Ich hab keine Lust um Selbstverständliches (da Internes aus der eigenen Familie) und lange Geregeltes, notariell Festgehaltenes, zu kämpfen, was nun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst auch auf dein Erbe verzichten, wenn es das ist, was du ausdrücken wolltest. Dazu ist es nur nötig beim Notar eine Bestätigung zu unterschreiben, dass du das Ererbte nicht haben möchtest. Dann kannst du die Andren sich darum streiten lassen.

"Notariell Festgehaltenes" ist beim Notar hinterlegt. Testamente werden vom Nachlassgericht oder vom Notar eröffnet. Wenn du die Urkunden zerreist, sind sie deshalb noch lange nicht verschwunden.

Was möchtest Du wissen?