Ich hab jetzt schon viele Fragen zu gewissen Haustieren gestellt, aber welches passt jetzt wirklich zu mir?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi,

laut Deinen Anforderungen und dem was Du bereit bist zu tun beschreibst Du hier gerade die Haltung von Kaninchen in freier Wohnungshaltung (Ich halte meine 3 selbst in freier Wohnungshaltung^^).

Wichtig wäre aber das Du sie nicht zeitweise in einen Käfig sperrst, da Kaninchen rund um die Uhr Platz brauchen. Aber ein artgerechtes Gehege wäre kein Problem. Besser wäre aber dauerhafte freie Wohnungshaltung; musst nur alles absichern, zB die Kabel in Kanälen verstecken, die Steckdosen abdecken (Kindersicherung rein), etc. Wichtig wäre aber wohl das Du keine Tapete in der Wohnung hast, denn diese wird von Kaninchen gerne verspeist XD

Wenn es Kaninchen werden sollten, dann bitte vorher informieren und nur holen, wenn Du mit allem einverstanden bist damit sie bei Dir ein schönes Leben führen können ;)

Hier (m)eine grobe Übersicht zu Kaninchen-/haltung:

Und hier die beiden derzeit besten deutschen Kaninchenwebseiten:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 10:43

Wie handhabst du das mit dem Kot der überall rumliegt?

0
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 11:09

Keine Tapete, wie soll das gehen?

0
Kommentar von Fragant1995
19.05.2017, 11:29

Danke - Aber welcher Vermieter wird denn erlauben die Tapete in der Wohnung abzunehmen zu dürfen?

0

Hmmm also eigentlich wären Frettchen für dich ideal, nur das sie halt immer mal ganz gerne zwicken. 

Wirklich beißen tun aber die wenigsten nach einer gewissen Eingewöhnung. 

Ich halte meine Frettchen in freier Wohnungshaltung im Wohn/Schlafzimmer und das klappt super :) 

Momentan habe ich drei. Eine davon ist am liebsten für sich, einer schläft ständig auf mir, und die dritte will immer dann Aufmerksamkeit, wenn schon einer da ist ^^ 

Neulich bin ich auf dem Sofa eingeschlafen, und beim Aufwachen lagen 2 von 3 auf mir ^^

Das coole an Frettchen ist, das sie bis zu 17 Stunden am Tag schlafen, und in ihren 30 minütigen Wachphasen alle 2-3 Stunden dafür voll aufdrehen. 

Wenn man dann noch das Glück hat, ein "Koma Frettchen" zu haben, kann man soviel kuscheln wie man will. (Komafrettchen werden unter Frettchenfreunden Frettchen genannt, die SO FEST schlafen, das man ihnen dabei sogar die Krallen schneiden, oder die Ohren putzen kann) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 13:54

Zwicken die blutig?

1
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 13:55

Und was fressen die?

1

Meiner Meinung nach wäre eine Katze was für dich, genauer britische Kurzhaar Katzen denn diese gelten, als besonders ruhig Katzen sind sehr eigenständige Tiere, aber wenn du dich mit einer eingelebt hast wird, sie dir ihre Zuneigung zeigen ich würde auch empfehlen Katzen schon, als junge zu kaufen da dadurch der Bund zwischen Besitzer und Katze noch stärker wird, außerdem sind Katzen mit die saubersten Haustiere, die man haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larouchefleur
18.05.2017, 09:23

Der Vorschlag ist gut, ich würde allerdings zwei Katzen holen, dann ist die eine auch nicht einsam, wenn man in der Arbeit ist. Wenn es nur eine kleine Wohnung werden soll, also so 1-2 Zimmer, dann wären kleinere Tiere sinnvoller.

1

Chinchillas sind Gruppentiere, die tagsüber schlafen und gegen Abend munter werden und gerne Freigang haben. Wenn man seine Wohnung Nager-sicher gestaltet, sind die Kleine (finde ich) echt klasse. Mit Geduld und Ruhe kommen sie freiwillig zum kuscheln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest erst einmal einen Vermieter finden, der Haustiere erlaubt!

Falls du das Glück hast und einen Vermieter gefunden hast, der Tiere erlaubt, dann solltest du erst mal versuchen alleine zurecht zu kommen.

Such dir am besten eine Wohnung in einer ländlichen Gegen, dort sind Tiere oft erlaubt und falls es eine Katze wird, kann sie auch mal raus.

Tiere im Käfig wie z.B. Hamster, Hasen und Co. passen gar nicht zu dir.

Es würden eher Katzen zu dir passen und davon kannst du locker 3 Stück halten. Katzen kommen ohne Probleme 2 Tage allein zurecht aber sie brauchen genügend Futter und Wasser. Außerdem machen Katzen in ein Katzenklo. Wenn ein Tier auf den Boden macht, kannst du ganz schnell Probleme mit dem Vermieter bekommen!

Wenn du keine Katzen willst, kann ich dir noch Hühner empfehlen. Dann hast du jeden Tag frische Eier zum Frühstück. Ein kleines Gehege kannst du in der Wohnung und am Balkon einrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 00:06

Also ich habe zig Fach im Internet das man Kannnicht frei halten kann in der Wohnung ihnen zum Schlafen und Rückzugsort aber den Käfig lässt.

0
Kommentar von Fragant1995
18.05.2017, 00:21

Da kann man bestimmt ne Lösung finden. Die Katzeidee finde ich nicht schlecht, aber Kannnichen würden mir auch gefallen, aber da streiten sich ja alle drum ob man die drinnen halten kann oder nicht -_-

1

Hamster, vor allem für Anfänger, Meerschweinchen mehrere Rennmäuse usw.

Für Fortgeschrittene Schrecken, Eidechsen kurzlebige kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort wird erst in ca. 2 Jahren akut.

Bis dahin und ggfs. für die Zeit danach empfiehlt sich ein "Plüschhund", der Ihnen nicht allzuviel Probleme und Gedanken bereiten dürfte!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratten könnten ev gut zu dir passen. Das oder Katzen, aber bitte nicht beides gleichzeitig ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?