Ich hab immer wieder Todessehnsucht, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Apollo78,

es wäre wichtig, dass Du mit jemandem sprichst, dem Du vertraust, damit Du nicht allein mit diesen Gedanken bist. Falls Du in Deinem persönlichen Umfeld niemanden hast oder lieber mit einem Außenstehenden sprichst, der Dich nicht persönlich kennt, kannst Du es auch bei http://www.telefonseelsorge.de versuchen, dort findest Du telefonische und schriftliche Beratungsmöglichkeiten.

Selbstmord ist keine Lösung, und Du bist bestimmt kein hoffnungsloser Fall. Sofern Du das noch nicht gemacht hast, könntest Du Dich auch an Deinen Hausarzt wenden, der Dich auch weiterüberweisen kann. Deine Todessehnsucht kann Ausdruck einer Depression sein, zu der auch das Gefühl der Hoffnungslosigkeit gehört. Dafür gibt es heutzutage verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage-Support

7 Antworten

Ich hab es auch ein paar Mal probiert, nicht geschafft (wie man merkt) und irgendwann eingesehen, dass sich töten einfach ein unglaublicher Kraftakt ist und dass ich dieses Leben wohl bis zum Ende durchmachen muss.

Sicher wäre es angenehmer zu sterben oder nie geboren worden zu sein. Aber ich hab Typen im Krankenhaus gesehen, die jetzt mit einer zertrümmerten Hüfte im Rollstuhl sitzen, weil sie aus dem Fenster gesprungen sind. Es ist gar nicht so leicht sich umzubringen.

Hör auf, dich mit anderen Menschen zu vergleichen und genieß die kleinen Dinge im Leben und hau den Fernseher weg, der macht einen krank, weil man dauernd eingeredet bekommt, was man nicht alles erreichen muss, was aber im Endeffekt alles Unsinn ist.

Edit: Achja, lern zu meditieren und achte auf deine geistige Hygiene, das ist sehr wichtig. Der Buddhismus ist in der Hinsicht eine gute Lehre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apollo78
05.03.2017, 21:24

Du verstehst es nicht, ich hasse mich selbst, weil ich ein Versager bin und auch lange Zeit weil ich Schwul bin, jetzt kann ich meine Homosexualität etwas akzeptieren aber nur etwas.

1

da hilft nur erkenntnis, was ein selbstmord eigentlich ist.

---selbstmord ist immer ein falscher ansatz um probleme zu lösen.

---denn wir sind auf der erde, um alles zu lernen, was sie uns bietet.

---wird der körper des menschen von ihm selber unbrauchbar gemacht, so muß er nachtodlich so lange auf seinen selbstmord schauen, wie er noch zu leben gehabt hätte.

---er sieht dann alles, was er noch zu erledigen die chance gehabt hätte.

---das versäumte muß dann in einem nächsten leben unter erschwerten umständen nachgeholt werden, da sich alles auf der erde inzwischen weiterentwickelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest mit menschen deines vertrauens reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen Therapeuten.

Ich bin mir sicher, dass du schon was erreicht hast. Egal was.

Ich denke jeder hat Situationen durch wo er keinen Ausweg gesehen hat, egal wer du, ich oder sonst wer.

Ich denke, wenn du dir jemanden zur Hilfe suchst kommst du auch auf die Beine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apollo78
05.03.2017, 22:02

Was sol ldas bringen

0
Kommentar von Schneefall222
05.03.2017, 22:03

Die Aussage ist nicht verständlich.

0

warum bist du nicht zufrieden mit deinem leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apollo78
05.03.2017, 21:25

Ich bin ein Versager.

0

Einen Psychologen oder Therapeuten aufsuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apollo78
05.03.2017, 21:16

So eine Therapie dauert ewig und ich weiss das der Effekt nur gering sein wird. Suizid wär einfacher. Sehr einfach sogar. Und alle meine Probleme wären weg, endlich Erlösung.

0

Was möchtest Du wissen?