Kohlenhydrate sind hoch konzentriert und isoliert, bringen also genau die Stoffe nicht mit, die für ihre Verarbeitung nötig wären. Das führt zu heftigen Stoffwechselstörungen und die führen dann zu Krankheiten und mitunter auch mal zu Störungen der Hormonproduktion. Oder zu Übergewicht, Rheuma, Allergien, Gefäßkrankheiten und etlichen anderen Krankheiten. Das ist natürlich grundsätzlich so, wenn man solche minderwertigen Nahrungsmittel ißt - und nicht nur abends.

Die genannten Produkte sind umso problematischer, weil sie zusätzlich auch noch Auszugsmehle und/oder raffinierte Fette mitbringen, die genau das gleiche Problem verursachen.

0
@joangf

Wer braucht schon nachts ein Sättigungsgefühl... Man schläft viel besser, wenn der Magen nicht drückt. Ich bin jedenfalls noch nie wegen Hunger aufgewacht.

0

Nein. Wenn du keine Kohlenhydrate ißt, produziert sie der Organismus im Rahmen der Gluconeogenese selbst. Er muss ja den Blutzuckerspiegel konstant halten.

ja iss lieber Eiweiß

Was möchtest Du wissen?