Ich hab kein Bock mehr232323

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Itokitu,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Ich weiß es ist schwer ich wurde eine lange zweit gemobt aber versuch diese dinge zu ignorieren irgendwann geht sowas vorbei Es gibt auch schöne dinge im leben für die es sich auszahlt zu warten ich 16 und habe noch keinen freund und nur wenige freunde doch für die zahlt es sich aus alles andere zu ertragen...

Ich schrieb bereits ungefähr das in meiner Nachricht zuvor:

Ein Leben besteht nicht nur aus Familie und Schule. Gerade du solltest dir mal Gedanken drüber machen, wie schön dein Leben sein kann. Du bist fast volljährig. Du kannst demnächst selbst über dein Leben bestimmen. Du wirst mit den Menschen zusammenleben können, mit den du es möchtest. Freue dich doch schon auf diese Zukunft. Sie ist es wirklich wert, erlebt zu haben. Bitte nimm dir aber nicht dein Leben, denn das bringt keinem etwas und noch schlimmer: Wieder eine scheinbar liebenswerte Menschenseele weniger. Mach was aus deinem Leben, nur du hast das Werkzeug dazu.

Wie auch bereits gesagt: Falls du mit jemandem drüber schreiben möchtest, ich habe immer ein Ohr offen.

Danke für die ganzen Tipps .... ich muss nur 2 monate aushalten dann bin aus ausgezogen .... aber hab iwie immernoch im kopf ob ich das überhaupt im leben schaffe... das ich halt vllt auch bei der Ausbildung nicht weiter komme und auch nicht dort vllt denn druck stand halten kann ... oder wie ich danach weiter machen soll .... hab mit paar freunden drüber geredet nach Österreich zu gehen ... und dort neu anzufang nach der ausbildung .. ob aber weis nicht ob das Geld mäßig klappen wird ... hab ständig diese gedanken im Kopf "Schaff ich sowieso nicht" ....

0

Therapie ist aber wirklich nicht ganz falsch, wenn du schon mit Selbstmordgedanken anfängst!

Ich denke ja immer falls ich irgendwie scheie drauf bin, Carpe Diem (Nutze den Tag), du lebst nur einmal ;) Versuche mit deinen Eltern zu reden, nimm das Leben einfach lässig, das wird schon, war auch mal in so ner Phase ;)

Ok, das hört sich jetzt erst mal alles nicht so tolle an. Ich denke sich das Leben zu nehmen ist auf keinen Fall der richtige Weg.

Habt ihr an der Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer dem du dich öffnen kannst? Wir haben sogar eine extra Sozialarbeiterin dafür. Manchmal hilft es, aber auch einfach mit einem Freund oder einem Bekannten, dem man vertraut, drüber zu sprechen. Ich kenn mich da auch nicht genau aus, aber vielleicht gibt es auch Foren im Internet. Wo man sich mit Leuten, denen es genauso geht, austauschen kann.

Zudem sagtest du, du bist 17, dann musst du natürlich auch für dich heraus finden. Ob du vielleicht noch das eine Jahr aushältst und dann ausziehen kannst.

Du hast zwar gemeint nichts mit Therapie oder so. Aber ich denke man kann, wenn man Probleme hat immer beim Jugendamt anrufen. Die helfen einem sicher weiter und kennen sich aus mit solchen Problemen.

Weiß ja nich wann du 18 wirst aber ich würde möglichst schnell ausziehen und irgendwo in einer anderen stadt studieren oder jab suchen. Möglichst ein neues leben anfangen.

jeder hat mal phasen in denen es einen schlecht geht, glaub mir es kommen wieder bessere

Therapie !

beste möglichkeit oder geh in eine wohngruppe

Was möchtest Du wissen?