Ich hab keine Talente!?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Willkommen im Club! 🙃

Das mit den Talenten, dass ist so eine Sache. Ich bin lÀngst keine 13 mehr, und die Tage, wo ich denke, ich kann gar nix, die gibt es immer wieder. Eigentlich recht hÀufig sogar.

Na ja, ich finde nicht mal meine eigenen Talente ( aber muss ich denn wirklich unbedingt welche haben...?), daher siehst du es ganz richtig, dass ich dir erst recht kaum bei der Suche behilflich sein kann.

Aber vielleicht kann ich Dir helfen, was ganz anderes zu finden: nÀmlich die Erkenntnis, dass es gar nicht sonsehr darauf ankommt, dem Vergleich mit allen möglichen Leuten standzuhalten.

Immer, wenn ich einen schwerbehinderten Menschen sehe, bin ich dankbar, dass ich eigentlich doch ganz schön viel kann, wenn man mal den Blick weg von den " Schönen und Reichen" hin zu den wirklich benachteiligten lenkt.

Viel wichtiger finde ich, dass es ein paar Menschen gibt, die einen weitgehend einfach nehmen, wie man ist. Nie hatte ich das GefĂŒhl, was besonderes zu sein, selbst mein  Vater hĂ€tte offensichtlich gern gehabt, ich sei " besser" , als ich nun mal bin. 

Dennoch: ich habe immerhin einen Vater! Und er liebt mich auf seine Weise, wenn auch nicht vollkommen. Und ich hatte nie viele Freunde - aber doch immer ein Pasr Menschen, die mir wohlgesonnen sind und unter meiner manchmal stachligen Schale wohl so was wie ein goldenes Herz sehen...

Sei einfavh Du - und wenn es ein paar Dinge gibt, die dir ein bisschen Spaß machen, dann mach sie eben ein bisschen. 

Was wollen wir denn alle? - GlĂŒcklich sein! Und dazu braucht man nichts besonderes sein.

Klar, in deinem Alter ist einem das Urteil der Kammeraden wichtig. Da hilft nur eins: etwas schneller "erwachsen" und selbstzufrieden werden.😊

Willkommen im Club! 🙃

Das mit den Talenten, dass ist so eine Sache. Ich bin längst keine 13 mehr, und die Tage, wo ich denke, ich kann gar nix, die gibt es immer wieder. Eigentlich recht häufig sogar.

Na ja, ich finde nicht mal meine eigenen Talente ( aber muss ich denn wirklich unbedingt welche haben...?), daher siehst du es ganz richtig, dass ich dir erst recht kaum bei der Hilfe behilflich sein kann.

Aber vielleicht kann ich Dir helfen, was ganz anderes zu finden: nämlich die Erkenntnis, dass es gar nicht sonsehr darauf ankommt, dem Vergleich mit allen möglichen Leuten standzuhalten.

Immer, wenn ich einen schwerbehinderten Menschen sehe, bin ich dankbar, dass ich eigentlich doch ganz schön viel kann, wenn man mal den Blick weg von den " Schönen und Reichen" hin zu den wirklich benachteiligten lenkt.

Viel wichtiger finde ich, dass es ein paar Menschen gibt, die einen weitgehend einfach nehmen, wie man ist. Nie hatte ich das Gefühl, was besonderes zu sein, selbst mein  Vater hätte offensichtlich gern gehabt, ich sei " besser" , als ich nun mal bin. 

Dennoch: ich habe immerhin einen Vater! Und er liebt mich auf seine Weise, wenn auch nicht vollkommen. Und ich hatte nie viele Freunde - aber doch immer ein Pasr Menschen, die mir wohlgesonnen sind und unter meiner manchmal stachligen Schale wohl so was wie ein goldenes Herz sehen...

Sei einfavh Du - und wenn es ein paar Dinge gibt, die dir ein bisschen Spaß machen, dann mach sie eben ein bisschen. 

Was wollen wir denn alle? - Glücklich sein! Und dazu braucht man nichts besonderes sein.

Hör erst mal auf, dich an den Anderen zu messen. Du kannst auch nicht in sie reingucken. Vielleicht sind die mit den guten Schulnoten ja genau die, die neidisch auf deine Beweglichkeit und dein Talent beim Turnen sind. Zugeben wĂŒrden sie es vielleicht nicht, aber es kann in ihnen kochen.

Dann freue dich an den kleinen Erfolgen. Tu was fĂŒr die Schule. Manche FĂ€cher erscheinen zwar etwas unnĂŒtz, aber Sprachen (auch mit nutzlosen Gedichts-Interpretationen) machen eloquent, Mathe braucht man manches nie wieder und manches tĂ€glich (auch stark abhĂ€ngig davon, was man spĂ€ter fĂŒr einen weiteren Bildungs- und Berufsweg beschreitet) und Sport ist gesund und macht attraktiv. Wenn aus der 4 dann eine 4+ wird ist das ein Erfolg. Dann kommen die 3en. Freu dich ĂŒber jeden kleinen Fortschritt. Übrigens schrecken reine 1er-SchĂŒler im Beruf nachher auch die Personaler ab. Man hat lieber einen guten Normalo mit netter sozialer Ader als den Prototypen von Sheldon Cooper, ĂŒbertalentiert im Fachlichen und im FettnĂ€pchensuchen.

Und freue dich ĂŒber das, was im Sport klappt. Ich bin zwar im Berufsleben gut unterwegs, aber recht unsportlich. Dennoch klettere ich gerne und mache Kampfsport. Es dauert zwar lĂ€nger, bis ich die Bewegungen drin habe (mag manchen frustrieren, mich nicht), aber jeder Fortschritt macht sich bemerkbar und gibt neuen RĂŒckenwind. Vielleicht ist genau das deine Motivation, weiter zu turnen, wenn du merkst "das kann ich, da bin ich gut drin, und ich werde immer besser". Und wie gesagt, der Neid mancher Anderer ist dir gewiss, denn du bist in was besser, als die Anderen. Aber das ist halt nicht der Weg, wie man groß wird.

Es heißt so schön "Was dich nicht umbringt, macht dich hĂ€rter". Die harte Schule des Lebens macht aus dir bestimmt einen erfolgreichen Menschen als aus irgendwelchen verhetschelten Gören.

Auch wenn du es nicht hören willst: Bei der Suche nach deinem Talent kann ich dir nicht helfen. Das kann kaum jemand, außer vielleicht Leute aus deinem direkten Umfeld. Aber du kannst an dir als Ganzes arbeiten. Und der Schub kommt daraus, schlecht zu sein nicht als Niederlage zu sehen, sondern als Ansporn besser zu werden und sich ĂŒber jeden kleinen Schritt dorthin zu freuen. Lösungsorientiertes statt problemorientiertes Denken. Jeder kleine Teilerfolg steigert das SelbstwertgefĂŒhl, wenn man ihn richtig zu schĂ€tzen weiß. Ich bin sicher, du hast Teilerfolge und siehst sie nicht.

Manchen kann dabei Hypnose helfen. Hypnotherapie wirkt anerkannt, da sie den Willen zur Lösung immer mehr ins Unterbewusstsein bringt und damit tiefer an der Wurzel packt, als simple Alternativen zu Problemen. Aber du kannst es auch ohne Hypnose schaffen.

Hallo,

mach dich davon frei, dass du in irgendetwas ganz besonders herausstechen musst, es ist praktisch unmöglich, dass jeder Mensch auf dieser Welt in irgendeinem Bereich allen anderen weit überlegen ist ;-)

Du musst nicht "talentiert" sein, um etwas machen zu "dürfen" und erst Recht musst du nicht "talentiert" sein um an etwas Freude zu haben. Ich habe Null musikalisches Verständnis, singe trotzdem gerne (und extrem schief) und spiele ziemlich schlecht Klavier - aber es macht mir Spaß. Meine Freundin spielt wirklich sehr gut Klavier - Jo, die singt auch besser als ich - das ändert ja aber nicht sdaran dass ich das nicht auch gerne machen kann^^

Mag ja sein, dass man gerne sagt "jeder hat ein Talent" - Puh, ich kenne da jetzt nicht so wirklich viele Leute von, dass meiste ist harte Arbeit, gekoppelt mit Freude an einer Sache und ich glaube gerade letzteres fehlt dir.

Suche nicht nach dem, was dich von der Masse abhebt oder was dein Talent ist, sondern nachdem was dich glücklich macht, dass ist nicht immer ganz einfach, aber hilfreich

Beutelkind 05.07.2017, 20:17

⭐

:)

1

Ich hab eigentlich keine Lust zu antworten, weil ich mag deine sportliche, schlaue, hübsche, gutsingende Freundin viel mehr als dich :o)

Talente sind gar nicht so wichtig. Wichtig ist nicht, was du kannst sondern was dir Spaß macht, dich erfüllt, was dich glücklich machen kann. Es hilft dir ja nicht, wenn du die weltbeste Turnerin bist, aber keinen Spaß daran hast und im Sommer in der Halle Depressionen bekämst, weil du viel lieber draußen in der Sonne wärest. Also widme dich den Dingen, die dein Interesse finden oder eben einfach Spaß machen. Es sei denn, es handelt sich um Drogen oder etwas Gemeines oder Ungesetzliches^^

Was die Schule anbelangt: Erfülle mindestens deinen Pflichtteil. Mache die Hausaufgaben, denn die sind erstens für das Verstehen wichtig. Und zweitens ist es sehr viel stressiger, ohne Hausaufgaben in die Schule zu kommen, als diese zuvor daheim zu erledigen. Wenn du deinen Pflichtteil erldigst und es trotzdem nicht schaffst, dann ist das zwar schade, aber dann hast du dir dennoch nichts vorzuwerfen.

Wenn deine Freundin dieses und jenes kann, dann hat sie dafür sicherlich
auch Zeit investiert. Vielleicht verfügst du über mehr Freizeit.
Vielleicht beneidet dich deine Freundin sogar darum?

Ich hab Zeit meines Lebens auch immer Leute bewundert. Uih, der kann singen, uih der kann tanzen, uih, der spielt Gitarre oder Klavier. Wenn ich so nachgedacht habe, hab ich aber nie mit jemandem tauschen wollen. Erstens fand ich bei genauem Hinschauen immer etwas, das an solchen Leuten auszusetzen war. Und zweitens wäre das für mein bequemes Leben viel zu stressig gewesen, dieser oder jene andere zu sein.

Du scheinst schon viel ausprobiert zu haben, aber mit 13 Jahren kann das alles nur eine recht kurze Zeit gewesen sein. Diese Ungeduld ist, so denke ich, dein größtes Problem.

Auch einem Talent muss man Zeit und Übung widmen, um es zu entdecken, denn das Talent zeichnet sich dadurch aus, dass du "schneller" neue Erfolge erzielst, als untalentiertere Personen. Also dass du durch Übung schneller besser wirst. Aber besser werden musst du halt erst trotzdem.

So etwas zu beurteilen, ist sehr schwer, da man nur selten geeignete Bezugspersonen hat, um so etwas zu vergleichen.

Ich schätze mal, dir geht es darum, als "Naturtalent" von Anfang an großes Können zu beweisen und direkt voll durchzustarten. Das ist leider, auch wenn es dir nicht hilft, wirklich nicht der richtige Weg, die Dinge anzugehen.

Hat dir denn vom dem, was du ausprobiert hast, etwas ganz besonders Spaß gemacht? Wenn ja, dann mach einfach damit weiter und selbst wenn du darin kein besonderes Talent hast, besser wirst mit der Zeit zwangsweise. Übung macht den Meister, ob schnell oder langsam. Aber wenn es Spaß macht, dann ist das egal.

Denn mit Talenten kann es auch passieren, dass du in etwas talentiert bist, das dir eigentlich so gar nicht gefällt. Dann hast du zwar dein Talent entdeckt, wegen dem Nichtgefallen bringt es am Ende trotzdem nicht viel.

Jedenfalls gibt es keinen Weg, direkt herauszufinden, worin man talentiert ist. Du musst, wie du es bisher getan hast, die Dinge halt ausprobieren, ihnen Zeit geben und vor allem darfst du nicht vergessen, dass Talent und Spaß nicht zwingend beieinander liegen.

Spaß hat jedoch den Vorteil, dass du dich leidenschaftlicher damit beschäftigst und trotzdem schneller besser werden kannst. In dem Fall ist es aber, trotz Spaß, die Frucht harter Arbeit, auch wenn es dir nicht so vorkommen mag.

DasMaedchen1708 05.07.2017, 20:28

Du hast recht ich bin ungeduldig aber ich habe auch schon viel versucht ich wahr 1 Jahr ihm Chor hab 2 Jahre Getanzt und Gitarre gespielt und Flöte. Ich habe auch von meinen 6 Lebensjahr weg bis ich 9 oder 10 war geritten aber meine Reitlehrerin ist leider an Krebs erkrankt und seitdem reite ich nicht mehr..

0
Trejn 05.07.2017, 20:44
@DasMaedchen1708

Das mit deiner Reitlehrerin tut mir Leid. Um ihretwillen solltest du das Reiten aber nicht aufgeben, wenn es dir Spaß gemacht hat.

Ich glaube aber kaum, dass dir alle Lehrer bei den Tätigkeiten immer gesagt haben, dass du kein Talent hättest. Wie gesagt, Talent sagt eher aus, wie schnell du besser wirst und gerade wenn du ungeduldig bist, empfindest du es vielleicht nur so, als ob du nicht so talentiert wärst. Hast du schon einmal andere gefragt, was sie von deinen Leistungen halten oder gehalten haben?

Und du musst auch für dich entscheiden, ob "Talente" wirklich so wichtig sind. Wie gesagt, unterm Strich macht immer Übung den Meister und Spaß ist auch oft hilfreich, aber eben nicht dasselbe.

Wenn du allerdings wirklich unbedingt deine besonderen Talente entdecken willst, befürchte ich, dass du nur weiterhin neue Dinge ausprobieren musst, bis deine Leistungen deine Ungeduld übertreffen... Ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dieses Hinterherjagen den Aufwand wert ist.

0
DasMaedchen1708 05.07.2017, 21:31

Die meisten Jungs in der Klasse meinen (außer 2-3) das ich dumm bin :( Aber die meisten Mädchen hätten gesagt das ich einfach lieb bin so wie ich bin und die 3 Jungs auch. In Sport werde ich zwar nicht dumm genannt aber ich werde blöd angeschaut weil "Mehr kann die dumme doch eh nicht!".......

0
Trejn 05.07.2017, 21:50
@DasMaedchen1708

Solche Sprüche hören leider sehr viele Menschen. Man kann es nur ignorieren, weil es nie stimmt.

Du musst dich nicht beweisen oder so, indem du mit irgendwas Besonderem auftrumpfst. Gerade wenn du dich dazu zwingst, macht es das eher schlechter und wenn deine Talente zufällig nicht bei etwas liegen, was die anderen auch als großartig anerkennen, würde das nicht einmal etwas bringen....

Falls du dich gemobbt fühlst, dann kann ich dir nur raten, mal das Gespräch mit deinen Eltern oder Lehrern zu suchen, oder die Sprüche stumpf als dumme Sprüche abzutun. So etwas darfst du nicht persönlich nehmen.

0

Niemand hat wirklich Talent. Alles ist nur viel, viel Übung und vielleicht ein kleines bisschen Begabung.

Probier ein paar Sachen aus, vielleicht macht dir ja ein Instrument zu spielen Spaß oder du findest es super, zu schnitzen oder so was. Es gibt viele Möglichkeiten!

Es gibt eigentlich liebe schlechten Schüler-nur faule. Ich bin mir sicher das du viele Sachen besser kannst als andere.  Jeder Mensch kann irgendwas besser als ein anderer. Deine Freundin mag dich so wie du bist, sonst würde sie dich ja nicht lieben. Also lass den Kopf nicht hängen! :) ich bin mir sicher, das du viele Talente hast, die du noch nicht entdeckt hast

Hey
Mir ging bzw geht es ähnlich.
Ich hab die suche nach einem vorzeige talent bei mir aufgegeben.
Mein Talent
Ich kann überall wo ich möchte einschlafen. Ob im sitzen an der Bushaltestelle oder im stehen in der u-bahn( kann ich nich empfehlen das aufwachen kann schmerzhaft sein)
Ich bin nicht dumm oder so. Ich musste mir mein wissen hart erlernen. Leider is mein Gedächtnis nich so das fiteste so das nach ein paar Wochen wo all das wissen nich mehr benötigt wird wech is.

Naja egal, vllt hast du ein Talent von dem du nur noch nix weist? Empathie oder gute Zuhörerin oder irgendwie sowas.

Such nich jetzt schon wie verrückt und geh nicht so hart mit dir ins Gericht, außerdem ist es wichtig das du dich nicht mit anderen vergleichst.

Schließlich bist du mit deinem Körper und Geist ein Individuum und gehst deinen eigenen Weg!

Glück auf

Was möchtest Du wissen?