Ich hab kein geld mehr zum essen, was tun?

21 Antworten

Also 150€ sollten für Essen völlig reichen, muss ja nicht jeden Tag Kobehummer geben. Euch sollte klar sein, dass ihr wegen denen eben nicht hungern müsst. Einen Euro für 3 Pakete Nudeln kannst du sicher noch auftreiben. Ansonsten Vollzeitjob suchen.

Ja, können sie.

260€ geteilt durch 4 Wochen, sind 60€ pro Monat. +20 € für Sachen die man immer mal wieder nachkaufen muss (Zahnpasta, Toilettenpapier, Reiniger usw)

Wenn Du am Tag 2 Liter Wasser trinkst geht das auch mit Wasser aus dem Hahn, wenn es Blubb haben muss, kostet das täglich etwa 25ct (Pfand nicht eingerechnet). Damit ist Dein Trinkbedarf gedeckt. 0,25€ × 30 = 7,50€ rechne noch 10 Liter als Reserve ein, haste nen Zehner. Und es bleiben noch 250€.

Ich kenne Deinen Hunger und Geschmack nicht, aber ein Haushaltsbuch (gibt es auch als App) hilft Dir Deine Kosten im Blick zu halten.

Trink Wasser aus dem Wasserhahn.

Und bitte um einen Vorschuss von 20€. Kauf davon Haferflocken, Linsen, Nudeln. Also Dinge, die gute sättigen und wenig kosten. Vielleicht kannst du ein bisschen Öl von deiner Mitbewohnerin bekommen.

P.S. Wenn du nicht mit dem Geld umgehen kannst, dann teil es dir wochenweise auf. Das Geld von den nächsten Wochen solltest du dann nicht anrühren.

Frage doch deine Freunde ob sie dir ausnahmsweise ein wenig Geld leihen kann damit du dir was zum Essen kaufen kannst. Trinken kannst du in Deutschland auch vom Leitungswasser. Du darfst dich aber nicht daran gewöhnen dir Geld bei anderen zu leihen sondern nur in absoluten Ausnahmefällen. Alternativ falls sie dir nichts geben kann oder möchte, kannst du ein paar Sachen von dir verkaufen.

"Die" haben recht, lerne mal, mit deinem Geld besser umzugehen!

Natürlich hast du was zu trinken zu Hause, wenn du nicht gerade in einer baufälligen Bruchbude wohnst, nämlich einwandfreies Leitungswasser. Trink das, bis es wieder neues Geld gibt.

Und ansonsten sollte dein Geld locker reichen, WENN du dir nichts bestellst, sondern selbst kochst. Ich habe vor einigen Tagen mal ausgerechnet, wie viel ich eigentlich für Essen und Drogerieartikel brauche. Das ist bei mir eine Kategorie, weil ich sehr viele Lebensmittel bei d.m. oder Rossmann kaufe. Das Ergebnis war: etwa EUR 200 pro Monat. Und das, obwohl ich wirklich nicht sparsam lebe, sondern vegan, und da kostet der Käse EUR 2,99, das Hummus EUR 1,99, das "Fleisch" EUR 2,99 für eine kleine Packung, das Eis EUR 3,99, die Milch meistens EUR 1,49. (Natürlich esse ich nicht nur solche Produkte, sondern auch ganz normales Brot, Obst und Gemüse, Müsli - aber der Preis für diese besonderen Produkte macht sich schon bemerkbar.)

Wenn du also mit EUR 260 nicht auskommst, stimmt da was nicht. Ich vermute da ein paar Döner oder sogar ein paar Zigaretten darunter. Lass beides weg, schon geht's dir finanziell besser. :-)

Was möchtest Du wissen?