Ich hab jemanden Sterben sehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm das zum Anlass dein eigenes Leben zu überdenken. Das sind immer wieder diese Tage an denen man merkt, dass man den gleichen Naturgesetzen unterliegt wie jedes andere Lebewesen auf diesem Planeten auch.

Wenn er mit Tattü-Tatta wegebracht wurde, bedeutet es nicht automatisch, dass er starb. Da Hilfe vor Ort war könnte es auch gut ausgegangen sein.

Nach solchen Erlebnissen zieht man einen Strich unter sein Leben und rechnet nach. Welche Wünsche und Träume hab ich gehabt? Sind es immer noch meine Wünsche und wie weit bin ich bei deren Verwirklichung? War ich immer anständig, mag ich den Menschen, der mir da im Spiegel zurückblickt?

An so einem Tag enschloß ich mich mal ein Ehrenamt anzunehmen, um meinem Leben mehr Sinn zu geben und auch gute Spuren auf dieser Erde zu hinterlassen. Das war definitiv eine meiner besseren Entscheidung und ich hab es nie bedauert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal das dich das noch eine Weile beschäftigt. Ich nehme an, es sind auch noch keine dir nahe stehenden Personen oder Bekannte gestorben. Das gehört zum Leben dazu und es wird nach ein paar Tagen wieder"besser". ( Das ist zumindest meine Erfahrung bei eigentlich fremden Menschen, bei Familienangehörigen kann es natürlich sehr viel länger dauern, bis der erste Schock etc. überwunden ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird eine Weile brauchen bis du die Bilder aus dem Kopf bekommst, versuche mit jemanden zu sprechen Freund oder einem Seelsorger/Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchen die Bilder aus deinem Kopf zu vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterMcFly
17.09.2016, 09:11

Versuche ich ja aber wollte ja jetzt schlafen gehen aber das geht nicht

0
Kommentar von Realisti
17.09.2016, 09:30

Warum solle man das verdrängen? Ich würde eher aktiv damit umgehen und mich fragen, weshalb warf es mich so aus der Bahn? Was hat mich daran geschockt? War mir nicht bewußt, dass es auch junge Menschen treffen kann oder war es Mitgefühl?

Sich damit außeinanderzusetzen gehört zum Erwachsen-werden dazu. Wenn man sich erst Gedanken über Leben und Tod macht, wenn es einen nahen Angehörigen erwischt, dann ist man völlig überfordert.

0

Was möchtest Du wissen?